Motorradtraining/Instruktoren-Tipps (Teil 12) Hilfskräfte

Foto: fact
Kräfte sparen und einfach mal loslassen
Kräfte sparen und einfach mal loslassen
Die bei rotierenden Rädern entstehenden Kreiselkräfte helfen, das Motorrad zu stabilisieren. Ab zirka 25 km/h endet der instabile Bereich, das einspurige Fahrzeug bleibt allein durch die Kreiselkräfte in der Senkrechten, beim Geradeausfahren braucht der Fahrer fast keine Kraft. Und je höher die Geschwindigkeit, desto größer werden diese Kräfte. Positiv für die stabile Fahrt geradeaus, negativ für schnelle Richtungswechsel.
Anzeige
Foto: Brodbeck
Das MOTORRAD action team hat schon viele tausend Motorradfahrer geschult. Jörg Klare zum Thema Geradeauslaufstabilität.
Das MOTORRAD action team hat schon viele tausend Motorradfahrer geschult. Jörg Klare zum Thema Geradeauslaufstabilität.
Mit der Geradeauslaufstabilität lässt es sich wunderbar spielen. Also beschleunigen und im großen Gang rollen lassen. Jetzt die Hände vom Lenker. Durch leichte Ruckbewegungen das Motorrad ein wenig in Schräglage kippen, sofort erfolgt ein Lenkeinschlag auf diese Seite. Aber durch die entstehende Fliehkraft richtet sich das Motorrad wieder auf. Nur nicht zu langsam dabei werden, sonst wird die Fahrt instabil.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote