Mehr Sound für BMW R 1200 GS Remus bringt der GS die Flötentöne bei

Auspuffhersteller Remus macht große Versprechungen: Mit seinem neuen Auspuff Hexacone soll die 1200er-GS nicht nur kerniger klingen, sondern auch mehr leisten.

Foto: Remus

Mit dem 2013-Modell der BMW R 1200 GS fällt man aktuell ohnehin auf, so viele sind ja noch nicht auf den Straßen unterwegs. Mit dem markanten Remus-Auspuff und seiner auffälligen, sechseckigen Endkappe wird die Reiseenduro noch mehr zum Blick- respektive Lauschfang.

Remus verspricht ein um 2 Kilogramm geringeres Gewicht als beim Originaldämpfer, Sound und Leistungsentfaltung sollen sich ebenfalls verbessern. Der Remus-Dämpfer besitzt eine EG/ABE  und ist koffer- sowie soziustauglich. Das originale Hitzeschutzblech wird durch ein Karbonteil ersetzt.

Anzeige

Racing-Krümmer oder Endtopf mit ABE? Remus bietet beides an

Der Schalldämpfer Remus Hexacone ist ab sofort mit Edelstahl-, Titan- oder Karbonummantelung für 629 Euro, 695 Euro beziehungsweise 709 Euro zu haben. Wer bei der GS nach zusätzlicher Leistung sucht, ist vermutlich mit der Remus-Krümmeranlage ohne Kat gut bedient. Bei ihr entfällt die Klappensteuerung im Auspuff, die Mehrleistung soll 5,5 PS betragen. Die Race-Krümmeranlage allein kostet 595 Euro. Als Komplettanlage inklusive Remus-Endtopf sind je nach Material der Dämpferhülle 1224 Euro, 1290 Euro oder 1304 Euro fällig – alle jedoch ohne Straßenzulassung.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote