BMW F 800 S

Foto:
Hersteller: BMW

Aktuelle Gebrauchtangebote

2010

Das konventionelle Äußere täuscht, auch die F 800 S und ihr üppiger verkleidetes Schwestermodell ST sind waschechte BMW: fahraktiv und sehr solide. Ein mittels Hilfspleuel in Schwung gebrachtes Ausgleichsgewicht minimiert die bei einem Reihenzweizylinder auftretenden Vibrationen, gut dosierbar geht der Vierventiler ans Gas, legt sauber zu, dreht kraftvoll hoch. Das gut gestufte Sechsganggetriebe hakelt und kratzt ein wenig, den Endantrieb besorgt ein Zahnriemen. Handlicher zwar als die Boxer-BMW, aber nicht so handlich wie die Besten ihrer Klasse, überzeugt die F 800 mit hoher Kurvenstabilität und Präzision. Ihre Federelemente sind straff, bieten gleichwohl guten Komfort. Den unterstützen zwei bequeme Sitzplätze, der Fahrer muss sich allerdings etwas strecken, um die Lenkerhälften zu erreichen. Die zupackenden Bremsen werden gegen Aufpreis von einem ABS unterstützt, ebenfalls im Zubehör-Angebot: jede Menge Touring-Equipment. Ein niedriger Verbrauch bestärkt Reise-Ambitionen. 2010 soll die ST einen schwarzen Motor bekommen, die S glanzschwarze Räder.

Technische Daten BMW F 800 ST (E8ST)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 82,0 / 75,6 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 62,5 kW ( 85,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 86 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,8 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 9770 Euro
Anzeige

2009

Das konventionelle Äußere täuscht, auch die F 800 S
und ihr üppiger verkleidetes Schwestermodell ST sind waschechte BMW: gewitzt konstruiert, sehr fahraktiv, äußerst solide. Ein mittels Hilfspleuel in Schwung gebrachtes Ausgleichsgewicht minimiert die bei einem Reihenzweizylinder auftretenden Vibrationen, gut dosierbar geht der Vierventiler ans Gas, legt sauber zu, dreht kraftvoll hoch. Das gut gestufte Sechsganggetriebe hakelt und kratzt ein wenig, den Endantrieb besorgt ein Zahnriemen. Handlicher zwar als die Boxer-BMW, aber nicht so handlich wie die Besten ihrer Klasse, überzeugt die F 800 mit hoher Kurvenstabilität und Präzision. Ihre Federelemente wurden straff abgestimmt, dienen gleichwohl mit gutem Federungskomfort. Der wird unterstützt von zwei guten Sitzplätzen, der Fahrer muss sich allerdings etwas strecken, um die Lenkerhälften zu erreichen. Die zupackenden Bremsen werden gegen Aufpreis von einem ABS unterstützt, ebenfalls im Zubehör-Angebot: jede Menge gut gemachtes Touring-Equipment. Ein niedriger Verbrauch bestärkt Reise-Ambitionen.

Technische Daten BMW F 800 ST (E8ST)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 82,0 / 75,6 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 62,5 kW ( 85,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 86 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,8 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 9770 Euro

2007

Technische Daten BMW F 800 S (E8ST)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 82,0 / 75,6 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 62,5 kW ( 85,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 86 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand k.A.
Lenkkopfwinkel k.A.
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht k.A.
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis k.A.

2007

Zweizylinder-BMW mit Reihen- statt Boxermotor. Ein rollender Verrat? F 800: Vor zehn Jahren noch prinzipiell von allen blauweißen Managern abgelehnt, jetzt die vierte Baureihe im Münchener Baukasten. Den gedanklichen Projektansatz verhehlt diese F nie. Sie ist drastisch kostengünstiger gemacht als die Boxer mit dem anachronistisch aufwendigen Motor und dem erlesenen Fahrwerk. Telegabel statt Telelever, hinten Zahnriemen statt Kardanwelle, als Rahmen dazwischen zwei schmucklose Alu-Profile. Der Motor kommt mit einer Oberflächenvergütung daher wie die Etagenbetten aus der Jugendherberge. Oder wie eine Honda CB 500, und damit wären wir beim Thema: Die F 800 macht produktionstechnisch vieles genau wie die Japaner. Und lebt von ihren kleinen Unterschieden. Den wartungsarmen Zahnriemen hatten wir schon. Also weiter mit dem schwerpunktgünstigen Tank im Rahmendreieck. Der zielgruppenfreundlichen Zubehörliste, die vom Gepäcksystem bis zum Bordcomputer reicht. Freundlichen Details wie dem seitlichen Benzin-Einfüllstutzen oder bedienungsgerechten Luftdruckventilen in je einem Steg der Leichtmetallräder. Na, und dann erst der gewitzte Massenausgleich des bei Rotax in Österreich gefertigten Motors. Seine Kolben laufen parallel auf und ab, alle 360 Grad gibt’s eine Zündung. Und es gäbe Vibrationen bis ins Mark, wenn nicht ein um 180 Grad versetztes Hilfspleuel einen langen Hebel in Schwung setzen und so für den nötigen Massenausgleich sorgen würde. Der Trick funktioniert ganz gut, nur zwischen 5000 und 7000/min kribbelt’s leicht, und auch sonst lässt sich über den wassergekühlten, per Einspritzung gespeisten Vierventiler nur Positives berichten: geringer Verbrauch, prima Gasannahme, viel Kraft im unteren und mittleren Drehzahlbereich, ordentliches Drehvermögen. Sein Problem? Das Getriebe kommt nicht aus Japan. Sondern von BMW, und langsam nervt wirklich, dass die Bayern ihre schönen Triebwerke ein ums andere Mal mit Schaltboxen garnieren, die in Fernost als Landesverrat geahndet würden.

Technische Daten BMW F 800 S (E8ST)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 82,0 / 75,6 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 62,5 kW ( 85,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 86 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,8 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 221 km/h
Preis
Neupreis 8660 Euro

2006

Technische Daten BMW F 800 S (E8ST)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 82,0 / 75,6 mm
Hubraum 798 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 62,5 kW ( 85,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 86 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Zahnriemen
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 140 mm / 140 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1466 mm
Lenkkopfwinkel 63,8 °
Nachlauf 95 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 405 kg
Höchstgeschwindigkeit 221 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige