Im Studio: Japauto-Seeley-Honda 970 Dreiländer-Jeck

Ein Moped mit lustiger ­Maske und aufgesetzten Scheinwerferaugen – ‘ne ­echte Jeck, würde ein Kar­nevals-beseelter Kölner wohl sagen. Noch dazu, wenn ­Zutaten aus drei ­Nationen drin stecken: ein Deutscher tunte den Motor, die Briten spendierten den Rahmen, Franzosen das ­lackierte ­Outfit. Fertig ist die ­Hommage an den Bol d’Or-Sieger von 1972 und 1973.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote