Daelim Cordi 50

Daelim Cordi 50
Hersteller: Daelim

2008

Cordi heißt das Einstiegsmodell der Koreaner. Es wartet mit allen Insignien dieser Fahrzeugklasse auf: Winzige Abmessungen, Zehn-Zoll-Räder, Haupt- und Seitenständer, Kick- und E-Starter sowie ein Gepäckträger zusätzlich zum kleinen Helmfach machen den Cordi fit für das Gewusel in der Großstadt.

Daelim

Cordi 50

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,2(3,0) kW(PS)

Vmax 45 km/h

Leergewicht 78 kg

Preis 1299 Euro
Anzeige

2007

Wie es sich für einen asiatischen Rollerproduzenten gehört, hat auch Daelim einen besonders kleinen und handlichen Scooter als Basismodell im Programm. Die Südkoreaner nennen ihren Kleinsten Cordi und geben ihm alles mit, was man im Alltag so braucht: E- und Kickstarter, Haupt- und Seitenständer, Helmfach, freien Durchstieg und einen kleinen Gepäckträger. Ein Zweitakter treibt den Cordi an, die Zehn-Zoll-Reifen sitzen auf Gussfelgen, vorne bremst eine Scheibe. Im Vergleich zu Rollern aus der VR China ist der Daelim ordentlich verarbeitet, der Vertrieb durch den Fachhandel sichert den Service.

Daelim Cordi 50

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung 2,2(3,0) kW(PS)

bei Drehzahl 6000/min

Leergewicht 78 kg

Sitzhöhe 745 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1299 Euro

2006

Winzig, luftgekühlt und zweitaktend – als typisches Massenprodukt für den Heimatmarkt markiert der Cordi das untere Ende der Modellpalette des koreanischen Herstellers. Dürre Zehnzöller ergeben eine niedrige Sitzhöhe, aber auch die unvermeidliche Kippeligkeit. Gepäckträger, Haupt- und Seitenständer sowie E- und Kickstarter sind unverzichtbare Ausstattungsdetails dieser Kategorie. Preislich liegt der Cordi zwar über vergleichbaren Viertakt-Fuffis oft dubioser chinesischer Herkunft, dafür hinterlassen Funktion und Materialqualität der verbauten Komponenten einen vergleichsweise vertrauenerweckenden Eindruck.

Daelim Cordi 50

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 50 cm³

Leistung 2,2(3,0) kW(PS)

bei Drehzahl 6000/min

Leergewicht 78 kg

Sitzhöhe 745 mm

Vmax 45 km/h

Preis 1299 Euro

2005

Für 2005 unverändert macht der Daelim Cordi Jagd auf Schnäppchenjäger. Er ist als wendiger und günstiger Cityflitzer konzipiert und steht deshalb auf winzigen Zehn-Zoll-Reifen, die auf billigen Stahlfelgen montiert sind. Die Ausstattung ist mit E- und Kickstarter, Haupt- und Seitenständer sowie Gepäckträger praxisgerecht und umfangreich, die äußeren Abmessungen und das daraus resultierende Platzangebot orientieren sich am asiatischen Standard. Kleinwüchsigen kommt der Cordi somit entgegen, Basketballer hingegen sollten ihn vom Wunschzettel streichen. Den Antrieb übernimmt ein luftgekühlter Zweitakter.

Daelim

Cordi 50

Zylinder/Takt 1/2

Hubraum 49 cm³

Leistung k. A.

bei Drehzahl k. A.

Leergewicht k. A.

Sitzhöhe 745 mm

Vmax 45 km/h

Preis ca. 1300 Euro

2004

Als Nachfolger des erfolgreichen, bis 2002 angebotenen Tapo steht 2004 der Cordi in den Startlöchern. Im Gegensatz zu den sportlicheren Daelim-50ern E-Five und S-Five rollt der preiswerte Neuling vorne wie hinten auf einem Zehnzöller des Formats 90/90 und kommt mit einfachen Stahlfelgen aus. Auf seiner mit 745 Millimetern extrem niedrigen Sitzbank fühlen sich vor allem Kurzbeinige wohl. Mit E- und Kickstarter, Helmfach, Gepäckträger, Haupt- und Seitenständer, vernünftigem Licht sowie einer Scheibenbremse vorn ist seine Ausstattung so praxisgerecht, wie man das von Asiens City-Flitzern längst gewohnt ist.

Daelim

Cordi 50

Zylinder/Takt: 1/2

Hubraum: 49 cm³

Leistung: k. A.

bei Drehzahl: k. A.

Leergewicht: k. A.

Sitzhöhe: 745 mm.

Vmax: k. A.

Preis: ca. 1300 Euro

Anzeige
Anzeige