Aprilia SL 750 Shiver

Aprilia SL 750 Shiver (2015)
Foto: Aprilia
Hersteller: Aprilia

2015

Modell: Aprilia SL 750 Shiver
Hubraum: 750 ccm
Leistung KW (PS): 70,0 (95,2)
Zylinder: R 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 810
Trockengewicht: 205

Anzeige

2014

Die Shiver 750 ist Aprilias Angebot für die Motorrad-Mittelklasse – ein klassisch-italienischer 90-Grad-V2-Zylinder im Stahl-Gitterrohrrahmen. Der Sound aus der Underseat-Auspuffanlage begeistert, in Sachen Fahrleistungen musste sie sich jedoch allen Konkurrentinnen im großen Mittelklasse-Vergleichstest (MOTORRAD 10/2013) geschlagen geben. Dafür konnte sie bei der Alltagstauglichkeit Punkte sammeln. Die geringe Zuladung prädestiniert die Shiver für den Solobetrieb.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver ABS (RA)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt 210 kg
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 8990 Euro

2013

Der einzige 750er Zweizylinder-V-Motor in der Mittelklasse verschafft der Aprilia Shiver fast eine Alleinstellung, einzig die Ducati Monster 796 räubert noch in ähnlichem Revier. Der V2 zeigt auf dem Papier eine homogene Leistungskurve, hat in der Praxis jedoch mit herben Leistungseinbrüchen zu kämpfen. Das Ansprechverhalten ist wenig zufriedenstellend, die Ride-by-wire Technik, bei der Gasbefehle elektronisch weitergeleitet werden, bedarf noch der Feinabstimmung. Das gilt auch für die verschiedenen Fahrmodi Regen, Touring und Sport, wobei Sport in erster Linie ruppig bedeutet. Die Bremsen können hinsichtlich Wirkung und Dosierbarkeit überzeugen, das ABS regelt aber so spät, dass Stoppies durchaus drin sind. Während die Gabel vorne wenig sensibel reagiert, ist das Federbein so soft abgestimmt, dass es bei Soziusbetrieb schon mal überfordert wirkt. Für ein harmonisches Gesamtpaket bliebe den Technikern also noch einiges zu tun., Einzig Aprilia bietet in der Mittelklasse einen wassergekühlten 750-cm³-V2 an. Den Hubraum nutzt die Shiver für eine ansehnliche Drehmomentkurve und strammen Antritt schon aus niedrigen Drehzahlen. Gleichwohl bleibt ihr Twin bis zur Nenndrehzahl sehr agil. In der Bordelektronik sind drei Mappings hinterlegt, für Sport, Tour und Regen. Fast schon zu direkt folgt die Shiver im Sportmodus der Gashand. Diese überträgt ihre Befehle an ein Ride-by-wire-System: ein Stellmotor betätigt die Drosselklappen. Der Regenmodus kappt die Spitzenleistung; im Touring-Modus stehen alle Pferdestärken parat, setzen aber weicher ein als bei „Sport“ – ideal für den Alltag und entspannte Touren. Letztere schätzt die Shiver, leider scheuern die Schenkel des Fahrers an einer Sitzbankkante. Das Fahrwerk lenkt handlich ein, verlangt für tiefe Schräglagen nur geringen Kraftaufwand und hält präzise die Spur. Die guten Bremsen sind gegen 500 Euro Aufpreis mit ABS erhältlich, wobei Aprilia den Import der ABS-losen Varianten offenbar eingestellt hat und diese nur noch abverkauft. Die halbverkleidete GT-Version hat sich besonders unter Langstreckenfahrern Freunde gemacht.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver ABS (RA)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 122 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 240 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 8404 Euro

2012

Der 750er-Zweizylinder-V-Motor verschafft der Aprilia Shiver fast eine Alleinstellung, einzig die Ducati Monster 796 räubert noch in ähnlichem Revier. Er zeichnet eine homogene Leistungskurve, hat in der Praxis jedoch mit herben Leistungseinbrüchen zu kämpfen und spricht recht ruppig an. Die Bremsen können hinsichtlich Wirkung und Dosierbarkeit überzeugen, das ABS regelt spät. Für ein harmonisches Gesamtpaket bliebe den Technikern also noch einiges zu tun.

Modell: Aprilia SL 750 Shiver
Hubraum: 750 ccm
Leistung KW (PS): 70 (95)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h
Verbrauch: 4,7
Sitzhöhe: 810
Trockengewicht: 210

2010

Einzig Aprilia bietet in der Mittelklasse einen wassergekühlten 750-cm³-V2 an. Den Hubraum nutzt die Shiver für eine ansehnliche Drehmomentkurve und strammen Antritt schon aus niedrigen Drehzahlen. Gleichwohl bleibt ihr Twin bis zur Nenndrehzahl sehr agil. In der Bordelektronik sind drei Mappings hinterlegt, für Sport, Tour und Regen. Fast schon zu direkt folgt die Shiver im Sportmodus der Gashand. Diese überträgt ihre Befehle an ein Ride-by-wire-System: ein Stellmotor betätigt die Drosselklappen. Der Regenmodus kappt die Spitzenleistung; im Touring-Modus stehen alle Pferdestärken parat, setzen aber weicher ein als bei „Sport“ – ideal für den Alltag und entspannte Touren. Letztere schätzt die Shiver, leider scheuern die Schenkel des Fahrers an einer Sitzbankkante. Das Fahrwerk lenkt handlich ein, verlangt für tiefe Schräglagen nur geringen Kraftaufwand und hält präzise die Spur. Die guten Bremsen sind gegen 500 Euro Aufpreis mit ABS erhältlich, wobei Aprilia den Import der ABS-losen Varianten offenbar eingestellt hat und diese nur noch abverkauft. Die halbverkleidete GT-Version hat sich besonders unter Langstreckenfahrern Freunde gemacht.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver (RA)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 7813 Euro

2009

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver (RA)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 8999 Euro

2008

Seit Aprilia Motorräder baut, haben sich die Norditaliener niemals um die Mittelklasse gekümmert. Ein Fehler, wie die neuen Eigner von Piaggio befanden. Flugs wurde ein hochmoderner V-Motor konstruiert, der seine zwei Zylinder nicht wie bei der RSV um 60, sondern wie üblich um 90 Grad spreizt. Der Ventiltrieb mit Nockenwellen und Zahnrädern jedoch erinnert an jenen des langjährigen Aprilia-Flaggschiffs. Ebenfalls topaktuell: Die Drosselklappen der Einspritzung werden von Stellmotoren bewegt, Drive by wire statt Gaszug. Aprilia hat die Sache ganz passabel hin-bekommen, weich setzt die Leistung des recht sparsamen V-Twins ein, steigt schön gleichmäßig an, ab 5000/min mit sportivem Elan. Leider verfehlt der Kurzhuber die Nominalleistung, bleibt auf dem Prüfstand fast zehn PS darunter und kommt so gegen die stärksten Vierzylinder seiner Klasse nicht an. Schade, denn das straffe Fahrwerk gibt einen prima Einstand, lenkt handlich und präzise ein, hält brav den Kurs. Der Fahrer sitzt gut, leidet etwas unter dem harten, kantigen Sitzkissen, der Sozius hat’s dagegen gemütlicher. Ab Januar kommt die Shiver auch mit ABS.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver (RA)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 7999 Euro

2007

Hommage an die Anfänge: Shiver hieß das allererste Big Bike von Aprilia, das 1995 als Prototyp gezeigt wurde, aber nie in Produktion ging. Und genauso tauften die Marketing-Strategen nun auch die erste 750er des Hauses. Sie soll im Frühjahr auf den Markt kommen und mit einem attraktiven Preis den Angriff des italienischen Herstellers auf die Mittelklasse einläuten. Im Gegensatz zum AutomatikMotor der Mana 850, der von Konzernmutter Piaggio stammt, entwickelten die Aprilia-Ingenieure den 90-Grad-Zweizylinder der Shiver selbst und verpassten dem Ultra-Kurzhuber einen Ventiltrieb mit zwei über Ketten und Zahnräder angetriebenen Nockenwellen, wie er sich auch im Flaggschiff RSV 1000 findet. 95 PS und 81 Newtonmeter dürften reichen, um vergleichbaren Vierzylindern japanischer Herkunft Paroli zu bieten. Als erstes Bike ihrer Klasse dosiert die Shiver die Frischgaszufuhr mit elektronisch gesteuerten Drosselklappen, die harmonische Gasannahme und geringen Verbrauch garantieren sollen. Beim Fahrwerk griff Aprilia auf seine Rennsporterfahrungen zurück und verpasste der Shiver einen Gitterrohrrahmen aus Stahlrohren mit Alu-Platten zur Schwingenaufnahme sowie eine ebenfalls aus Aluminium gefertigte Schwinge. Die seitliche Montage des Monofederbeins schafft Platz für die Auspuffanlage, weshalb das Motorrad insgesamt angenehm kurz und kompakt ausfiel. Vorn arbeitet eine nicht verstellbare Upside-down-Gabel, beim Federbein lassen sich Federbasis und Zugstufendämpfung verändern. Mit ihrem breiten, leicht nach oben geschwungenen Lenker ist die Shiver gerade für den Einsatz auf schnellen Landstraßen bestens gerüstet. Das Design beweist Eigenständigkeit. Entsprechend dem Stil des Hauses hat die neue 750er viele Ecken und Kanten, die sich jedoch zu einer harmonischen Form verbinden. Vorn prägt der dicke Scheinwerfer das kraftvolle Erscheinungsbild, hinten sorgen zwei markante Endtöpfe, die einem gemeinsamen Vorschalldämpfer unter der Sitzbank entspringen, für den angesagten Racing-Look.

Technische Daten Aprilia SL 750 Shiver (RA)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 92,0 / 56,4 mm
Hubraum 750 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 70,0 kW ( 95,2 PS ) bei 9000 /min
Max. Drehmoment 79 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,2 °
Nachlauf 109 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 7999 Euro
Anzeige
Anzeige