BMW K 1200 GT

BMW K 1200 GT
Hersteller: BMW

2008

Mit dem quer eingebauten Vierzylinder, er debütierte 2004 in der K 1200 S, konnte BMW zu den ganz schnellen Meilenfressern aufschließen, und die K 1200 GT bereichert dieses Metier als Tourer der Extraklasse. Das fängt bei der Ergonomie an: Auf keinem anderen Motorrad muss der Fahrtwind so klein beigeben, perfekt gelang die Gestaltung der Vollverkleidung für hohe Tempi. Eine verstellbare Windschutzscheibe, variable Lenker- und Sitzbankhöhe sorgen für ergonomischen Spielraum. Die Bank ist zwar ein wenig hart, in der Kontur aber sehr gut gelungen. Auch vom Sozius kommen keine Klagen. Der Motor konnte sich dank neuen Mappings hinsichtlich Laufruhe und Ansprechverhalten stark verbessern, besticht mit homogener und bäriger Leistungsentfaltung ab niedrigen Drehzahlen. Die Durchzugswerte sind top, allerdings auch aufgrund einer etwas kurzen Endübersetzung, der Verbrauch geht in Ordnung. Auf Wunsch kommt ESA an Bord, das einstellbare Fahrwerk, und damit gelingt für alle Beladungszustände und Untergründe eine prima Abstimmung. Serienmäßig gibt’s tolle Stabilität. ABS und Koffer übrigens auch, wer Tempomat, Sitzheizung, Xenon-Licht und Heizgriffe braucht, zahlt extra.

Technische Daten BMW K 1200 GT (K12S)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 59,0 mm
Hubraum 1157 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 112,0 kW ( 152,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 130 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 294 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1572 mm
Lenkkopfwinkel 60,8 °
Nachlauf 112 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 520 kg
Höchstgeschwindigkeit 252 km/h
Preis
Neupreis 17440 Euro
Anzeige

2007

Wir hatten das schon mal: Auf großer Tour marschiert BMW einsam vorneweg. Seit es die K 1200 GT gibt, bilden Münchener Kradl gar eine Dreierspitze. Mit deutlich wahrnehmbarer Aufgabentrennung: Hier eine bei aller Dynamik auch geruhsame R 1200 RT mit dem charakteristischen Boxer und die schwelgerische K 1200 LT mit dem alten Vierzylinder, dort der Schnellstraßen-Express K 1200 GT mit dem modernen, quer eingebauten Vierzylinder-Reihenmotor. Sie vertraut prinzipiell auf die Technik der K 1200 S, freilich mit zielführenden Modifikationen. So produziert ihr Motor bis in mittlere Drehzahlbereiche mehr Drehmoment, erreicht auf dem MOTORRAD-Prüfstand seinen Zenit von 122 Newtonmetern bei zivilen 7900/min, schaufelt aber ab 3100 Touren stets mehr als 100 Newtonmeter ans Sechsganggetriebe weiter. Nie wieder schalten? Beinahe, dennoch begeistert, wie souverän der Vierventiler aus Bummeltempo zum furiosen Überholen ansetzt. Ohne Gangwechsel, wusch, vorbei. Nämliche, die Gangwechsel also, erfolgen selten lautlos, dasselbe Leiden wie bei den anderen K. Und deren Lastwechselreaktionen tauchen ebenfalls auf: Selbst nach langer Gewöhnung gelingt selten, das Gas in langsamen Kurven weich anzulegen. In längeren Radien kann die GT ihre frappierende Spurtreue und Stabilität ungestörter ausspielen. Wer sich an das leicht entkoppelte Fahren hinter der Duolever-Vorderradführung gewöhnt hat, erfreut sich am überraschend quicken Handling, nur beim Umlegen in engen Wechselkurven deutet die BMW ihr Gewicht an. Und beim Rangieren – gut 280 Kilogramm sind nicht von Pappe. Immerhin werden diese vielen Pfunde nicht sinnlos in schwülstigem Tand verplempert, sondern für zwei der sichersten und komfortabelsten Logenplätze genutzt, die auf zwei Rädern zu finden sind. Die Verkleidung beispielsweise darf als aerodynamisches Meisterwerk durchgehen, so perfekt schützt sie – auch dank verstellbarer Scheibe – vor Wind und Regen. Im ausufernden Zubehör verdient vor allem das verstellbare Fahrwerk Beachtung.

Technische Daten BMW K 1200 GT (K12S)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 59,0 mm
Hubraum 1157 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 112,0 kW ( 152,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 130 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 294 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1572 mm
Lenkkopfwinkel 60,8 °
Nachlauf 112 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 520 kg
Höchstgeschwindigkeit 252 km/h
Preis
Neupreis 17440 Euro

2006

Als größter Coup im Neuheiten-Reigen darf die K 1200 GT gelten, denn hinter altem Namen und unter eckiger Vollverkleidung steckt die neue K mit quer eingebautem Vierzylinder. BMW legt beim Ausbau dieser Reihe ein Wahnsinnstempo vor. Versprochen werden höchste Dynamik und bester Komfort. Für ersteres bürgen das im Prinzip direkt übernommene Fahrwerk sowie der homogenisierte Four der K 1200 S. Außerdem natürlich das relativ niedrige Gewicht dieser Baureihe. Um Behaglichkeit bemühen sich bewährte BMW-Helfer wie elektronisch einstellbares Fahrwerk, verstellbare Sitzbank, Lenker und Windschild. ABS sowie Koffer gibt’s ebenfalls serienmäßig.

Technische Daten BMW K 1200 GT (K12S)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 79,0 / 59,0 mm
Hubraum 1157 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 112,0 kW ( 152,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 130 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 294 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1571 mm
Lenkkopfwinkel 60,6 °
Nachlauf 112 mm
Leergewicht vollgetankt 282 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 520 kg
Höchstgeschwindigkeit 252 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Die Unterschiede zur RS beschränken sich auf Feinheiten wie höhere und breitere Verkleidung samt elektrisch verstellbarem Windschild sowie bessere Sitzplätze und höheren Lenker. Manchmal machen solche Dinge dann einfach das bessere Motorrad aus. Wie bei der GT, die bei gleich hoher Dynamik noch entspannteres Reisen zulässt als ihre schlankere Schwester RS. Hier wie dort zählt ABS mit Bremskraftverstärker zur Serienausstattung, bei der GT kommen dann noch die gut gemachten Koffer dazu. Was eine nette Aufpreisliste nicht ausschließt, und dort findet sich neben einem Tempomat auch das Heizpaket. Warme Finger gibt’s dann für ihn, heiße Höschen für beide.

Technische Daten BMW K 1200 GT (K12)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 70,5 / 75,0 mm
Hubraum 1171 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8800 /min
Max. Drehmoment 117 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 150 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 285 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1555 mm
Lenkkopfwinkel 62,8 °
Nachlauf 124 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 500 kg
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Sie ist schlicht die bessere RS. Schade für nämliche, aber prima für die Kundschaft, denn BMW hat in der GT just jene Marginalien verbessert, die der – auch sportlich – engagierte Tourist bislang vermisste: eine noch angenehmere Sitzposition für Fahrer wie Beifahrer und eine „leisere“ und besser schützende Verkleidung. Das war’s eigentlich schon, aber genau das sind die unwiderstehlichen Gründe, zur teureren GT zu greifen. Die solide Verarbeitung, den durchzugsstarken Motor, das stabile Fahrwerk, die grundsätzlich hervorragende Reisetauglichkeit und das enorm zupackende Integral-ABS haben beide gemeinsam, hohes Gewicht und saftigen Preis auch.

Technische Daten BMW K 1200 GT (K12)
Modelljahr 2003
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 70,5 / 75,0 mm
Hubraum 1171 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 8800 /min
Max. Drehmoment 117 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 150 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsattel / 285 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1555 mm
Lenkkopfwinkel 62,8 °
Nachlauf 124 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 500 kg
Höchstgeschwindigkeit 245 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige