Aprilia RSV Mille: Leistungssteigerung mittels Auspuff (Archivversion) Schwarze Kunst

Ausprobiert: Bridgestone BT 56 SS in mehreren Dimensionen

Beim Federbeintest in Calafat (MOTORRAD 4/1999) konnte die Testmannschaft über viele Runden Rennstrecke und etliche Kilometer harten Landstraßeneinsatz Erfahrungen mit dem Bridgestone BT 56 SS sammeln. Zum Einsatz kamen die Radial-Sportreifen auf einer Honda CBR 600, Baujahr 1993, in den Dimensionen 120/60 ZR 17 vorn und 160/60 ZR 17 hinten sowie auf einer 1999er Suzuki GSX-R 750 in den Größen 120/70 ZR 17 und 190/50 ZR 17. Gefahrener Luftdruck: 2,2 bar vorn, 2,1 bar hinten auf der Rennstrecke; 2,5/2,9 bar auf der Landstraße.Besonders auffällig: Der Verschleiß am Hinterreifen hält sich in äußerst erträglichen Grenzen, der am Vorderreifen ist gar erstaunlich niedrig. Trotzdem überzeugen die Pneus mit kernigem, wenn auch nicht unbedingt supersportlichem Grip, der bis zu geringem Restprofil bei ganz sanftem Grenzbereich nur wenig nachläßt. Der gutmütige Übergang zur Haftgrenze hilft über so manchen Fahrfehler hinweg, Bodenwellen schlucken die japanischen Reifen dank hoher Eigendämpfung ungerührt. Handling und Zielgenauigkeit überzeugen ebenso wie das vergleichsweise geringe Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage.Insgesamt also keine schlechte Wahl für Sportfahrer, die neben der abendlichen Landstraßenhatz schon mal ein Rennstreckentraining absolvieren.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote