Yoshimura-Tüten für Suzuki B-King Endlich anders

Am Big-and-Naked-Bike mit Hayabusa-Motor, der Suzuki B-King, scheiden sich aus verschiedenen Gründen die Geister. Einen davon, die Auspuffe im Star-Wars-Kostüm, hat der Hersteller jetzt selbst entkräftet.

Foto: Suzuki
Suzuki spendiert der B-King ABS bei einem neuen, auf 200 Stück limitierten Sondermodell eine Auspuffanlage aus Titan. Die in Zusammenarbeit mit Yoshimura entwickelte Anlage ist gleichzeitig Eye- und Earcatcher: Sie soll nicht nur edel schimmern, sondern auch kraftvollen Sound liefern.

Das Sondermodell kostet 400 Euro mehr als die normale B-King, also 13990 Euro (zzgl. NK). Wer die Auspuffanlage separat erwerben will, zahlt 1800 Euro (jeweils UVP inkl. MWSt).

Yoshimura-Tüten gibt's auch an diversen GSX-R 1000-Modellen: An der in Rizla-Hellbau lackierten Sonderauflage der K8 (UVP: 13790 Euro zzgl. NK, auf 200 Einheiten limitiert) ist eine GP Evo II montiert, gegen Aufpreis lässt sich diese Variante mit zusätzlichen Carbon-Goodies ausstatten.

Außerdem werten die Händler ihre Tageszulassungen von Kilogixxern mit einer solchen Anlage auf: Eine K7 mit Yoshimura-Auspuff kostet 12790 Euro (UVP); eine K8 13290 Euro (UVP), jeweils zzgl. Nebenkosten.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel