BMW G 310 R

Erst seit August 2016 ist die BMW G 310 R auf dem Markt, bis Oktober konnte der beim BMW-Partner TVS in Indien gefertigte Einzylinder noch keine große Fangemeinde um sich scharen – weniger als 100 Fahrzeuge wurden in Deutschland neu zugelassen. Aber deutsche Kunden sind auch nicht unbedingt die ...

Weiterlesen

Tests und Fahrberichte

Mehr

News

Mehr

Video

Mehr

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Modelljahre

2017

Erst seit August 2016 ist die BMW G 310 R auf dem Markt, bis Oktober konnte der beim BMW-Partner TVS in Indien gefertigte Einzylinder noch keine große Fangemeinde um sich scharen – weniger als 100 Fahrzeuge wurden in Deutschland neu zugelassen. Aber deutsche Kunden sind auch nicht unbedingt die Zielgruppe dieses Motorrads, der ersten BMW der Neuzeit mit weniger als 500 cm³ Hubraum. Die G 310 R wurde für den Weltmarkt entwickelt, insbesondere in Südamerika und im fernen Osten soll sie die Marke BMW bei Motorradinteressenten bekannt machen. Erstaunlich, was BMW dem Roadster angesichts des günstigen Preises alles mitgegeben hat. Erst beim zweiten Hinsehen ist zu entdecken, dass der einzelne Zylinder des flüssigkeitsgekühlten Motors nach hinten geneigt ist, der Einlasstrakt vorne und der Auslass hinten plaziert sind, wodurch eine sehr kompakte Bauweise erzielt wird. Am Vorderrad arbeitet eine Upside-down-Gabel, ABS ist serienmäßig, die Sitzhöhe mit 785 Millimetern niedrig.

Anzeige

Bisher waren Motorräder der Hubraumklasse unter 500 cm³ für BMW tabu, Einsteiger, die sich für solche leichten Krafträder interessieren könnten, keine Zielgruppe. Doch jetzt sind bei den Münchnern die großen ungesättigten Märkte in Fernost in den Fokus gerückt, und für die braucht es Motorräder wie die G 310 R. Konsequent daher, dass sie bei BMW-Partner TVS in Indien gefertigt wird, wenn sie auch – da legt BMW Wert drauf – in Deutschland entwickelt wurde. Nicht nur mit seiner Optik will der Roadster an die Supersportler der S 1000-Klasse erinnern. Der neue Einzylindermotor mit Flüssigkeitskühlung, vier Ventilen und zwei obenliegenden Nockenwellen verfügt auch über einen Hochleistungsventiltrieb nach dem Vorbild der S 1000 RR. Der Zylinder ist leicht nach hinten geneigt, der Einlasstrakt befindet sich zwischen Zylinder und Vorderrad. Das wird von einer Upside-down-Telegabel geführt und von einer Scheibenbremse mit radial verschraubtem Bremssattel verzögert. Die Sitzhöhe ist mit 785 Millimetern die zweitniedrigste einer BMW.

Technische Daten BMW G 310 R (k.A.)
Modelljahr k.A.
Motor
Zylinderzahl, Bauart 1 , Motor
Bohrung/Hub 80,0 / 62,1 mm
Hubraum 313 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile
Verdichtung 10,6
Leistung 25,0 kW ( 34,0 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 28 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 131 mm / 140 mm
Reifen 110/70 R 17 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Vierkolben-Festsattel / 240 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1374 mm
Lenkkopfwinkel 64,9 °
Nachlauf 102 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 785 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 345 kg
Höchstgeschwindigkeit 145 km/h
Preis
Neupreis 4750 Euro
Anzeige
Anzeige