Cagiva Raptor 1000

Cagiva Raptor/V-Raptor 1000
Hersteller: Cagiva

Aktuelle Gebrauchtangebote

2005

Sicher eine der aufregendsten Formen, sich von einem Nippon-Motor fortbewegen zu lassen. Kantig, aggressiv, abgehoben. Der Suzuki-Zweizylinder, bekannt für seinen Druck aus mittleren Drehzahlen, hätte in der Cagiva allerdings eine sorgfältigere Abstimmung verdient: Seine Einspritzanlage versorgt ihn – wohl aus Emissionsgründen – im Teillastbereich so mager, dass er ruppig ans Gas geht. Schade, vor allem auch wegen des prächtig gelungenen Fahrwerks, das sich von jenem der Normal-Raptor durch kürzeren Radstand, voll einstellbare Gabel, Lenkungsdämpfer und geänderte Hebelumlenkung der Hinterradfederung unterscheidet. Obendrauf gibt’s noch diverse Karbonteile.

Technische Daten Cagiva XTra-Raptor (k.A.)
Modelljahr 2004
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 98,0 / 66,0 mm
Hubraum 996 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,3
Leistung 83,0 kW ( 112,9 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 105 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 17 , 180/55 17
Bremse vorn/hinten 298 mm Vierkolben-Festsattel / 220 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 92 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 241 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige

2005

Bei allen Cagivas waren die Kunden im letzten Jahr verwirrt, weil keine Homologation nach Euro 2 vorlag. Zulassungen erfolgten über eine Ausnahmegenehmigung, von der viele Hersteller profitierten. Trotzdem schade, dass Cagiva nur partiell aktiv wurde, denn auch die große Raptor hätte mehr Erfolg verdient. Sie schmückt sich mit guten Bremsen und Federelementen sowie einem ebenso stabilen wie handlichen Fahrwerk, als Herz mit dem auf 113 PS Nennleistung getrimmten Suzuki-V2. Dessen Einspritzanlage könnte noch sauberer abgestimmt werden, um Gasbefehle weich und exakt umzusetzen. Die auffällige V-Variante mit ihren Verkleidungsbügeln bleibt im Programm.

Modell: Cagiva Raptor/V-Raptor 1000
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Im ablaufenden Jahr hat der deutsche Markt praktisch keine neuen Raptoren gesehen. Besonders traurig wegen der X-Raptor, in der das gestalterische Böse dieser Baureihe so herrlich betont wird. Die fasziniert, weil sie in zwei Welten zuhause ist. Mit ihrem Suzuki-V2 kann nicht viel schief gehen. Und zum Ausgehen trägt sie ein italienisches Kleid, das ihre Dynamik aufs Vorteilhafteste unterstreicht. Wie aus ineinander geschachtelten, nach vorn strebenden Keilen. Damit alles in Grau und Schwarz schimmert, mussten sogar die Schalldämpfer dran glauben, das Endergebnis wirkt dennoch sehr lebendig. Technisch unterscheidet sich die Xtra- nicht von der V-Raptor.

Technische Daten Cagiva XTra-Raptor (k.A.)
Modelljahr 2004
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 98,0 / 66,0 mm
Hubraum 996 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,3
Leistung 83,0 kW ( 112,9 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 105 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 17 , 180/55 17
Bremse vorn/hinten 298 mm Vierkolben-Festsattel / 220 mm Doppelkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 65,0 °
Nachlauf 92 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 241 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2004

Wie bei der 650er gibt’s auch eine optisch auffälligere, technisch fast identische V-Raptor 1000. Ihr in jeder Hinsicht einstellbares Sachs-Federbein fällt etwas länger aus, hebt das Heck also an und sorgt derart für eine Gewichtsverteilung, die das Handling noch einmal erleichtert. Feinarbeit im Detail belegt, dass Cagiva nach wie vor ans Raptoren-Konzept glaubt, neben höherwertiger Lackierung des Rahmens ist besonders die neue Sitzbank zu nennen. Womöglich wären damit gleich zwei Kritikpunkte der Vergangenheit ausgeräumt: Erstens fühlte sich der Sozius auf der alten, sehr spitz zulaufenden Bank vernachlässigt, zweitens verlangten längere Fahrer etwas mehr Platz.

Modell: Cagiva V-Raptor 1000
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2004

Nicht nur für die gesamte Marke, vor allem für deren Spitzenbaureihe wird es immer enger. Schließlich hat auch Suzuki jenen tollen 1000er wieder in ein sportives Fahrwerk gesteckt, der einst in der unglücklichen TL 1000 debütierte. Gegen die neue SV aus Japan jedoch kann die Raptor – je nach Geschmack – nur noch optische Vorteile verbuchen. Etwas weniger (Nenn-)Leistung, 100 Prozent weniger G-Kat, höherer Preis. Immerhin mit tollen Federelementen und sehr guten Bremsen gesegnet, die den Spaß am handlichen und stabilen Fahrwerk ebenso kräftig würzen wie der durchzugstarke V-Zweizylindermotor. Vielleicht könnte ein kleiner Nachschlag Exklusivität helfen.

Modell: Cagiva Raptor 1000
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

2003

Und noch eine Cagiva mit Suzuki-Motor, dieses Mal mit dem 1000er-V2 aus Hamamatsu. Um das als ausgesprochen quirlig bekannte Aggregat hat Cagiva ein ebenso lebendiges Fahrwerk gestrickt. Handlich, präzise, neutral fegt die große Raptor durch die verzwicktesten Kurvenkombinationen, lässt angesichts strammer 112 PS auch beim Vortrieb keine Wünsche offen, müsste lediglich Großgewachsenen etwas mehr Platz bieten. Trotzdem war die Akzeptanz am Markt bisher gering. Das dürfte sich auch für diese Saison nicht ändern, denn mit der SV 1000 reanimiert Suzuki den V2 in einer eigenen Straßen-1000er gleicher Machart.

Modell: Cagiva Raptor 1000
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige