Defekte beim Test Defekte beim Test

Foto: Sdun
Eines vorweg: Die 1098 lief während der ersten 25000 Kilometer des Dauertests eigentlich problemlos. Selbst drögen Kurzstreckeneinsatz oder Fahrten im Winter ertrug sie, vom Lichtausfall bei Kilometerstand 12838 abgesehen, klaglos. Einmal schlug der Defektteufel dann doch zu. Bei 17061 Kilometern auf der Uhr versagte das Relais der Benzinpumpe seinen Dienst. Die starke Korrosion an den Kontakten fügt sich dabei in das Bild der Kontaktprobleme, die offenbar auch schon 5000 Kilometer vorher zum Ausfall des Lichts geführt hatten. Zur Erinnerung: Bei der Vorgängerin, der 999, musste während des Dauertests nach etwa der gleichen Distanz das unzureichend vor Spritzwasser geschützte Einspritzrelais getauscht werden (MOTORRAD 26/2004). Doch während dies bei der 999 nur ein Fall in einer ganzen Reihe von Elektrikproblemen war, schlug der Elektro-Fips bei der 1098 nicht weiter zu. Insofern ist hier der qualitative Fortschritt, wie ihn Ducati im Anschluss an den 999-Dauertest versprach, offenbar vollzogen.

Ansonsten lief die 1098 unauffällig der Halbzeitbilanz entgegen. Nur das Messen zweier Zubehör-Schalldämpfer und die Testfahrten für die Reifenempfehlung standen noch aus. Letztere wurde im Rahmen eines Action-Team-Trainings auf dem Nürburgring absolviert. Die Geschichte war quasi schon unter Dach und Fach, als die Ducati im letzten Turn begann, bei nachlassender Leistung eine leichte Rauchfahne hinter sich herzuziehen. Die angeschlagene Sportlerin wurde schnurstracks in den Transporter und zur Vertragswerkstatt verfrachtet, wo der Motor geöffnet wurde. Erste Diagnose: Kolben mittig über die gesamte Länge gerissen. In der Mitte hatte sich bereits ein kleines Stück gelöst, einzig vom Kolbenbolzen am Herunterfallen gehindert. Das Auseinanderbrechen des Kolbens hätte für den V2 fatale Folgen gehabt. Da die 1098 im Serienzustand war, scheidet eine Überbelastung durch erhöhte Abriegeldrehzahl, wie sie im Renntrimm vorkommt, aus. Der Kolben ist schon auf dem Weg nach Bologna zur Analyse, danach soll vom Werk eine ausführliche Stellungnahme erfolgen. Voraussichtlich zu lesen im nächsten MOTORRAD.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel