Fazit: Aprilia RS 250

Aprilia RS 250: die letzte Vertreterin einer ehemals populären Klasse. Das ist gut zehn Jahre her, und seither hat sich bei der RS 250 nicht viel bewegt. Der betagte Motor reißt niemanden mehr vom Hocker, und das Fahrwerk ist ebenso renovierungsbedürftig. Nein, so schwer es fällt, 250er-Zweitakter waren gestern, heute sind die 600er-Supersportler an der Reihe, die in der viel beschworenen Handlichkeit kaum schlechter sind.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote