Aprilia Pegaso 650

Foto:
Hersteller: Aprilia

Aktuelle Gebrauchtangebote

2010

In der Anfangszeit des Motorradbaus war es üblich den Motor beim Konfektionär zu kaufen. Diese Tradition ist nicht ausgestorben, doch nun scheint auch Aprilia davon Abstand zu nehmen. Das wackere Triebwerk der Pegaso – von Yamaha beigesteuert – gibt in der Factory wohl eine vorläufig bis 2010 verlängerte Abschiedsvorstellung, die Pegaso Strada sowie die Reiseenduro Trail sind nur noch in Restbeständen bei
einigen Händlern zu haben. Unbeschwert den Alltag, kleine und – warum nicht? – große Touren bewältigen, das schafft die Pegaso nämlich prima. Ihr gut abgestimmtes Fahrwerk bleibt stets brav, das Handling überzeugt, flottes Tempo ist locker drin. Erst auf schlechtem Asphalt gebieten die komfortabel ausgelegten Federelemente Einhalt. Kräftige und standfeste Bremsen haben alles im Griff, inklusive Passabfahrten im Zweipersonenbetrieb. Der Lenker liegt gut zur Hand, prima Sitzplätze fördern die Reiselust, nette Details wie Bordcomputer oder Staufach im 16 Liter fassenden Tank erhöhen sie noch. Wie von Aprilia gewohnt, liegt die Verarbeitung über dem Klassendurchschnitt.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Factory (VD)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis 7149 Euro
Anzeige

2009

In der Anfangszeit des Motorradbaus war gang und gäbe, den Motor beim Konfektionär zu kaufen. Zum Glück ist diese Tradition noch nicht ganz ausgestorben, doch nun scheint auch Aprilia davon Abstand zu nehmen. Das wackere, äußerst robuste Triebwerk der Pegaso - von Yamaha beigesteuert - gibt in der Pegaso Factory wohl eine Abschiedsvorstellung, die normale Pegaso sowie die Reiseenduro Trail verschwinden aus dem Programm. Schade. Unbeschwert den Alltag, kleine und - warum nicht? - große Touren bewältigen, das schafft die Pegaso nämlich prima. Ihr gut abgestimmtes Fahrwerk bleibt stets brav, das Handling überzeugt, flottes Tempo ist locker drin. Erst auf schlechtem Asphalt gebieten die komfortabel ausgelegten Federelemente Einhalt. Kräftige und standfeste Bremsen haben alles im Griff, inklusive Passabfahrten im Zweipersonenbetrieb. Der Lenker liegt gut zur Hand, prima Sitzplätze fördern die Reiselust, nette Details wie Bordcomputer oder Staufach im 16 Liter fassenden Tank erhöhen sie noch. Wie von Aprilia gewohnt, liegt die Verarbeitung über dem Klassendurchschnitt.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Factory (VD)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis 7149 Euro

2008

Im besten Sinne multifunktional möchte die Trail sein, tauglich für alles von Autobahn bis zum leichten Gelände. Rahmen und Motor stammen von der normalen Pegaso, doch das Fahrwerk weist sowohl längere Federwege als auch ein größeres Vorderrad und schmalere Bereifung auf. Es überzeugt mit komfortabler Abstimmung, gutem Geradeauslauf und hoher Lenkpräzision. Die Ausstattung der gut verarbeiteten Italienerin darf mit verstellbarem Windschild, Bordcomputer und Handschuhfach als gehoben gelten.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Trail (VD)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 170 mm
Reifen 100/90 R 19 , 130/80 R 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2008

Wer beim Namenszusatz dieser Pegaso an Öhlins-Federelemente und Mehrleistung denkt, der liegt falsch. Anders als bei Tuono oder RSV lässt Aprilia hier Fahrwerk und Motor unverändert und rüstet seinen Einzylinder nur mit radialer Bremszange, golden eloxierten Felgen und einigen Karbonteilen zur Factory hoch. Die Vorderbremse funktioniert tatsächlich noch kräftiger und besser dosierbar als in der Basis-Version, was nicht darüber hinwegtröstet, dass es für die Pegasos nicht mal gegen Aufpreis ein ABS gibt.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Factory (VD)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis 7149 Euro

2008

Aus Norditalien kommt mit der Pegaso ein liebevoll gemachtes Bekenntnis zum Einzylinder. Was sicher auch daran liegt, dass Yamaha diesen Motor – er wird bei Minarelli, dem italienischen Tochterwerk der Japaner gebaut – als Konfektionsware feilbietet. Aprilia gelang eine ordentliche Abstimmung des wassergekühlten Einspritzers, die Pegaso hat gegenüber der Yamaha XT 660 allerdings ein wenig Drehfreude eingebüßt. Dafür kommt sie gleichmäßiger aus dem Drehzahlkeller, ab gut 3000 Touren zieht’s ordentlich voran. Die Laufruhe geht in Ordnung, der Verbrauch könnte etwas geringer ausfallen. Natürlich genügen 48 PS für beglückende Landstraßenerlebnisse, zumal auch das komfortabel abgestimmte Fahrwerk und die ordentlichen Bremsen wacker mithalten. Ganz schnelle Piloten wünschen sich etwas straffere Federelemente, an der Zielgenauigkeit werden auch sie nichts auszusetzen haben. Die Ausstattung mit Staufach im Tank und Bordcomputer spricht Touristen an, das bei allen Pegaso in zwei Höhen lieferbare Sitzmöbel bietet vorne einen guten und hinten einen befriedigenden Platz an.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Factory (VD)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis 7149 Euro

2007

Im kleinen Feld der Einzylinder-Enduros konnte sich die 2006er-Neuheit aus Noale auf Anhieb gut positionieren: geländetauglicher als die schwerere BMW F 650 GS, komfortabler als Yamahas kompromisslose XT 660. Von letzterer übernahm sie den wassergekühlten Vierventil-Single, allerdings fetter abgestimmt. Dadurch gewannen die Manieren bis in mittlere Drehzahlregionen, die Drehfreude litt deutlich. Dennoch passen die Fahrleistungen, der Verbrauch leider nicht ganz. Einen Volltreffer landete Aprilia bei der Fahrwerksabstimmung, die Bremsanlage entspricht dem Klassenstandard. Deutlich darüber liegt bei Aprilia traditionell die Verarbeitungsgüte.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Trail (VD)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 170 mm
Reifen 100/90 R 19 , 130/80 R 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2007

Aprilia Pegaso 650 Factory

Aprilia

Aprilia Pegaso 650 Factory

MOTORRAD -1000-Punkte-Wertung: nicht bewertet

Bauart, Zylinder 1

Hubraum 659 cm³

Leistung 35(48) kW(PS)

bei Drehzahl 6250/min

Schadstoffklasse Euro 3

Leergewicht 191 kg

Sitzhöhe 800 mm

Vmax 165 km/h

Preis 7149 Euro T in Motorrad –

Variante 25(34) kW(PS)

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Factory (VD)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis 7149 Euro

2007

Möglichst unbeschwertem Motorradfahren verpflichtet sich die ebenso hübsch wie gut gemachte Pegaso 650, ehemals Strada. Dem Solisten dient sie sich gar als reisetauglicher Allrounder an. Zu zweit taugt sie eher für Tagesausflüge – immerhin. Wie die Trail vertraut sie auf einen ordentlich abgestimmten, recht kräftig antretenden Yamaha-Einzylinder. Das Fahrwerk besticht mit guter Präzision, sehr guter Handlichkeit und ordentlichem Komfort, die Bremse – leider ohne ABS – verzögert knackig und gut dosierbar. Weitere Trümpfe: ein angemessener Preis sowie die liebevolle Ausstattung mit unterhaltsamem Info-Display und Fach unterm Tankdeckel.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Factory (VD)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis 7149 Euro

2006

Schon kurz nach der Strada-Premiere sickerte durch, dieser freundliche Single solle nicht lange allein bleiben, sondern alsbald eine geländetaugliche Partnerin erhalten. Wer angesichts dieser Vorankündigung in den Annalen der Pegaso blätterte, durfte in mutigen Visionen schwelgen. Vom brutalen Anreißer bis zur bequemen Reiseenduro reicht die von diversen Vorgängerinnen abgedeckte Spannbreite. In Paris war nun Schluss mit Spekulation und Vorfreude, da stand die Trail auf dem Präsentierteller. Statt zweier trägt sie nur hinten 17-Zöller, vorn dagegen ein 19er-Rad, artgerecht mit Drahtspeichen versehen. Noch zwei Zoll mehr – wie bei Hondas Transalp – hätte Geländefreaks besser gepasst, aber diese eher begrenzte Zielgruppe möchte man mit der neuen 450er-Zweizylinder bedienen. Von welcher, schon wieder so ein schönes Gerücht, demnächst eine Zivil-Version erscheinen soll. Aber zurück zur Pegaso Trail mit ihrem Schnabel-Schutzblech. Sie spricht motorisierte Wanderer an, dazu passt der von Yamaha eingekaufte Antrieb. Der wassergekühlte Vierventil-Single soll seine Abstimmungsprobleme im unteren Drehzahlbereich überwunden haben, bleibt zu hoffen, dass er nun weniger trinkt. Er steckt wie bei der Strada in einem simplen, aber funktionalen Stahlrahmen, die mit 45er-Standrohren üppig bemessene Gabel erlaubt 170 statt bei der Strada 140 Millimeter Federweg. Das hintere Sachs-Gasdruckfederbein gestattet ebenfalls 170 Millimeter, ein Plus von 40. Die Vorderbremse schrumpfte von 320 auf 300 Millimeter, ihr muss ein Zwei- statt Vierkolbensattel genügen. Der Tankinhalt beträgt unverändert 16 Liter, die hinreichend lange Sitzbank gibt’s in zwei unterschiedlichen Polsterhöhen. Vom Start weg sollen adäquate Gepäcksysteme im bunten Zubehörregal stehen. Ohnehin landet die Pegaso mit gehobener Aussteuer beim Kunden: Unter der Sitzbank erfreut ein zwei Liter fassendes Gepäckfach, unter der vom Lenker aus zu öffnenden Tankklappe eine Schachtel für Kleinkram, das Multiinstrument bietet gehobenes Infotainment.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Trail (VD)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 170 mm
Reifen 100/90 R 19 , 130/80 R 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2006

Ein vor allem in seinen Details sehr ambitionierter Versuch in der unteren Mittelklasse – so hat sich die neue Pegaso schnell einen Namen gemacht. Sie vertraut nicht mehr wie ihre eher auf Enduro getrimmte Vorgängerin einem Rotax-Einzylinder, sondern dem bei Minarelli gefertigten Einspritz-660er von Yamaha. Der hat bis 6000/min zwar ordentlich Druck, bei Lastwechseln im unteren Drehzahlbereich aber seine Tücken, und die hat auch Aprilia nicht in den Griff bekommen. Außerdem säuft er: Sieben Liter bei konstant 130 sind eindeutig zu viel. Schade, denn das handliche Fahrwerk und die kräftigen Bremsen gefallen, die Verarbeitung stimmt auch bei dieser Aprilia.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 i.e. (RW)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 83,0 mm
Hubraum 652 cm³
Ventile pro Zylinder fünf Ventile
Verdichtung 9,1
Leistung 36,0 kW ( 49,0 PS ) bei 6300 /min
Max. Drehmoment 54 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Einschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 165 mm
Reifen 100/90 ZR 19 , 130/80 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1475 mm
Lenkkopfwinkel 61,3 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 383 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2006

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 Strada (VD)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 84,0 mm
Hubraum 660 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,0
Leistung 35,0 kW ( 47,6 PS ) bei 6250 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Doppelschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 130 mm
Reifen 110/70 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1479 mm
Lenkkopfwinkel 63,0 °
Nachlauf 103 mm
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 165 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

So geht’s auch: In denkbar liebevoller Verpackung wird Yamahas 660er-Einzylinder schon sehr bald das Straßenfahren lernen. Oder lehren? Auf jeden Fall sollten alle Ein- und Wiedereinsteiger bei ihrer Suche nach gut gemachtem Rüstzeug den Aprilia-Händler nicht vergessen und die Pegaso Strada betrachten. Die ist unwiderstehlich nett: Angefangen bei zwei unterschiedlich hoch gepolsterten Bänken, welche die Sitzhöhe auf 780 oder 810 Millimeter definieren, über eine kleine Verkleidung oder die ordentlich dimensionierte Sitzbank bis hin zu sinnigen Staufächern unter der Sitzbank beziehungsweise im Tank-Oberteil. Letzteres ist verschließbar, lässt sich aber bei laufendem Motor per Knopfdruck öffnen. Das erspart lästige Fummelei an Mautstellen und dergleichen. Es kann so einfach sein, schöne Motorräder zu bauen – man muss den Leuten nur beim Motorradfahren zuschauen. Der unverändert aus Yamahas XT 660 übernommene wassergekühlte Einzylinder leistet dank seines voluminösen Auspuff-Arrangements – in der Aprilia hat es zwei statt eines Endschalldämpfers – sogar zwei PS mehr, also 50. Bislang hat sich der gut abgestimmte Einspritzer mit reichlich Druck ab mittleren Drehzahlen beliebt gemacht, eine Ausgleichswelle zähmt die Vibrationen. Außerdem ist er sparsam, da reichen 16 Liter Tankvolumen sogar für große Touren. Der konventionelle Stahlrahmen vertraut auf ein massiges Hauptrohr und überlässt dem Triebwerk tragende Funktionen. Die Gabel mit 45 Millimeter dicken Standrohren gestattet 140 Millimeter Federweg, das in Federbasis und Zugstufendämpfung einstellbare und progressiv angelenkte Sachs-Federbein immerhin 130. Eine 320 Millimeter große Scheibenbremse sollte vorn genügen, zumal sie mit Brembo-Vierkolbenzange ausgerüstet wurde. Das Beste: Auf der Zubehörliste, die auch Heizgriffe und Koffer umfasst, steht ein ABS. Der Preis wird attraktiv, eine geländetauglichere Variante soll folgen.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 i.e. (RW)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 83,0 mm
Hubraum 652 cm³
Ventile pro Zylinder fünf Ventile
Verdichtung 9,1
Leistung 36,0 kW ( 49,0 PS ) bei 6300 /min
Max. Drehmoment 54 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Einschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 165 mm
Reifen 100/90 ZR 19 , 130/80 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1475 mm
Lenkkopfwinkel 61,3 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 383 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Ein problemloses Motorrad. Und hübsch obendrein. Fragt sich der Fachmann also, warum die überaus komfortabel abgestimmte und wendige Pegaso in Deutschland so wenig Liebhaber findet. Vielleicht, weil ihr wassergekühlter, bei Rotax gefertigter und ausgesprochen zuverlässiger Einspritz-Fünfventiler nach Erlass der letzten Geräuschbestimmungen deutlich an Drehfreude verloren hat. Aprilia versucht jetzt mit anderen Mitteln, den Verkauf anzukurbeln: Das Sondermodell Tuscany Tibet Raid hat längere Federwege, eine höhere Scheibe und ein Alu-Topcase. In Kombination mit passablen Offroad-Qualitäten und dem 21-Liter-Tank resultiert daraus ein fernentaugliches Ensemble.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 i.e. (RW)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 83,0 mm
Hubraum 652 cm³
Ventile pro Zylinder fünf Ventile
Verdichtung 9,1
Leistung 36,0 kW ( 49,0 PS ) bei 6300 /min
Max. Drehmoment 54 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Einschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 165 mm
Reifen 100/90 ZR 19 , 130/80 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1475 mm
Lenkkopfwinkel 61,3 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 383 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2003

Die Pegaso 650 i.e. hält wacker die Fahne der modernen, reisetauglichen Enduro-Singles hoch. Und setzt zu diesem Zweck auf einen ziemlich aufwendigen Motor. Zum Beispiel bedient sich der wassergekühlte, 652-cm³-Fünfventiler einer elektronischen Einspritzung mit zwei getrennten Düsen. Ergebnis: Gemessene 45 PS, welche die 200 Kilo schwere Enduro gemütlich anschieben. Dazu passen die komfortabel abgestimmten Federelemente sowie zwei bequeme Plätze, auf denen es sich prima touren lässt. Für größere Reisen steigt man am besten gleich auf das Sondermodell „Garda“, das serienmäßig Koffer und Topcase trägt.

Technische Daten Aprilia Pegaso 650 i.e. (RW)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 100,0 / 83,0 mm
Hubraum 652 cm³
Ventile pro Zylinder fünf Ventile
Verdichtung 9,1
Leistung 36,0 kW ( 49,0 PS ) bei 6300 /min
Max. Drehmoment 54 Nm
Zahl der Gänge Fünfganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Einschleifenrahmen
Federweg vorn/hinten 170 mm / 165 mm
Reifen 100/90 ZR 19 , 130/80 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1475 mm
Lenkkopfwinkel 61,3 °
Nachlauf 115 mm
Leergewicht vollgetankt 195 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 383 kg
Höchstgeschwindigkeit 160 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige