Dauertest-News zur Honda CBR 600 F und Honda NC 700 S Schattengewächse im Dauertest-Fuhrpark

Rampensäue sind beide nicht. Heimlich, still und leise hat die Dauertest-Honda CBR 600 F die 50000 Kilometermarke geknackt und die 48 PS starke Markenschwester Honda NC 700 S steht schon bei rund 250000 Kilometern.

Foto: Jahn

Irgendwie war sie das Mauerblümchen im Dauertest-Fuhrpark, die Honda CBR 600 F. Unscheinbar, alles andere als extrovertiert, trotzdem allseits äußerst beliebt ob ihrer gepflegten Umgangsformen und hohen Zuverlässigkeit. Nun hat die Vierzylinder-Mittelklässlerin heimlich, still und leise die angepeilte 50000er-Marke auf dem Tacho erreicht, und es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen.

Anzeige
Foto: Engwer

Derweil hat die Markenkollegin Honda NC 700 S gerade die erste Halbzeit überstanden, eine Zwischenbilanz mit Zubehörtipps folgt bereits in der Ausgabe MOTORRAD 16/2013. Auch der 48-PS-Twin erwies sich bislang als beliebt, zuverlässig und pflegeleicht. Mechanische Schäden oder gar -Ausfälle waren bisher nicht zu verzeichnen. Allerdings nagen nach einem Jahr - mit einem langen Winter - bereits die Spuren der Zeit an Hondas Mittelklasse-Twin.

So blättert wohl als Folge kleinerer Steinschlagschäden nun der Lack am Scheinwerferrahmen großflächig ab, was nicht unbedingt für die Lackqualität spricht und hier im Sichtbereich nicht besonders schön wirkt.

Dazu kommt im Bereich des Cockpits ein weiterer Fauxpas bei der Verarbeitung: Die Oberfläche der beiden Bedienknöpfe für die Instrumente zerbröselt allmählich. Funktionell ist das bisher zwar kein Problem, optisch hingegen unerfreulich.

Anzeige

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel