Aprilia RSV4 Factory

Foto: Hersteller
Hersteller: Aprilia

2014

Unser Herz schlägt für Straßen-WM und Superbike-WM, und alles, was wir dafür entwickeln, sollen auch unsere normalen Kunden genießen können. So heißt der Leitsatz, nach dem in Noale Motorräder für den öffentlichen Straßenverkehr entwickelt werden. Das gilt selbst für die Naked Bikes und die Tourer im Modellprogramm, vor allem aber für die RSV4 Factory APRC ABS. In diese Maschine hat Aprilia wirklich alles gepackt, angefangen beim 184 PS starken 65-Grad-V4-Motor, mit dessen Rennableger Max Biaggi 2010 und 2012 Superbike-Weltmeister wurde. Dazu das schlichtweg sensationelle Fahrwerk mit Alu-Brückenrahmen, Öhlins-Federelementen und geschmiedeten Alurädern. Dazu alles, was den Aprilia-Tüftlern in Sachen Elektronik eingefallen ist: eine Motorsteuerung mit drei unterschiedlichen Mappings, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle, Renn-ABS, Schnellschaltanlage und die Launch-Kontrolle, die für außergewöhnliche Beschleunigungswerte sorgt.

Technische Daten Aprilia RSV4 Factory APRC ABS (RK)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 135,3 kW ( 184,0 PS ) bei 12500 /min
Max. Drehmoment 117 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt 202 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 406 kg
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Preis
Neupreis 22503 Euro
Anzeige

2012

Die Straßenversion von Max Biaggis WM-Siegerbike tut sich mit edlem Öhlins-Fahrwerk, selbstredend voll einstellbar, und zahlreichen Karbonteilen hervor. Auch im Motor gibt es Unterschiede, so ist die Länge der Ansaugtrichter bei der Factory variabel. Ebenso lassen sich Steuerkopfwinkel und Einbauhöhe des Motors variieren, die Monobloc-Bremsen trägt Brembo bei. Weltmeisterliches Beschleunigen zu ermöglichen, ist der Sinn der Launch Control genannten Funktion des APRC-Pakets. Zwei Knöpfe drücken, ersten Gang rein, Vollgas, Kupplung kommen lassen: Was üblicherweise zur Katastrophe führt, verwandeln Wheelie- und Traktionskontrolle gemeinsam mit einer halbautomatischen Schaltung – Hochschalten bei Vollgas ohne Kupplungseinsatz – in Geschwindigkeitszuwachs am Rande des physikalisch Machbaren. Zahlreiche Optimierungen im Inneren des Antriebs sollen auch der Standfestigkeit dienen, hilfreich nicht nur auf der Rennstrecke.

Technische Daten Aprilia RSV4 Factory APRC ABS (RK)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 135,3 kW ( 184,0 PS ) bei 12500 /min
Max. Drehmoment 117 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt 202 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 406 kg
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Preis
Neupreis 22503 Euro

2012

Technische Daten Aprilia RSV4 Factory APRC SE (k.A.)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 132,4 kW ( 180,1 PS ) bei 12500 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 845 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 406 kg
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Preis
Neupreis 22590 Euro

2011

Die Straßenversion von Max Biaggis WM-Siegerbike tut sich mit edlem Öhlins-Fahrwerk, selbstredend voll einstellbar, und zahlreichen Karbonteilen hervor. Auch im Motor gibt es Unterschiede, so ist die Länge der Ansaugtrichter bei der Factory variabel. Ebenso lassen sich Steuerkopfwinkel und Einbauhöhe des Motors variieren, die Monobloc-Bremsen trägt Brembo bei. Weltmeisterliches Beschleunigen zu ermöglichen, ist der Sinn der Launch Control genannten Funktion im Editionsmodell APRC. Zwei Knöpfe gedrückt, ersten Gang rein, Vollgas, Kupplung kommen lassen: Was üblicherweise zur Katastrophe führt, verwandeln Wheelie- und Traktionskontrolle gemeinsam mit einer halbautomatischen Schaltung – Hochschalten bei Vollgas ohne Kupplungseinsatz – in Geschwindigkeitszuwachs am Rande des physikalisch Machbaren. Zahlreiche Optimierungen im Inneren des Antriebs sollen auch der Standfestigkeit dienen, hilfreich nicht nur auf der Rennstrecke.

Technische Daten Aprilia RSV4 Factory (RK)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 132,4 kW ( 180,1 PS ) bei 12500 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
Preis
Neupreis 19503 Euro

2011

Die Straßenversion von Max Biaggis WM-Siegerbike tut sich mit edlem Öhlins-Fahrwerk, selbstredend voll einstellbar, und zahlreichen Karbonteilen hervor. Auch im Motor gibt es Unterschiede, so ist die Länge der Ansaugtrichter bei der Factory variabel. Ebenso lassen sich Steuerkopfwinkel und Einbauhöhe des Motors variieren, die Monobloc-Bremsen trägt Brembo bei. Weltmeisterliches Beschleunigen zu ermöglichen, ist der Sinn der Launch Control genannten Funktion im Editionsmodell APRC. Zwei Knöpfe gedrückt, ersten Gang rein, Vollgas, Kupplung kommen lassen: Was üblicherweise zur Katastrophe führt, verwandeln Wheelie- und Traktionskontrolle gemeinsam mit einer halbautomatischen Schaltung – Hochschalten bei Vollgas ohne Kupplungseinsatz – in Geschwindigkeitszuwachs am Rande des physikalisch Machbaren. Zahlreiche Optimierungen im Inneren des Antriebs sollen auch der Standfestigkeit dienen, hilfreich nicht nur auf der Rennstrecke.

Technische Daten Aprilia RSV4 Factory APRC SE (k.A.)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 132,4 kW ( 180,1 PS ) bei 12500 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 845 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 406 kg
Höchstgeschwindigkeit 290 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2009

Aprilia will 2009 in der Superbike-WM starten. Aprilia sucht einen Nachfolger für den wackeren 1000er-Zweizylinder der RSV 1000. Aprilia geht eigene Wege. Diese drei Ansätze mündeten in einem Motorrad, das den Atem raubt und verdient zum großen Star der Herbstmessen wurde. Moderne optische Dynamik wird hier mit einem noch nie gesehenen technischen Feuerwerk untermalt: Die Zylinder des enorm kompakten 65-Grad-V4 bilden mit dem Oberteil des Kurbelgehäuses ein Teil. Das bürgt für hohe Steifigkeit des mittragend in den Alu-Brückenrahmen integrierten Motors. Seine Drosselklappen werden von je einem Stellmotor pro Zylinderbank aktiviert, die Länge der Ansaugtrichter ist variabel. Über eine Anti-Hopping-Kupplung und ein Sechsgang-Kassettengetriebe wird die Kraft an den 190er-Hinterreifen weitergeleitet. Der rotiert auf seiner geschmiedeten Leichtmetallfelge in einer Schwinge mit verstellbarem Drehpunkt. Auch Steuerkopfwinkel und Einbauhöhe des Motors lassen sich variieren. Zumindest bei der Factory, und bei der stammen die Federelemente und Lenkungsdämpfer von Öhlins, die Monobloc-Bremsen steuert Brembo bei.

Technische Daten Aprilia RSV4 Factory (RK)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , V-Motor
Bohrung/Hub 78,0 / 52,3 mm
Hubraum 1000 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 132,4 kW ( 180,1 PS ) bei 12500 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 220 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1420 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 105 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 401 kg
Höchstgeschwindigkeit 295 km/h
Preis
Neupreis 19503 Euro
Anzeige
Anzeige