Lesererfahrungen Cagiva Navigator

Bis auf einige korrosionsanfällige Anbauteile habe ich keine größeren Mängel feststellen können. Bei 16000 Kilomtern wurde der im Bereich der aufgeschweißten Mutter gerissene Krümmer von unserem Händler auf Garantie ausgetauscht. Mit der Navigator habe ich ein sportliches, kurvenhungriges Funbike mit Reiseenduroqualitäten erworben. Gepäck ist dank des hauseigenen Koffersystems kein Problem. Nach der Original-Bereifung (Metzeler) habe ich nun den Pirelli MTR 04 aufgezogen, allerdings sind die Haftungsreserven bei extremen Schräglagen nicht groß.Klaus Wolfgang Pilz, Nettetal Ich bin mit meiner Navi bisher 16000 Kilometer gefahren und recht zufrieden. Folgende Probleme traten bisher auf: Gabelsimmerringe wurden undicht (Garantie), im Schiebebetrieb gibt´s Auspuffknallen, welches durch penibles Einstellen der Drosselklappen seitens meines Suzuki-Händler deutlich gemildert werden konnte. Ersatzteilprobleme kann ich nicht bestätigen. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei sechs Litern. Mit dem serienmäßigen Metzeler Z4 war ich unzufrieden, der BT 020 passt wesentlich besser zur Navigator. Der vordere Reifen hält zirka 10000 Kilometer der hintere rund 8000. Die Optik und die Fahrleistungen sind in meinen Augen spitze und der Sound beim Rausbeschleunigen aus Kurven ist richtig klasse. Sitzposition und Fahrwerksabstimmung sind perfekt, da kann man den nervigen Kettenspanner und den Doppeltank schon verzeihen. Den Sitzbankbezug habe ich gegen einen weniger rutschigen und wasserdichten getauscht. Axel Hajek, AystettenIch fahre die Navi bisher 22000 Kilometer. Nachgerüstet wurde eine Spoilerscheibe von Touratech, Griffheizung, Uhr, Seitengepäckträger mit Därr-Alukoffern. Der Motorschutz wurde mit Hobbyplast verstärkt, da schon leichte Risse zu sehen waren. Die Sitzbank erhielt einen regentauglichen Bezug. Die Navi ist auf Grund der niedrigen Sitzhöhe auch für kleinere Fahrer gut geeignet. Der Verbrauch liegt bei moderater Fahrweise bei 6 Liter/100km. Zu bemängeln sind der im Sommer oft kochende Motor, die sich lockernden Kettenspanner und der schnell auslaufende Tank inklusive Benzingeruch. Ich würde die Navi jederzeit wieder kaufen.Mario Ihle, Burgstädt Das Ding macht Laune, der Motor überzeugt mit einem spontanen Durchzug, nur unter 3500/min war da so ein Ruckeln, bei der 12000-Kilometer-Inspektion wurden dann die Ventile und die Elektronik eingestellt, und das Ruckeln war weg, so einfach. Bernd, Reutlingen

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote