Remus-Auspuff mit Klappensteuerung Hebel rum - und der Sound wird geiler

Remus bringt einen Auspuff mit Klappensteuerung auf den Markt. Per Hebel lässt sich die Klappe steuern und der Sound verändern.

Foto: Remus

Der neue Remus-Topf für Harley-Davidson Sportster-Modelle scheint wie die Erfüllung der Soundwünsche sämtlicher Motorradfahrer. Doch gleich zu Beginn muss die Euphorie über den regelbaren Auspuffsound gedämpft werden: Ganz legal ist die Kiste nicht. Das heißt, legal ist der Auspuff Remus Custom Exhaust mit seilzuggesteuerter Klappe natürlich schon.

Man kann ihn kaufen, montieren und ganz gesetzestreu damit durch die Gegend blubbern. Einzig eine Handlung des Fahrers ist für den Betrieb auf öffentlichen Straßen rechtswidrig – nämlich am Hebel zu ziehen und damit den Sound des Big Twins zu verändern.

Anzeige
Foto: Remus

Den Sound per Hebel steuern - der Traum vieler Motorradfahrer?

Nichtsdestotrotz wird sich die Kombination von Endtopf samt Klappensteuerung einiger Abnehmer erfreuen, dann wird halt nur im heimischen Garten oder auf abgesperrtem Gelände in fünf Stufen von leise auf laut gestellt. Das Klappensystem MCS findet seine Bestimmung im Remus-Modell Custom Exhaust mit wechselbaren Endkappen.

Wer bereits einen solchen Auspuff besitzt und auf eine Nachrüstung hofft, wird enttäuscht sein: Die Klappensteuerung ist Teil der EG-Homologation des Auspuffs und kann daher nicht nachträglich eingebaut werden. Für die Sportster-Reihe kostet ein Satz Schalldämpfer (silberchrom oder mattschwarz) inklusive Klappensteuerung 1539 Euro plus 99 Euro für die Endkappen. Erhältlich unter www.remus-motorrad.de.


Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote