BMW K 1300 S

BMW K 1300 S (2015)
Foto: BMW
Hersteller: BMW

2015

Modell: BMW K 1300 S
Hubraum: 1293 ccm
Leistung KW (PS): 129,0 (175,4)
Zylinder: R 4
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 285 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 820
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2015

Modell: BMW K 1300 S
Hubraum: 1293 ccm
Leistung KW (PS): 129,0 (175,4)
Zylinder: R 4
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 285 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 820
Trockengewicht: k.A.

2014

2005 debütierte die erste BMW mit der eigentümlichen Duolever-Konstruktion am Vorderrad und dem stark nach vorne geneigten Vierzylinder mit Trockensumpfschmierung. Durch den Verzicht auf eine Ölwanne unter dem Motor kann dieser tiefer eingebaut werden, was einen niedrigeren Schwerpunkt möglich macht. Auch der Duolever trennt wie der bei den Boxern verwendete Telelever die Aufgaben „federn“ und „führen“ voneinander, weshalb beide mehr als zufriedenstellend funktionieren. Der 1300er Vierzylinder bietet höchste Performance, macht hierbei auch akustisch herzhaft von sich reden. Im mittleren Drehzahlbereich vibriert er aber spürbar. Verzögerung von der brutalen Sorte liefert die teilintegrale Bremsanlage mit serienmäßigem ABS. Das ohnehin brillante Fahrwerk gewinnt zusätzlich durch die Verstellmöglichkeiten auf Knopfdruck, die das optionale ESA bietet. Dieses und weiter Goodies hat die BMW K 1300 S mit HP-Paket serienmäßig: Schaltassistent, Antischlupfregelung, Reifendruckkontrolle, Akrapopvic-Schalldämpfer, Heizgriffe, Bordcomputer und diverse Karbonteile.

Technische Daten BMW K 1300 S (K12S)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 64,3 mm
Hubraum 1293 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 9250 /min
Max. Drehmoment 140 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1585 mm
Lenkkopfwinkel 60,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt 254 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 460 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 16300 Euro

2013

2005 debütierte die erste BMW mit der eigentümlichen Duolever-Konstruktion am Vorderrad und dem stark nach vorne geneigten Vierzylinder mit Trockensumpfschmierung. Durch den Verzicht auf eine Ölwanne unter dem Motor kann dieser tiefer eingebaut werden, was einen niedrigeren Schwerpunkt möglich macht. Auch der Duolever trennt wie der bei den Boxern verwendete Telelever die Aufgaben „federn“ und „führen“ voneinander, weshalb beide mehr als zufriedenstellend funktionieren. Der 1300er Vierzylinder bietet höchste Performance, macht hierbei auch akustisch herzhaft von sich reden. Im mittleren Drehzahlbereich vibriert er aber spürbar. Verzögerung von der brutalen Sorte liefert die teilintegrale Bremsanlage mit serienmäßigem ABS. Das ohnehin brillante Fahrwerk gewinnt zusätzlich durch die Verstellmöglichkeiten auf Knopfdruck, die das optionale ESA bietet. Dieses und weiter Goodies hat die K 1300 S mit HP-Paket serienmäßig: Schaltassistent, Antischlupfregelung, Reifendruckkontrolle, Akrapopvic-Schalldämpfer, Heizgriffe, Bordcomputer und diverse Karbonteile.

Technische Daten BMW K 1300 S (K12S)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 64,3 mm
Hubraum 1293 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 9250 /min
Max. Drehmoment 140 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1585 mm
Lenkkopfwinkel 60,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt 254 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 460 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 16300 Euro

2012

Als 1200er debütierte die erste BMW mit der eigentümlichen Duolever-Konstruktion am Vorderrad und dem stark nach vorne geneigten Vierzylinder mit Trockensumpfschmierung. Durch den Verzicht auf eine Ölwanne unter dem Motor kann dieser tiefer eingebaut werden, was einen niedrigeren Schwerpunkt möglich macht. Auch der Duolever trennt wie der bei den Boxern verwendete Telelever die Aufgaben „federn“ und „führen“ voneinander, weshalb beide mehr als zufriedenstellend ausgeführt werden. Der mittlerweile in Bohrung und Hub zum 1300er gewachsene Motor bietet höchste Performance, geht einfach immer mächtig voran, macht hierbei auch akustisch herzhaft von sich reden. Im mittleren Drehzahlbereich vibriert er aber auch spürbar. Das ohnehin brillante Fahrwerk gewinnt noch zusätzlich durch die Verstellmöglichkeiten auf Knopfdruck, die das optionale ESA bietet. Verzögerung von der brutalen Sorte liefert die teilintegrale Bremsanlage mit serienmäßigem ABS.

Technische Daten BMW K 1300 S (K12S)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 64,3 mm
Hubraum 1293 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 9250 /min
Max. Drehmoment 140 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1585 mm
Lenkkopfwinkel 60,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt 254 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 460 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 16300 Euro

2011

Als 1200er debütierte die erste BMW mit der eigentümlichen Duolever-Konstruktion am Vorderrad und dem stark nach vorne geneigten Vierzylinder mit Trockensumpfschmierung. Durch den Verzicht auf eine Ölwanne unter dem Motor kann dieser tiefer eingebaut werden, was einen niedrigeren Schwerpunkt möglich macht. Auch der Duolever trennt wie der bei den Boxern verwendete Telelever die Aufgaben „federn“ und „führen“ voneinander, weshalb beide mehr als zufriedenstellend ausgeführt werden. Der mittlerweile in Bohrung und Hub zum 1300er gewachsene Motor bietet höchste Performance, geht einfach immer mächtig voran, macht hierbei auch akustisch herzhaft von sich reden. Im mittleren Drehzahlbereich vibriert er aber auch spürbar. Das ohnehin brillante Fahrwerk gewinnt noch zusätzlich durch die Verstellmöglichkeiten auf Knopfdruck, die das optionale ESA bietet. Verzögerung von der brutalen Sorte liefert die teilintegrale Bremsanlage mit serienmäßigem ABS.

Technische Daten BMW K 1300 S (K12S)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 64,3 mm
Hubraum 1293 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 9250 /min
Max. Drehmoment 140 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1585 mm
Lenkkopfwinkel 60,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt 254 kg
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 460 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 16300 Euro

2010

Der Bayern-Express verbindet erlesene Fahrleistungen mit höchster Fahrkultur, will kein wilder Tempobolzer sein, sondern ein entspannend-zügiges Technokrad. Natürlich beschleunigen ihn die 175 PS seines Vierzylinders auf eine hohe Endgeschwindigkeit, aber viel mehr geht es ihm um souveräne Kraftentfaltung. Sein Durchzugsvermögen – unterstützt durch eine vergleichsweise kurze Sekundärübersetzung – ist heute schon legendär. Das tief geneigte Triebwerk hängt in einem nüchtern gezeichneten, sehr steifen Alu-Brückenrahmen, Die Vorderradführung namens Duolever besteht in ihrem unteren Teil aus Leichtmetall. Dank dem vergleichsweise straff abgestimmten Federbein fühlt der Pilot innigen Kontakt mit der Asphaltoberfläche, ohne dass er sich über einen Mangel an Komfort beklagen könnte. Zu Recht immer wieder hoch gelobt sind die gegen Aufpreis erhältlichen elektronisch verstellbaren Federelemente. ESA (Electronic Suspension Adjustment) hat sich bewährt und weiterentwickelt: Der Fahrer kann je nach dem Umständen Dämpfung und Federbasis vorn und hinten variieren.

Technische Daten BMW K 1300 S (K12S)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 64,3 mm
Hubraum 1293 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 9250 /min
Max. Drehmoment 140 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1585 mm
Lenkkopfwinkel 60,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 460 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 15950 Euro

2009

Der Bayern-Express verbindet erlesene Fahrleistungen mit höchster Fahrkultur, will nicht Tempobolzer sein, sondern Technokrad. Zwar werden ihn die 175 PS seines frisch renovierten Vierzylinders auf noch höhere Vmax beschleunigen als zuvor, aber viel mehr geht es ihm um souveräne Kraftentfaltung. Sein Durchzugsvermögen ¿ unterstützt durch eine recht "kurze" Sekundärübersetzung - war bereits legendär und wird sich nochmals verbessern. Das tief geneigte Triebwerk hängt in einem nüchtern gezeichneten, sehr steifen Alu-Brückenrahmen, bei allen K 1300 wurde die Vorderradführung - Duolever genannt - überarbeitet. Der untere Längslenker besteht nun aus Leichtmetall, eine straffere Abstimmung des Federbeins soll dem Piloten ein besseres Gefühl für die Fahrbahn vermitteln. Hoch gelobt wurden stets die gegen Aufpreis erhältlichen elektronisch verstellbaren Federelemente. ESA (Electronic Suspension Adjustment) tritt ab sofort in seine zweite Generation, nun kann der Fahrer neben Dämpfung vorn und hinten sowie hinterer Federbasis auch die Federrate des hinteren Federbeins variieren.

Technische Daten BMW K 1300 S (K12S)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 4 , Reihenmotor
Bohrung/Hub 80,0 / 64,3 mm
Hubraum 1293 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,0
Leistung 129,0 kW ( 175,4 PS ) bei 9250 /min
Max. Drehmoment 140 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 115 mm / 135 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 190/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1585 mm
Lenkkopfwinkel 60,4 °
Nachlauf 104 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 820 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 460 kg
Höchstgeschwindigkeit 285 km/h
Preis
Neupreis 15750 Euro
Anzeige
Anzeige