Test: Triumph Speed Triple R Spaß-R-weiterung

Die Geschichte der englischen Naked-Bike-Ikone Triumph Speed Triple reicht schon 18 Jahre zurück. Ausnahmsweise gilt unter Fans nicht ihr erstes Baujahr als das stilbildende, weil sie da noch aus einem Rundscheinwerfer leuchtete. Das charakteristische Zwei-Augen-Gesicht kam im zweiten Anlauf dazu.

? Starker, dabei aber sanftmütig agierender Motor? Prima Handling? ABS serienmäßig? Nahezu perfekte Gabelabstimmung? Legendär - und alltagstauglich
? Federbein etwas zu hart? Mäßig drehfreudig? Hoher Aufpreis gegenüber
Standardmodell? Soziusplatz sehr spartanisch
221 kg
1435 mm
830 mm
17,5 Liter
Monobloc[k]-Bremssättel sind aus einem Gussteil gefertigt und weiten sich beim Bremsen weniger als solche, die aus zwei Teilen verschraubt sind. Mehr Bremsleistung, aber auch mehr Fertigungsaufwand.
Aprilia Tuono V4 R APRC
Ein unglaublich wildes, sehr sportlich ausgerichtetes Naked Bike - kein Wunder, stammt es doch unmittelbar vom Sportler RSV4 ab. Preis: 15 190 Euro
KTM 990
Super Duke R
Der Raubauz ist seit diesem Jahr mit zwei Sitzplätzen ausgestattet, wovon man einen lieber unbenutzt lässt. Den hinteren nämlich. Preis: 14 198 Euro
MV Agusta Brutale RR 1090
Die Edle Italienerin ist was für Könner und Gourmets mit dickem Geldbeutel. Wunderschöne Details, aber sehr rau laufender Motor. Preis: 18 500 Euro
Motor
Stark, geschmeidig, kontrollierbar - kann man von einem Motor mehr verlangen? Sparsam soll er sein?
Das ist der Dreizylinder ebenfalls.
Bremsen
Die Hardware weckt Hoffnungen,
jedoch geht die ABS-Software einen konservativen Weg und regelt sehr früh. Schade um das Potenzial.
Komfort
Ergonomisch gibt es wenig auszu-setzen, allerdings hat der Fahrer kaum Platz, um seine Sitzhaltung zu variieren. Sozius? Reden wir nicht drüber.
Fahrwerk
Hochwertige und vielfältig einstellbare Federelemente sowie ein stabiles
Chassis machen riesig Spaß. Dem Heck täte ein Hauch mehr Komfort gut.
Einsteigertauglichkeit
Einen charakterfesten Einsteiger, kann man problemlos auf die gutmütige Speedy loslassen. Allerdings reicht ihm auch das Standard-Modell ohne R.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote