Aprilia RST 1000 Futura

Aprilia RST 1000 Futura
Hersteller: Aprilia

2004

Die Zutaten stimmen: wirkungsvolle Verkleidung, in Federvorspannung und Zugstufendämpfung einstellbare Federelemente, optionales, aber gut ins Fahrzeugkonzept integriertes Gepäcksystem, zwei prima Sitzplätze, gute Ausstattung und potenter Motor. Hinzu kommen als Schmankerl noch Einarmschwinge, unter der Sitzbank mündender Endschalldämpfer sowie Upside-down-Gabel. Na und? Genau: Wie viele Futura fahren in der freien Wildbahn rum? Eben. Dieses wirklich hervorragend gemachte, zuverlässige und fahraktive Motorrad strandet immer wieder an den Ecken und Kanten seines Designs. Über Geschmack lässt sich nicht streiten, aber Design muss ankommen. Punkt.

Technische Daten Aprilia RST 1000 Futura (PW)
Modelljahr 2002
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 97,0 / 67,5 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,4
Leistung 84,0 kW ( 114,2 PS ) bei 9300 /min
Max. Drehmoment 96 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 255 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1435 mm
Lenkkopfwinkel 64,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 444 kg
Höchstgeschwindigkeit 242 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2003

Im Süden nichts Neues – Aprilia schickt seinen konsequent gemachten Sporttourer unverändert in dessen dritte Saison. Vermutlich wird auch diese Zeit nicht reichen, die Mitglieder der Gore-Tex-Fraktion zahlreicher als bisher in den Sattel der Futura zu locken. Futura – zu futuristisch? Anfang der 90er gab es bereits eine Futura aus Noale, damals eine sportliche 125er. Wie ihre große Nachfolgerin mit Einarmschwinge – nur eines von vielen außergewöhnlichen Details der aggressiv im New-Edge-Style geformten Italienerin. Vielleicht kam sie zu früh mit all ihren Ecken und Kanten, die dem rundgelutschten Bio-Design Lebewohl sagten, ihren in die Blinker integrierten Spiegeln und dem zentral unter der Sitzbank mündenden Endschalldämpfer. Na, dräut Ihnen was? Genau, alles Merkmale, die 2003 schwer hip sind. Vielleicht holt der Trend die vorgepreschte Futura zu spät ein. Schade wär’s, denn der Sitzkomfort ist – auch zu zweit – hervorragend, der Windschutz der opulenten, Windkanal-erprobten Verkleidung setzt sogar Maßstäbe. So lassen sich selbst lange Trips bei Bedarf mit Volldampf lässig meistern.

Die RST 1000 bringt so ziemlich alles mit, wonach Tourern gelüstet. Serienmäßig sind ein vollständiges, blau hinterleuchtetes Cockpit inklusive Umgebungstemperatur-Anzeige, Steckdose, Hauptständer, pfiffige Einarmschwinge sowie Koffer plus ins Fahrzeug integrierte Halter.

Als Zugabe gibt es dann noch den mächtigen Bumms des bekannten 998-cm³-Rotax-Twins. Obwohl im Vergleich zur sportlichen RSV mille per geänderter Ansaugluft-Führung und neuem Auspuffdesign auf weichere Leistungsabgabe geeicht, brennt er noch immer wild durchs Drehzahlband. Und gibt sich untenrum unwirsch, das Durchfahren von Spitzkehren erfordert Konzentration. Was vom etwas eckigen Einlenkverhalten noch verstärkt wird. Bis auf dieses Manko gibt’s am Fahrwerk jedoch wenig zu meckern, komfortabel zieht die Futura ihre Bahn, das ganz flinke Umherwuseln liegt ihr allerdings weniger. Kein Wunder, gaben die Italiener dem Mille-Rahmen per veränderter Geometrie doch eine Extraportion Stabilität mit auf den Weg. Der hoffentlich bald zum Erfolg des verkannten Sport-Touristen führt.

Technische Daten Aprilia RST 1000 Futura (PW)
Modelljahr 2002
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 97,0 / 67,5 mm
Hubraum 998 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,4
Leistung 84,0 kW ( 114,2 PS ) bei 9300 /min
Max. Drehmoment 96 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsättel / 255 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1435 mm
Lenkkopfwinkel 64,0 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 444 kg
Höchstgeschwindigkeit 242 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige