Aprilia Dorsoduro 1200

Aprilia Dorsoduro 1200 (2015)
Foto: Aprilia
Hersteller: Aprilia

Aktuelle Gebrauchtangebote

2016

Die Aprilia Dorsoduro 1200 charakterisieren ihr kräftiger, kerniger V2-Motor und die aktive Sitzposition. ABS und Traktionskontrolle funktionieren gut, die enorme Handlichkeit ist für eine ausgewachsene 1200er erstaunlich. Etwas mehr Rückmeldung und damit Sicherheit dürfte das Fahrwerk jedoch geben. Nicht mehr zeitgemäß sind der überlaute Sound und der unmäßige Durst der Dorsoduro. Ob Aprilia die Dorsoduro 1200 für 2017 auf Euro 4 umrüstet und diese Mankos dann behebt?

Anzeige

2015

Modell: Aprilia Dorsoduro 1200 ABS/ATC
Hubraum: 1197 ccm
Leistung KW (PS): 96,0 (130,6)
Zylinder: R 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 870
Trockengewicht: 212

2013

In der großen Dorsoduro erlebte der von Piaggio entwickelte 1200er-V2 seine Premiere. Seit 2012 tanzt er auf leichteren, weil geschmiedeten Rädern über die Landstraßen. Wie die Dorsoduro 750 hat auch dieses Supermoto-ähnliche Funbike trotz Enduro-Genen keinen stollenbereiften Vorgänger, legt sich am liebsten mit Geräten vom Schlage einer KTM Supermoto 990 und Ducati Hypermotard an. Mit 130 PS ist sie in diesem Kreise Chef im Ring, und die haben mit etwa 220 Kilogramm leichtes Spiel. Der ebenso kurzhubige wie trinkfreudige Motor wiegt nur sechs Kilogramm mehr als bei der 750er, die 1200er sieht ihr zum Verwechseln ähnlich. Es erfreut die prima Kombination aus Präzision und Handlichkeit, die dank gutem Ansprechverhalten der Federelemente sogar mit Komfort dienen kann und eben mit deutlich mehr Druck gepaart ist. Sehr hilfreich, dass die Dorsoduro 1200 eine Antischlupfregelung ebenso serienmäßig hat wie ein ABS der neuesten Generation.

Technische Daten Aprilia Dorsoduro 1200 (TV)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,8 mm
Hubraum 1197 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8700 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 160 mm / 155 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1528 mm
Lenkkopfwinkel 65,1 °
Nachlauf 118 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 870 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 12799 Euro

2012

Die größte und stärkste Supermoto-Maschine wollte Aprilia mit der Dorsoduro 1200 auf die extra leichten Räder stellen. Für aktive Fahrer, die viel Leistung und die Unterstützung von ABS und Traktionskontrolle genießen wollen. 131 PS aus dem 1200-er-V2-Motor sind ein Wort – der Verbrauch von 7,8 L/100 km leider auch. Beim MOTORRAD-Alpen-Masters-Vergleich (Ausgabe 17/2012) erwies sie sich als handlich, offenbarte aber auch Fahrwerkschwächen.

Technische Daten Aprilia Dorsoduro 1200 ABS/ATC (k.A.)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,8 mm
Hubraum 1197 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8700 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 160 mm / 155 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1528 mm
Lenkkopfwinkel 65,1 °
Nachlauf 118 mm
Leergewicht vollgetankt 223 kg
Sitzhöhe 870 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 12703 Euro

2012

In der großen Dorsoduro erlebte der von Piaggio entwickelte 1200er-V2 seine Premiere. Zur Saison 2012 wird er auf leichteren, weil geschmiedeten Rädern über die Landstraßen tanzen. Wie die Dorsoduro 750 hat auch dieses Supermoto-ähnliche Funbike trotz Enduro-Genen keinen stollenbereiften Vorgänger, legt sich am liebsten mit Geräten vom Schlage einer KTM Supermoto 990 und Ducati Hypermotard an. Mit 130 PS ist sie in diesem Kreise Chef im Ring, und die haben mit zirka 210 Kilogramm leichtes Spiel. Der extrem kurzhubige Motor wiegt nur sechs Kilogramm mehr als bei der 750er, die 1200er sieht ihr zum Verwechseln ähnlich. Fahrer freuen sich über die prima Kombination aus Präzision und Handlichkeit, die dank gutem Ansprechverhalten der Federelemente sogar mit Komfort dienen kann und eben mit deutlich mehr Druck gepaart ist. Sehr hilfreich, dass es für die Dorsoduro 1200 eine Schlupfregelung zum optionalen ABS gibt.

Technische Daten Aprilia Dorsoduro 1200 (TV)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,8 mm
Hubraum 1197 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8700 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 160 mm / 155 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1528 mm
Lenkkopfwinkel 65,1 °
Nachlauf 118 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 870 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 12799 Euro

2011

In der großen Dorsoduro erlebt der von Piaggio neuentwickelte 1200er-V2 seine Premiere. Wie die Dorsoduro 750 hat auch dieses Supermoto-ähnliche Funbike trotz Enduro-Genen keinen stollenbereiften Vorgänger, legt sich am liebsten mit Geräten vom Schlage einer KTM Supermoto 990 und Ducati Hypermotard an. Mit 130 PS ist sie in diesem Kreise Chef im Ring, und die haben mit zirka 210 Kilogramm leichtes Spiel. Der extrem kurzhubige Motor wiegt nur sechs Kilogramm mehr als bei der 750er, die 1200er sieht ihr zum Verwechseln ähnlich. Durch die fast identische Fahrwerksauslegung sind Aufsteiger gleich zuhause, freuen sich über die prima Kombination aus Präzision und Handlichkeit, die dank gutem Ansprechverhalten der Federelemente jetzt sogar mit Komfort dienen kann. Und die nun mit noch deutlich mehr Druck gepaart ist. Was dazu führt, dass es für die Dorsoduro 1200 auch eine Schlupfregelung zum optionalen ABS geben wird.

Technische Daten Aprilia Dorsoduro 1200 (TV)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,8 mm
Hubraum 1197 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8700 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 160 mm / 155 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1528 mm
Lenkkopfwinkel 65,1 °
Nachlauf 118 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 870 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 12799 Euro

2010

Technische Daten Aprilia Dorsoduro 1200 (TV)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,8 mm
Hubraum 1197 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8700 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 160 mm / 155 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1528 mm
Lenkkopfwinkel 65,1 °
Nachlauf 118 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht k.A.
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige