BMW R 1200 GS

BMW R 1200 GS (2015)
Foto: BMW
Hersteller: BMW

2015

Die BMW R 1200 GS ist eine Enduro, spezieller: eine Reiseenduro des deutschen Motorrad-Herstellers BMW Motorrad und führt seit Jahren die Liste der Neuzulassungen in Deutschland an. Der Zweizylinder-Boxermotor der R 1200 GS ist seit dem Modelljahr 2013 wassergekühlt. Das interne Modellkürzel der R 1200 GS lautet seither "K50", die Varianten mit dem luftgekühlten Boxermotor von 2004 bis 2012 hießen BMW R 1200 GS (K25). Die BMW R 1200 GS, (K50) schöpft aus 1170 cm³ Hubraum eine Nennleistung von 95 kW/125 PS bei 7700/min. Ihr maximales Drehmoment beträgt 125 Nm, welches sie bei 6500/min erreicht. Ein Sechsganggetriebe und ein Kardan-Antrieb übertragen die Leistung ans Hinterrad der BMW R 1200 GS. Ein Antiblockiersystem (ABS) gehört zur Serienausstattung der BMW R 1200 GS, ein elektronisch einstellbares Fahrwerk ist unter dem Namen Dynamic ESA für die R 1200 GS (K50) nebenso wie vieles andere als zusätzliche Ausstattung ab Werk erhältlich. Die BMW R 1200 GS ist, typisch für eine Enduro, mit 190 Millimetern Federweg vorn und gar 200 mm am Hinterrad großzügig ausgestattet. Die Sitzhöhe ist zwischen 850 und 870 Millimetern einstellbar. Dies sowie die durchdachte Ergonomie der BMW R 1200 GS ergeben eine komfortable Sitzposition und gute Übersicht im Verkehr, ermöglichen ihr aber auch Ausflüge abseits befestigter Straßen. Die 1507 Millimeter Radstand der BMW R 1200 GS sind im Vergleich zu anderen großen Enduros und Reiseenduros eher wenig, was die R 1200 GS im Zusammenspiel mit ihrem tiefen Schwerpunkt trotz ihrer schieren Größe im Fahrbetrieb sehr handlich wirken lässt. Die BMW R 1200 GS steht vorn auf einem 19 Zoll, hinten auf einem 17 Zoll großen Reifen. Diese Kombination ist für Enduros üblich. Im Geländeeinsatz verlangen jedoch die 212 Kilogramm Leergewicht einen erfahrenen Piloten. Der Tank der BMW R 1200 GS fasst 20 Liter Kraftstoff. Im MOTORRAD-Test verbrauchte die BMW R 1200 GS 4,8 Liter auf 100 Kilometer, was eine Reichweite von über 400 Kilometern ermöglicht. Unter dem Beinamen Adventure ist eine mit größerem Tank, längeren Federwegen und diversem Zubehör aufgewertete Variante der BMW R 1200 GS erhältlich.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12W)
Modelljahr 2015
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 7700 /min
Max. Drehmoment 125 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 120/70 R 19 , 170/60 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 276 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,5 °
Nachlauf 100 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h
Preis
Neupreis 14950 Euro
Anzeige

2014

Es überrascht nicht wirklich, dass es auch die neue, nun überwiegend wassergekühlte BMW R 1200 GS quasi aus dem Stand wieder auf Platz eins der Zulassungsstatistik geschafft hat. Auch alle möglichen Tests konnte sie klar gewinnen. Doch mit den Verkaufserfolgen wuchs zwischenzeitlich auch die Kritik an der BMW R 1200 GS: laute, krachende, manchmal hakende Getriebe, rupfende Kupplungen und extrem schnell verschleißende hintere Bremsbeläge waren die häufigsten Klagen. BMW gab an, alle diese Probleme erkannt und auch behoben zu haben. Rundweg begeistert hat in allen Tests der BMW R 1200 GS dafür der Boxermotor, dessen Drehfreude gegenüber seinem luftgekühlten Vorgänger noch mal enorm zugelegt hat. Das Fahrwerk besticht in seiner Zielgenauigkeit und Handlichkeit. In Sachen Ausgewogenheit und Vielseitigkeit galt die große GS bisher schon als unschlagbar. Die neue BMW R 1200 GS fährt sich noch einen guten Tick einfacher und direkter. Mit vier elektronischen Fahrmodi und ASC sollte sie jeder Situation gewachsen sein.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12W)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 7700 /min
Max. Drehmoment 125 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 120/70 R 19 , 170/60 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 276 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,5 °
Nachlauf 100 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h
Preis
Neupreis 14400 Euro

2013

Zum 90-jährigen Jubiläum des BMW-Boxers wurde der Kult-Motor samt Bestsellerbike drumherum völlig neu konstruiert. Hubraum und Silhouette blieben, der Rest ist neu. Eine kombinierte Wasser/Luft-Kühlung schafft thermische Reserven und erhält viel von der Optik. Fast gerade Ansaugwege ermöglichen eine Vereinfachung des Zylinderkopfes. Motor, Getriebe und Ölbadkupplung wohnen nun im selben Gehäuse. Die Feineinstellung von Ansprechverhalten, Leistungscharakteristik des Motors und Traktionskontrolle läss sich dank Ride-by-wire ebenso verwirklichen wie ein Tempomat. Ein nochmals weiterentwickeltes ESA hält die Räder in jeder Situation am Boden. Alle drei Systeme lassen sich verknüpfen und in Kombination justieren, mit Bildschirmdarstellung im Cockpit. Der Windschild ist nun per Handrad verstellbar, und nachts leuchtet einem der optionale LED-Scheinwerfer heim.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12W)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 7700 /min
Max. Drehmoment 125 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Brückenrahmen
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 120/70 R 19 , 170/60 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 276 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,5 °
Nachlauf 100 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 450 kg
Höchstgeschwindigkeit 219 km/h
Preis
Neupreis 14100 Euro

2012

Sie hat es schon wieder getan, sogar zweimal. Erst beim großen Reiseenduro-Mega-Vergleichstest, dann beim Alpenmasters stand die R 1200 GS auf dem Treppchen ganz oben. Da ist mal die Triumph Tiger 800 XC bei der Gelände-Wertung vorne, mal die Yamaha Super Tenere beim Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Gesamtpaket sticht noch immer, der nach Punkten vielseitigste Allrounder kommt aus München. Das vielfach und wirksam einstellbare Fahrwerk hat daran ebenso maßgeblichen Anteil wie die elektronischen Helferlein, aber auch und vor allem die bislang unerreichte spielerische Fahrbarkeit des stattlichen Bayern-Krads, die den Einsatz der üppig eingeschenkten Leistung leicht macht. Und die anderen meist zu zweiten Siegern. Sogar bei den ohnehin völlig abgehobenen Verkaufszahlen hat sie zum Vorjahr nachmal über 11 Prozent zugelegt.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 81,0 kW ( 110,2 PS ) bei 7750 /min
Max. Drehmoment 120 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
Preis
Neupreis 14390 Euro

