115 Jahre Dainese und AGV Anzeige: Weil die Zukunft die Vergangenheit kennen muss

Anniversario Collection – Dainese und AGV feiern gemeinsam 115 Jahre Motorrad-Leidenschaft

Jeder der sich in der Motorrad-Welt bewegt kennt die beiden italienischen Kult-Labels Dainese und AGV. Beide stehen für höchste Sicherheit, gepaart mit Style, Performance und Komfort – und das seit Jahrzehnten. Um genau zu sein vereint beide zusammen in diesem Jahr eine 115-jährige Leidenschaft für den Motorradsport. Denn die Dainese Group, der seit 2007 auch AGV angehört, feiert ihr 45-jähriges Jubiläum. Dabei ist Dainese quasi noch ein Jungspund im Vergleich zu AGV, die seit nunmehr 70 Jahren für Schutz im Motorsport sorgen.

Es war das Jahr 1947, als Gino Amisano aus Valenza das Unternehmen AGV (Amisano, Gino, Valenza), und damit den Grundstein eines der prägendsten Labels für den Motorsport gründete. Vom Beginn der ersten Motorradrennen in den späten 40ern, über legendäre F1 Fahrer bis hin zu den modernen Helden der MotoGP, von der Entwicklung des ersten Helmes 1947 bis zu den im Windkanal getesteten und an modernsten Computern optimierten Designs – AGV revolutioniert damals wie heute die Motorsportwelt.

Genau wie Gino, war auch Lino Dainese getrieben von einer Vision. Eine Vision, die 1968 bei einem Vespa-Trip nach London entstand, als der damals 20-jährige Lino von den Ton-Up Boys und ihren Lederjacken inspiriert wurde. 1972, vier Jahre später, war es soweit und mit der ersten Motocross Hose wurde die Firma Dainese gegründet. Von da an folgte eine Innovation auf die andere: von der ersten Lederkombi, dem ersten Rückenprotektor über die Einführung der Knee-Slider bis hin zum modernen Airbagsystem D-air® – Daineses "Mission Safety" wird niemals enden. 

Um dieser langjährigen Erfahrung und Expertise zu huldigen, begibt sich die Dainese Group mit ihrer "Anniversario Kollektion" auf eine Zeitreise und präsentiert Bekleidung und Helme die, angelehnt an damals, im Retro-Style überzeugen und dabei technisch auf dem neuesten Stand sind. MOTORRAD hat für Euch die Kollektionen unter die Lupe genommen und zeigt dessen Highlights.

Foto: Hersteller

Legacy Leather Jacket

Die tiefschwarze Lederjacke im Retro-Stil überzeugt mit Ton in Ton-Patches auf Brust und Schulter. Vorne prangt der Dainese Schriftzug im typischen Stil der siebziger Jahre. Am linken Ärmel verweisen drei historische Logos auf die Geschichte der italienischen Marke. Stehkragen, zwei Außentaschen und eine Innentasche sowie Front-Zippverschluss runden die Jacke ab.

Foto: Hersteller

AGV 1947 Leather Jacket

In der Farbe des ersten Helms von AGV aus 1947 gehalten, zollt diese Lederjacke der damals neuen Technik zur Herstellung halbstarrer Lederhelme Tribut. Mit Stehkragen und Reißverschluss im Style klassisch gehalten, besitzt sie Mikro-Patches an Schultern und Brust, die mit Schriftzug und Farben der AGV Anfangszeit versehen sind.

Foto: Hersteller

AGV 1947 T-Shirt

Im Braunton des ersten AGV Lederhelmes gehalten, zeigt das T-Shirt das historische Logo des Unternehmens. Rot und Grün, die Farben der piemontesischen Gemeinde, die fünf einander schneidenden olympischen Ringe, sowie die Abkürzung AGV für Gino Amisano, Vor- und Nachname des Gründers, und Valenza, seine Heimatstadt.

Foto: Hersteller

Essence T-Shirt

Das Essence T-Shirt zeigt einen der ersten Entwürfe des "Speed Demon", das Logo von Dainese. Damals entworfen von einer befreundeten Architektin und im Laufe der 45 Jahre mehrmals modernisiert.

Foto: Hersteller

12 Champions T-Shirt

Wo Motorräder und Siege sind, ist Dainese nicht weit. 12 Weltmeister-Rennanzüge von Dainese-Athleten präsentieren sich auf diesem Shirt nicht nur als grafische und farbliche Übersicht, sondern zeigen eine einzigartige Chronik, welche die Bedeutung von Dainese im Motorradsport unterstreicht.

Foto: Hersteller

Fast-7 T-Shirt

Eine Nummer, ein Champion. Die Zahl sieben sowie die Farben dieses T-Shirts verweisen sofort auf Barry Sheene. Das britische Ausnahmetalent war nicht nur bekannt für seine Erfolge, sondern auch für seine Persönlichkeit und natürlich seinen wilden Fahrstil. Dainese arbeitet seit jeher eng mit seinen Athleten zusammen und so war es Barry, mit dem der erste Rückenprotektor entwickelt wurde.

Foto: Hersteller

King-K T-Shirt

1978 kommt mit Kenny Roberts ein Fahrer aus Übersee in die Moto-GP, der durch seine Erfahrung im Dirt-Track und mit seinem weltweit einzigartigen Stil für Aufsehen sorgt. Er ist Dainese Athlet und fährt ein gelb-schwarzes Motorrad. Mit ihm entsteht der erste Kneeslider, um sein Knie zu schützen, das ständig auf dem Boden rieb.

Foto: Hersteller

AGO 1 T-Shirt

"Mino", alias Giacomo Agostini, hat sie alle in den Schatten gestellt. Er gilt als bester Motorradrennfahrer der Geschichte und ist mit 15 Siegen der erfolgreichste Fahrer der Motorrad-Weltmeisterschaft. Seine Zusammenarbeit mit Dainese begann 1975 und hält bis heute. Waren vorher Rennanzüge schwarz, kam mit ihm Farbe in den Rennsport. Und auch noch heute ist Giacomo Botschafter der Marke. Ein Grund mehr also, ihm mit diesem Shirt in seinen Farben zu huldigen.


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote