GPR Auspuff-Serie „Furore“ Neuer Sound zum Dranstecken

Der italienische Auspuffhersteller GPR hat die Modellreihe „Furore“ neu im Programm. Bis Ende April gibt es die Endtöpfe zu niedrigeren Einführungspreisen.

Foto: GPR

Ob der Auspuffhersteller GPR mit seiner neuen Linie „Furore“ tatsächlich Furore machen wird? Das Design der neuen Endtöpfe jedenfalls geriet sportlich-aggressiv und damit immerhin augenfällig. In drei Farben beziehungsweise Ausführungen sind die neuen GPR-Schalldämpfer erhältlich: Als Furore Alu mit alufarbener Hülle, als Furore Nero Italia in Schwarz und als Furore Carbon Look mit Karbon-Anmutung.

Sowohl das Innenleben der Furore-Töpfe als auch die herausnehmbaren DB-Eater sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt. Hüllen und Endkappen der GPR Furore bestehen aus Ergal, einer sehr harten Aluminiumlegierung. Je nach Modell soll der Furore-Schalldämpfer nur die Hälfte des entsprechenden Serienteils wiegen. Zu jedem Furore-Auspuff gehören alle nötigen Schellen, Federn, Vorrohre und eine EG-Betriebserlaubnis.

Die Preise der GPR Furore starten bei 329,90 Euro, noch bis Ende April werden die Schalldämpfer günstiger angeboten. Die Einführungspreise beginnen daher aktuell bei 269,95 Euro. Erhältlich sind die italienischen Endtöpfe im Fachhandel und unter www.gpr-germany.de.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote