Fahrermeinung: Rainer Froberg, freier Mitarbeiter und Harley-Freak Jede Menge Ecken und Kanten

Bei einer Buell gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: Du liebst sie, oder du hasst sie. Buell fahren ist Motorrad fahren der anderen Art, Emotion pur. Etwa, wenn du mit 2500 Umdrehungen lässig durch die Landschaft blubberst. Wer da rational rangeht, sich an einer schwergängigen Kupplung oder der eigenwilligen Lenkung stört, kann mit dem Ami-Roadster niemals glücklich werden. Eine Buell hat eben jede Menge Ecken und Kanten – und das
ist auch gut so.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel