Aprilia Shiver 750 GT

Foto: Aprilia
Hersteller: Aprilia

2012

Eigentlich ist es ja nur ein Stück Plastik, was die normale Shiver zur Shiver GT macht. Statt der Lampenverkleidung trägt die GT eine rahmenfeste Halbschale, die sogar zwei verschließbare Ablagefächer für Kleinkram anbietet. Der Vorbau spendiert einen recht ordentlichen Windschutz, das Geräuschniveau hält sich dabei in erträglichen Grenzen. Gleichwohl bekommen die Schultern noch etwas Winddruck ab. Der V2 der Shiver GT zeigte beim MOTORRAD-Test gute Manieren im Touring-Modus, während das Fahrwerk mit unsensiblen Federelementen vorne wie hinten überraschte. Zum Tourer fehlt es ihr an Zuladung und an Fahrkomfort, vor allem für den Sozius. Das serienmäßige ABS zeigt sich auch hier von der sehr sportlichen Sorte, einen möglichen Überschlag muss der Fahrer mit eigener Sensibilität verhindern. Seinem eigentlichen Sinn, ein blockiertes Rad bei einer Schreckbremsung zu vermeiden, kommt das System aber zuverlässig nach.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver GT ABS (k.A.)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 416 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 9285 Euro
Anzeige

2011

Eigentlich ist es ja nur ein Stück Plastik, was die normale Shiver zur Shiver GT macht. Statt der Lampenverkleidung trägt die GT eine rahmenfeste Halbschale, die sogar zwei verschließbare Ablagefächer für Kleinkram anbietet. Der Vorbau spendiert einen recht ordentlichen Windschutz, das Geräuschniveau hält sich dabei in erträglichen Grenzen. Gleichwohl bekommen die Schultern noch etwas Winddruck ab. Der V2 der Shiver GT zeigte beim MOTORRAD-Test gute Manieren im Touring-Modus, während das Fahrwerk mit unsensiblen Federelementen vorne wie hinten überraschte. Zum Tourer fehlt es ihr an Zuladung und an Fahrkomfort, vor allem für den Sozius. Das serienmäßige ABS zeigt sich auch hier von der sehr sportlichen Sorte, einen möglichen Überschlag muss der Fahrer mit eigener Sensibilität verhindern. Seinem eigentlichen Sinn, ein blockiertes Rad bei einer Schreckbremsung zu vermeiden, kommt das System aber zuverlässig nach.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver GT ABS (k.A.)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 416 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 9285 Euro

2009

Einen wassergekühlten 750-cm³-V2 bietet sonst niemand in der Mittelklasse. Das Hubraumplus nutzt die Shiver für eine ansehnliche Drehmomentkurve und strammen Antritt schon aus niedrigen Drehzahlen. Gleichwohl bleibt ihr Twin bis zur Nenndrehzahl sehr agil. In der Bordelektronik sind drei Mappings hinterlegt, für Sport, Tour und Regen. Fast schon zu direkt folgt die Shiver im Sportmodus der Gashand. Diese überträgt ihre Befehle übrigens an ein Ride-by-wire-System, die Drosselklappen werden mittels elektronisch angesteuerten Stellmotors betätigt. Im Touring-Modus steht ebenso volle Leistung parat, setzt aber weicher ein - ideal für Alltag und Touren. Letzteren ist die Shiver durchaus zugewandt, leider scheuern die Schenkel des Fahrers an einer Sitzbankkante. Schade. Das Fahrwerk lenkt handlich ein, verlangt für tiefe Schräglagen nur geringen Kraftaufwand, hält präzise die Spur. Allenfalls der überbreite Hinterreifen erschwert auf buckeligem Untergrund die Spurhaltung. Optional erhalten die guten Bremsen ab sofort ein ABS, Langstreckenfahrer werden sich über die halbverkleidete, aber technisch identische GT-Version freuen.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver GT ABS (k.A.)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 416 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 9285 Euro
Anzeige
Anzeige