2012

Die BMW R 1200 GS ist eine Enduro, spezieller: eine Reiseenduro des deutschen Motorrad-Herstellers BMW Motorrad und führt seit Jahren die Liste der Neuzulassungen in Deutschland an. Der Zweizylinder-Boxermotor der R 1200 GS ist seit dem Modelljahr 2013 wassergekühlt. Das interne Modellkürzel der R 1200 GS lautet seither "K50", die Varianten mit dem luftgekühlten Boxermotor von 2004 bis 2012 hießen BMW R 1200 GS (K25). Die BMW R 1200 GS, (K50) schöpft aus 1170 cm³ Hubraum eine Nennleistung von 95 kW/125 PS bei 7700/min. Ihr maximales Drehmoment beträgt 125 Nm, welches sie bei 6500/min erreicht. Ein Sechsganggetriebe und ein Kardan-Antrieb übertragen die Leistung ans Hinterrad der BMW R 1200 GS. Ein Antiblockiersystem (ABS) gehört zur Serienausstattung der BMW R 1200 GS, ein elektronisch einstellbares Fahrwerk ist unter dem Namen Dynamic ESA für die R 1200 GS (K50) nebenso wie vieles andere als zusätzliche Ausstattung ab Werk erhältlich. Die BMW R 1200 GS ist, typisch für eine Enduro, mit 190 Millimetern Federweg vorn und gar 200 mm am Hinterrad großzügig ausgestattet. Die Sitzhöhe ist zwischen 850 und 870 Millimetern einstellbar. Dies sowie die durchdachte Ergonomie der BMW R 1200 GS ergeben eine komfortable Sitzposition und gute Übersicht im Verkehr, ermöglichen ihr aber auch Ausflüge abseits befestigter Straßen. Die 1507 Millimeter Radstand der BMW R 1200 GS sind im Vergleich zu anderen großen Enduros und Reiseenduros eher wenig, was die R 1200 GS im Zusammenspiel mit ihrem tiefen Schwerpunkt trotz ihrer schieren Größe im Fahrbetrieb sehr handlich wirken lässt. Die BMW R 1200 GS steht vorn auf einem 19 Zoll, hinten auf einem 17 Zoll großen Reifen. Diese Kombination ist für Enduros üblich. Im Geländeeinsatz verlangen jedoch die 212 Kilogramm Leergewicht einen erfahrenen Piloten. Der Tank der BMW R 1200 GS fasst 20 Liter Kraftstoff. Im MOTORRAD-Test verbrauchte die BMW R 1200 GS 4,8 Liter auf 100 Kilometer, was eine Reichweite von über 400 Kilometern ermöglicht. Unter dem Beinamen Adventure ist eine mit größerem Tank, längeren Federwegen und diversem Zubehör aufgewertete Variante der BMW R 1200 GS erhältlich.

Technische Daten BMW R 1200 GS Rallye (R12)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 81,0 kW ( 110,2 PS ) bei 7750 /min
Max. Drehmoment 120 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
Preis
Neupreis 14950 Euro

2011

Im abgelaufenen Jahr bekam die Abonnentin auf Podestplätze bei Vergleichstests und Verkaufszahlen erstmals richtig ernstzunehmende Gegner. Die neue Ducati Multistrada zeigte der erst vor Jahresfrist modellgeflegten 12er GS, dass die Italiener zumindest den knackigen Teil drauf haben, die Yamaha Super Ténéré in den Weiten Lapplands, dass die Themen Alltag, Sicherheit und Reisequalitäten keine BMW-Domänen mehr sind. Das Gesamtpaket sticht noch immer, der nach Punkten vielseitigste Allrounder kommt aus München. Das vielfach und wirksam einstellbare Fahrwerk hat daran ebenso maßgeblichen Anteil wie die elektronischen Helferlein, aber auch und vor allem die bislang unerreichte spielerische Fahrbarkeit des stattlichen Bayern-Krads, die den Einsatz der üppig eingeschenkten Leistung leicht macht. Man will sich nicht mehr von ihm jagen lassen, man will es selbst tun (können).

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 81,0 kW ( 110,2 PS ) bei 7750 /min
Max. Drehmoment 120 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
Preis
Neupreis 13150 Euro

2010

Die BMW R 1200 GS ist eine Enduro, spezieller: eine Reiseenduro des deutschen Motorrad-Herstellers BMW Motorrad und führt seit Jahren die Liste der Neuzulassungen in Deutschland an. Der Zweizylinder-Boxermotor der R 1200 GS ist seit dem Modelljahr 2013 wassergekühlt. Das interne Modellkürzel der R 1200 GS lautet seither "K50", die Varianten mit dem luftgekühlten Boxermotor von 2004 bis 2012 hießen BMW R 1200 GS (K25). Die BMW R 1200 GS, (K50) schöpft aus 1170 cm³ Hubraum eine Nennleistung von 95 kW/125 PS bei 7700/min. Ihr maximales Drehmoment beträgt 125 Nm, welches sie bei 6500/min erreicht. Ein Sechsganggetriebe und ein Kardan-Antrieb übertragen die Leistung ans Hinterrad der BMW R 1200 GS. Ein Antiblockiersystem (ABS) gehört zur Serienausstattung der BMW R 1200 GS, ein elektronisch einstellbares Fahrwerk ist unter dem Namen Dynamic ESA für die R 1200 GS (K50) nebenso wie vieles andere als zusätzliche Ausstattung ab Werk erhältlich. Die BMW R 1200 GS ist, typisch für eine Enduro, mit 190 Millimetern Federweg vorn und gar 200 mm am Hinterrad großzügig ausgestattet. Die Sitzhöhe ist zwischen 850 und 870 Millimetern einstellbar. Dies sowie die durchdachte Ergonomie der BMW R 1200 GS ergeben eine komfortable Sitzposition und gute Übersicht im Verkehr, ermöglichen ihr aber auch Ausflüge abseits befestigter Straßen. Die 1507 Millimeter Radstand der BMW R 1200 GS sind im Vergleich zu anderen großen Enduros und Reiseenduros eher wenig, was die R 1200 GS im Zusammenspiel mit ihrem tiefen Schwerpunkt trotz ihrer schieren Größe im Fahrbetrieb sehr handlich wirken lässt. Die BMW R 1200 GS steht vorn auf einem 19 Zoll, hinten auf einem 17 Zoll großen Reifen. Diese Kombination ist für Enduros üblich. Im Geländeeinsatz verlangen jedoch die 212 Kilogramm Leergewicht einen erfahrenen Piloten. Der Tank der BMW R 1200 GS fasst 20 Liter Kraftstoff. Im MOTORRAD-Test verbrauchte die BMW R 1200 GS 4,8 Liter auf 100 Kilometer, was eine Reichweite von über 400 Kilometern ermöglicht. Unter dem Beinamen Adventure ist eine mit größerem Tank, längeren Federwegen und diversem Zubehör aufgewertete Variante der BMW R 1200 GS erhältlich.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 81,0 kW ( 110,2 PS ) bei 7750 /min
Max. Drehmoment 120 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
Preis
Neupreis 13000 Euro

2010

Reiseträume bedient und erfüllt die „gewöhnliche“ R 1200 GS schon bestens. Tausende Käufer machen das Universalgefährt von BMW jedes Jahr zu einem der Topseller in Deutschland. 2010 folgt der lange erwartete Schritt: Der Umbau der Zylinderköpfe auf zwei oben liegende Nockenwellen und radial angeordnete Ventile nach dem Vorbild der HP2 Sport. 110 PS Nennleistung und 500/min mehr Drehzahlreserve stehen damit zu Buche. Fahrwerk und Ergonomie erzeugen Wohlbefinden, und sogar auf unbefestigten Wegen macht die GS eine gute Figur. Mit dem Kraftstoff geht sie überdies sparsam um. Die Adventure sattelt noch eine Einheit Fernweh obendrauf: Kein anderes Motorrad verteilt derart viel Stauraum, zwei hervorragende Sitzplätze und 30 Liter Sprit so tourenfreundlich. Selbst in vollstem Ornat lenkt die Adventure willig und berechenbar ein, hält souverän die Spur. Umfangreich die Ausstattungs- und Zubehörlisten beider Schwestermodelle: Koffersatz und Heizgriffe sind vielleicht Klischee, aber sehr tauglich. Auf den Bordcomputer könnte man vielleicht verzichten – aber warum sollte man? Toll funktioniert das elektronisch verstellbare Fahrwerk ESA, das bei den Enduros auch die vordere Federbasis erhöhen kann.

Technische Daten BMW R 1200 GS Adventure (R12)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 210 mm / 220 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1511 mm
Lenkkopfwinkel 62,9 °
Nachlauf 98 mm
Leergewicht vollgetankt 256 kg
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 475 kg
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h
Preis
Neupreis 14350 Euro

2010

Die BMW R 1200 GS ist eine Enduro, spezieller: eine Reiseenduro des deutschen Motorrad-Herstellers BMW Motorrad und führt seit Jahren die Liste der Neuzulassungen in Deutschland an. Der Zweizylinder-Boxermotor der R 1200 GS ist seit dem Modelljahr 2013 wassergekühlt. Das interne Modellkürzel der R 1200 GS lautet seither "K50", die Varianten mit dem luftgekühlten Boxermotor von 2004 bis 2012 hießen BMW R 1200 GS (K25). Die BMW R 1200 GS, (K50) schöpft aus 1170 cm³ Hubraum eine Nennleistung von 95 kW/125 PS bei 7700/min. Ihr maximales Drehmoment beträgt 125 Nm, welches sie bei 6500/min erreicht. Ein Sechsganggetriebe und ein Kardan-Antrieb übertragen die Leistung ans Hinterrad der BMW R 1200 GS. Ein Antiblockiersystem (ABS) gehört zur Serienausstattung der BMW R 1200 GS, ein elektronisch einstellbares Fahrwerk ist unter dem Namen Dynamic ESA für die R 1200 GS (K50) nebenso wie vieles andere als zusätzliche Ausstattung ab Werk erhältlich. Die BMW R 1200 GS ist, typisch für eine Enduro, mit 190 Millimetern Federweg vorn und gar 200 mm am Hinterrad großzügig ausgestattet. Die Sitzhöhe ist zwischen 850 und 870 Millimetern einstellbar. Dies sowie die durchdachte Ergonomie der BMW R 1200 GS ergeben eine komfortable Sitzposition und gute Übersicht im Verkehr, ermöglichen ihr aber auch Ausflüge abseits befestigter Straßen. Die 1507 Millimeter Radstand der BMW R 1200 GS sind im Vergleich zu anderen großen Enduros und Reiseenduros eher wenig, was die R 1200 GS im Zusammenspiel mit ihrem tiefen Schwerpunkt trotz ihrer schieren Größe im Fahrbetrieb sehr handlich wirken lässt. Die BMW R 1200 GS steht vorn auf einem 19 Zoll, hinten auf einem 17 Zoll großen Reifen. Diese Kombination ist für Enduros üblich. Im Geländeeinsatz verlangen jedoch die 212 Kilogramm Leergewicht einen erfahrenen Piloten. Der Tank der BMW R 1200 GS fasst 20 Liter Kraftstoff. Im MOTORRAD-Test verbrauchte die BMW R 1200 GS 4,8 Liter auf 100 Kilometer, was eine Reichweite von über 400 Kilometern ermöglicht. Unter dem Beinamen Adventure ist eine mit größerem Tank, längeren Federwegen und diversem Zubehör aufgewertete Variante der BMW R 1200 GS erhältlich.

Technische Daten BMW R 1200 GS 30 Jahre (R12)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 81,0 kW ( 110,2 PS ) bei 7750 /min
Max. Drehmoment 120 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 215 km/h
Preis
Neupreis 13700 Euro

2009

Die bin ich mir wert, sagen sich alljährlich Tausende von Zwei-rad-Enthusiasten und greifen zum Aushängeschild von BMW. Eine gute Wahl, denn kaum ein zweites Motorrad wirkt konzeptionell so komplett durchdrungen und wurde über Jahre so konsequent weiterentwickelt wie die Reiseenduro aus Bayern. Das zeigt sich an einem Motor, der trotz strengerer Geräusch- und Abgasbestimmungen immer lebhafter wurde, seinen imposanten Antritt ab gut 2000 Touren heute mit einer stämmigen Drehfreude paart, seine Drehmomentgewalten mittlerweile an einem guten Sechsganggetriebe auslässt und schlussendlich sogar sparsam mit dem teuren Super umgeht. Der überwiegenden Nutzung entsprechend, orientieren sich die Fähigkeiten des Fahrwerks an allem, was Landstraßen so bieten können, und bis auf höchsten Komfort auf ganz schlechten Straßen liefert die GS überall prima Ergebnisse ab. Außerdem macht dieses Dickschiff sogar auf Schotter und im Gelände eine gute Figur. Hervorragend sind auch die ergonomischen Gegebenheiten, bemerkenswert ist die lange Liste sinnvollen und reisetauglichen Zubehörs. Man muss es sich nur wert sein.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 213 km/h
Preis
Neupreis 12800 Euro

2008

Was braucht ein Reisender, der schnell und komfortabel unterwegs sein möchte, dabei Sozius und viel Gepäck zu befördern hat und weder enge Straßen noch Schotterstrecken links liegen lassen möchte? Diese Fragen untersucht BMW seit Jahrzehnten und liefert eine ständig zeitgemäße Antwort: GS. Heuer sollen ein leistungsstärkerer und höher drehender Motor sowie ein sensationelles „elektronisches Fahrwerk“, ESA genannt, die Spitzenstellung der GS untermauern. Um die nun 105 PS standesgemäß zu verkraften und weiterzuleiten, erhielt das Getriebe kräftigere Lager und neue Wellenabstände. Außerdem wurde die Sekundärübersetzung gekürzt – das verspricht noch rasantere Fahrleistungen. Das sowieso schon feine, weil ebenso handliche wie stabile Fahrwerk kann gegen Aufpreis mit ESA aufgepeppt werden. Bereits aus einigen Straßenmodellen bekannt, kann der Fahrer hier während der Fahrt die Federungs- und Dämpfungscharakteristik beeinflussen. Bei der GS nicht nur für Straßen-, sondern auch für Geländebetrieb, indem zum Beispiel die Federbasis vorn wie hinten auf maximale Durchschlagsicherheit angehoben wird.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 77,0 kW ( 104,7 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 R 19 , 150/70 R 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 440 kg
Höchstgeschwindigkeit 213 km/h
Preis
Neupreis 12500 Euro

2007

In den vergangenen zwölf Jahren wurden von 1100er-, 1150er- und nun 1200er-GS satte 70000 Stück allein in Deutschland zugelassen. Diese einerseits höchst allroundige, andererseits wahrhaft dynamische Fahrmaschine scheint dem Michel auf den Leib geschneidert, wuchtige Ausmaße, gediegene Ausstattung, hohes Prestige und beinahe unnatürliche Wertbeständigkeit schmeicheln ihm sowieso. In der jüngsten Ausbaustufe traben 98 Pferde an, sie haben es mit dem geringsten Gewicht in der ganzen neuen GS-Historie zu tun sowie mit einem in jeder Hinsicht sorgfältig geschärften Fahrwerk. Auf der Landstraße lässt sich diese BMW unter ihresgleichen allenfalls von einer Zweizylinder-KTM einfangen, auf schlechtem Asphalt wischt sie selbst Superbikes davon. Ihre Schotterqualitäten haben durch die reduzierten Massen deutlich gewonnen. Zum Trialen taugt so ein Schlachtschiff natürlich selbst dann nicht, wenn sein Motor – wie im Fall der GS – schon aus Standgasdrehzahl ungerührt antritt. Das Fahrwerk brilliert mit Stabilität und Handlichkeit, Fahrwerkskomfort für lange Strecken und Straffheit für schnelle Sprints gehen einen höchst gelungenen Kompromiss ein. Allenfalls im gemütlichen Ausflugsbetrieb wünschen sich Ausnahmepiloten ein weicheres Ansprechverhalten der beiden Federbeine. Normalfahrer jedoch erliegen der Leistungsbereitschaft des Flat Twins und schalten nach spätestens 50 Kilometern von Aus- auf Überflug um. Selbst dabei bringen Sozius und/oder Gepäck den Laden nie in Unordnung. Im Gegenteil: Die komfortable Bank und menschenwürdig positionierte Rasten heißen Beifahrer offenherzig willkommen, die großvolumigen Koffer aus dem ausufernd langen Zubehörprogramm finden einen festen Platz an dezent eingefügten Haltern. In Summe, und das weist auch die 1000-Punkte-Wertung von MOTORRAD aus, stellt BMW mit der 1200 GS den besten Allrounder auf die Räder, je nach Vorliebe auch das beste Reisemotorrad. Ab 2007 noch mal besser, nämlich mit neuem, bei Bedarf abschaltbarem Integral-ABS.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 H 19 , 150/70 H 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1507 mm
Lenkkopfwinkel 64,3 °
Nachlauf 101 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 435 kg
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Preis
Neupreis 12360 Euro

2006

Die große BMW-Enduro ist wieder da, wo sie hingehört: unangefochtene Siegerin im MOTORRAD-Vergleichstest und unangefochtene Spitzenreiterin der deutschen Zulassungsstatistik. In beiden Disziplinen hatte es kurze Irritationen gegeben, denn die bis Anfang 2004 verkaufte Vorgängerin war der Honda Varadero zuletzt nicht mehr gewachsen. Und wegen der Produktionsumstellung bei BMW hatte Hondas CBF 600 im Jahr 2004 die Verkaufs-Charts angeführt. Aber gegen diese Allmacht aus technischen Reizen und erfahrbaren Qualitäten helfen auch Sonderangebote nicht: Die R 1200 GS kann einfach unglaublich viel und das meiste davon sogar sehr gut, die sollte jeder, der es sich leisten kann, in seine Kaufüberlegungen einschließen. Der total überarbeitete und im Hubraum erstarkte Boxer geht zwar aus dem Drehzahlkeller nicht so geschmeidig wie der 1150er-Vorgänger, aber dafür hat er ab mittleren Touren noch mehr Kraft und dreht viel schneller hoch. Lustvoll geradezu, und dank Ausgleichswelle nun auch ohne alle nervigen Vibrationen. Sein Sechsganggetriebe funktioniert weich und präzise, die Kraftübertragung erfolgt dank des nochmals verbesserten BMW-Kardanantriebs und seiner Momentabstützung höchst geschmeidig. Beinahe alle GS laufen mit dem aufpreispflichtigen ABS vom Band, dessen Bremskraftverstärker nun nicht mehr gar so giftig einschreitet. Bei gefühlvoller Dosierung gebietet der GS-Treiber über eine sehr standfeste, energische und hinreichend fein regelnde Anlage. Das Fahrwerk darf als straff, aber nicht unkomfortabel beschrieben werden. Gemütliche Ausflügler wünschen sich ein weicheres Ansprechverhalten der beiden Federbeine, Tourer erfreuen die zuladungsfreundlichen Federungsreserven sowie die Verstellmöglichkeiten der Dämpfung, sportliche Naturen schätzen die unerschütterliche Spurtreue der Telelever genannten Vorderradführung. Und alle meinen, auch dank der sehr zielgerichteten Grund- und Zusatzausstattung der GS, es könne keinen besseren Reise-Generalisten geben. Stimmt.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 H 19 , 150/70 H 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1519 mm
Lenkkopfwinkel 62,9 °
Nachlauf 110 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 425 kg
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2005

Es schien nicht wirklich notwendig, die R 1150 GS zu renovieren. Oder doch? Immerhin war sie in der ewigen MOTORRAD-Bestenliste für Reiseenduros auf den zweiten Platz hinter Hondas Varadero abgerutscht. Da half nur, wahrhaft bajuwarisch zuzupacken. Einen quasi neuen Boxermotor zu bauen etwa, welcher in der Nennleistung um 13 auf 98 PS zulegte und vor allem mit größerer Drehfreude überzeugt. Der Vierventiler verlor dafür zwar etwas Kraft im unteren Drehzahlbereich, konnte seine starke Mitte aber noch ausbauen und bolzt wahrlich souveräne Durchzugswerte hin. Wer vorm Überholen unbedingt schalten möchte, bitte sehr: Mit dem schrägverzahnten Sechsganggetriebe gehören BMW-typische Unzulänglichkeiten wie Schaltkracher oder rausspringende Gänge beinahe der Vergangenheit an. In der alten GS mit ihrer homogenen Motorabstimmung kein großes Thema, bei leistungsstärkeren BMW-Boxern wie der R 1100 S aber durchaus: Vibrationen. Längst vorbei die Zeiten großer Schwungmassen und verhaltenen Hochdrehens, heute stößt selbst ein – an sich – schwingungstechnisch bevorzugter Boxer in Bereiche vor, die eine Ausgleichswelle empfehlen. BMW brachte das Teil im 1200er-Boxer genial unter, es läuft in der hohlgebohrten Vorgelegewelle für den Nockenwellenantrieb. Und wirkt prächtig, was vor allem auf die alsbald zu erwartende Verwendung dieses Motors in der RT und R Hoffnung macht. Eine hochfein rechnende Motronic tut das ihre, um den per Doppelzündung angefeuerten Twin zu zivilisieren. Seine Kraft leitet er letztlich an einen neuen Paralever weiter, wichtigste Nachricht für Extremreisende: Das empfindliche Lager, welches Hinterachsgetriebe und Kardantunnel verbindet, fand einen außermittigen Platz und konnte so viel robuster ausfallen. Ganze 22 Kilogramm leichter wurde das Prachtkrad auch und – darauf kommt’s an – gibt diese Schwerelosigkeit unmittelbar an den Fahrer weiter. Vor allem Geländepassagen und enge Wechselkurven gelingen besser. Fazit: Platz eins im MOTORRAD-Vergleichstest.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 H 19 , 150/70 H 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1519 mm
Lenkkopfwinkel 62,9 °
Nachlauf 110 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 425 kg
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Es schien nicht wirklich notwendig, die R 1150 GS zu renovieren. Oder doch? Immerhin war sie in der ewigen Bestenliste für Reiseenduros auf den zweiten Platz hinter Hondas Varadero abgerutscht. Außerdem schwemmt jede neue GS Unmengen Interessierter zu den Händlern – gegen einen solchen Image-Pusher ist der kleine Schumi in seinem Pannen-Renner höchstens dritte Wahl. Und schließlich musste des Deutschen liebstes Bike als Promoter einer Vielzahl von Neuerungen herhalten. Einen quasi neuen Motor, zum Beispiel. Der in der Nennleistung um 13 auf 98 PS zulegte, damit bei den dicken Stollenträgern wieder ganz vorn mitspielt und vor allem mit größerer Drehfreude überzeugt. Der Vierventiler verlor dafür zwar etwas Kraft im unteren Drehzahlbereich, konnte seine starke Mitte aber sogar noch ausbauen und bolzt wahrlich souveräne Durchzugswerte hin. Wer vorm Überholen unbedingt schalten möchte, bitte sehr: Mit dem neuen, schrägverzahnten Sechsganggetriebe gehören die BMW-typischen Unzulänglichkeiten wie Schaltkracher oder gelegentlich rausspringende Gänge der Vergangenheit an.



In der alten GS mit ihrer homogenen Motorabstimmung kein großes Thema, bei leistungsstärkeren BMW-Boxern wie der R 1100 S aber durchaus: Vibrationen, vor allem bei konstanten Drehzahlen. Längst vorbei die Zeiten großer Schwungmassen und verhaltenen Ausdrehens, heute stößt selbst ein – an sich – schwingungstechnisch bevorzugter Boxer in Bereiche vor, die eine Ausgleichswelle empfehlen. BMW brachte das Teil im 1200er-Boxer genial unter, es läuft in der hohlgebohrten Vorgelegewelle für den Nockenwellenantrieb. Und wirkt prächtig, was vor allem auf die alsbald zu erwartende Verwendung dieses Motors in der S und RS Hoffnung macht. Eine hochfein rechnende Motronic tut das ihre, um den per Doppelzündung angefeuerten Twin zu zivilisieren. Seine Kraft leitet er letztlich an einen neuen Paralever weiter, wichtigste Nachricht für Extremreisende: Das empfindliche Lager, welches Hinterachsgetriebe und Kardantunnel verbindet, fand einen außermittigen Platz und konnte so viel robuster ausfallen. Deutlich leichter wurde das Prachtkrad auch und – darauf kommt’s an – hat beim Fahren in jeder Hinsicht gewonnen: Platz eins im MOTORRAD-Vergleichstest.

Technische Daten BMW R 1200 GS (R12)
Modelljahr 2005
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , Boxermotor
Bohrung/Hub 101,0 / 73,0 mm
Hubraum 1170 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,0
Leistung 72,0 kW ( 97,9 PS ) bei 7000 /min
Max. Drehmoment 115 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kardan
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Tragender Motor-Getriebe-Verbund
Federweg vorn/hinten 190 mm / 200 mm
Reifen 110/80 H 19 , 150/70 H 17
Bremse vorn/hinten 305 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1519 mm
Lenkkopfwinkel 62,9 °
Nachlauf 110 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 425 kg
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige