Triumph Street Triple-Cup 2012 Oschersleben Eckhardt weiterhin Pro-Spitze, Reinke neuer Amateur-Führender

Pascal Eckhardt scheint sich vollends auf die Triumph Street Triple eingeschossen zu haben und holt zwei souveräne Laufsiege in der Motor Sport Arena Oschersleben. André Reinke bestärkt seinen Aufwärtstrend und verdrängt Ulrich Bonsels von der Spitzenposition der Amateur-Wertung.

Ex-IDM-Spitzenkraft Pascal Eckhardt schloss mit seinem Doppelsieg in Oschersleben nahtlos an sein Double vom Lausitzring an. Die Entscheidung in der Pro-Wertung führt nur über den mit allen Wassern gewaschenen Eckhardt, soviel ist spätestens seit Oschersleben, dem erklärten Wohnzimmer von T-Cup-Altmeister Franky Heidger glasklar. Allerdings waren die beiden Laufsiege in der Magdeburger Börde ein hartes Stück Arbeit. Routinier und T-Cup-Vorjahresgewinner Frank Heidger saß dem Allgäuer in beiden Läufen hart im Nacken, dicht gefolgt vom Ostwestphalen René Schmidt, der vor allem im zweiten Lauf seine Chancen auf einen möglichen Laufsieg nach einigem Pech während Überrundungen kurz vor Rennende abschreiben musste und entsprechend geknickt war. Heidger setzte in beiden Läufe mit der jeweils schnellsten Rennrunde die Ausrufezeichen. Der Fabelzeit von 1:34,758 Minuten aus dem ersten Lauf zollt auch Eckhardt fairen Respekt.

Video zum ersten Lauf des Triumph Street Triple-Cup 2012 in Oschersleben.
Anzeige
Foto: Racepixx.de

Auch in der Amateur-Wertung bleibt es weiter spannend. Mit dem Doppelsieg von André Reinke wechselte die Tabellenführung zum zweiten Mal in dieser Saison. Reinke verdrängte Triumph-Pressesprecher Uli Bonsel auf die zweite Position. Die beiden trennen aktuell nur drei Zähler  voneinander. Etwas Boden verloren hat im sehenswerten Titelkampf der Amateur-Wertung  der Schwarzwälder Timo Eipper. Der Doppelsieger des Saisonauftakts (Hockenheim) konnte der starken Pace der Herren Bonsels und Reinke nicht wirklich folgen und hofft nun auf das nächste Rennen in Brünn (17. – 19. August), einer extrem anspruchsvollen und flüssigen Strecke, die dem groß gewachsenen Eipper entgegenkommen sollte.

In der Triumph-Challenge hatte der bisherige Spitzenreiter, Uwe Geist, mit technischen Problemen zu kämpfen. Ein Motorproblem, das im ersten Lauf in Runde sieben zum Ausfall führte, war so schwerwiegend, dass Geist im zweiten Lauf nicht antreten konnte. Diese Chance nutzte Alfons Brandl und übernahm mit einem Doppelsieg die Tabellenführung in der noch jungen und für alle sportlichen Triumph offenen Rennklasse. Der sympathische und redegewandte Bayer hatte dabei Glück im Unglück, da er seine Triumph Daytona 675 bei einem Sturz im Training heftig demolierte und nur mit einem schwer ondulierten Dreiyzylinder an den Rennen teilnehmen konnte. Max Riebe, der am Vortag noch an einem GEC-Lauf (siehe unten) teilnahm, kam im zweiten Lauf knapp hinter Brandl ins Ziel und feiert damit sein bestes Saisonergebnis bisher.

Anzeige
Foto: Racepixx.de

Besonderes Highlight des Wochenendes war die Teilnahme einiger T-Cup-Teams und eines Triumph-Challenge-Teams am German-Endurance-Cup, was dank der freundlichen Unterstützung des Sponsors Nolan / X-lite möglich wurde. In Ihrer Klasse bis 130 PS (!) wurde das "T-Cup Team 3" mit Uli Bonsels, Timo Eipper sowie dem Gaststarter und PS-Cup-Checker René Raub sensationeller Zweiter. Dritter wurde das "T-Cup Team 2" mit Thomas Pfromm, Michael Polenz und Rolf Kaben.

 

>> Die aktuellen T-Cup- und Triumph-Challenge-Tabellen

Video zum zweiten Lauf des Triumph Street Triple-Cup 2012 in Oschersleben.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel