Reifen

K 1200-S-Besitzer können froh sein: Die Qual der Wahl hat man angesichts von vier freigegebenen Paarungen nicht. Ebenso wenig wie hinsichtlich der Dimension. Vorne rollt die BMW auf dem üblichen 120/ 70-Format, hinten kommt ein fetter 190/50-Schlappen zum Einsatz. Dabei ist die Ausrichtung bis auf den einzigen Tourenreifen im Quartett, den Michelin Pilot Road, eindeutig sportlich. Bei der Reifenempfehlung wurde lediglich die reine Performance berücksichtigt, nicht das Verschleißverhalten. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass bei einem Tourensportreifen mit deutlich längerer Lebensdauer zu rechnen ist als bei einem Sportreifen. Der Pilot Road kann daher eine echte Alternative sein.

Bridgestone BT 014

Die Erstbereifung ist nicht die zwangsläufig erste Wahl. Etwas träger in der Handlichkeit als Sportec M1 oder Michelin Pilot Power, ist beim Bridgestone in Schräglage leichter Druck am Lenkerende notwendig, um die K 1200 S auf Kurs zu halten. Dazu kommt spürbares Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage und eine nicht eben transparente Rückmeldung. Insgesamt ein gutmütiger Reifen mit guter, aber keinesfalls überragender Haftung für alle Alltagssituationen.

Metzeler Sportec M1

Der Sportec M1 glänzt auf der BMW mit guter Handlichkeit, jedoch braucht auch er in Schräglage Druck am Lenkerende, weil sonst das Vorderrad spürbar einklappt. Ebenso macht sich die harte Karkasse beim Überfahren von Bodenwellen in Schräglage bemerkbar. Und beim Bremsen in Kurven ist ein deutliches
Aufstellmoment zu verzeichnen. Dafür liefert der Sportec exakte Rückmeldung und satte Haftung selbst dann, wenn schon die Fußrasten am Boden schleifen.

Michelin Pilot Power

Der Pilot Power überzeugt auf der großen BMW in jeder Hinsicht. Er gibt sich nicht nur wunderbar handlich und lenkt extrem leicht ein, sondern liefert zudem exakte Rückmeldung. Dazu gesellt sich ein geringes Aufstellmoment beim Bremsen in Schräglage. Beim Überfahren von Bodenwellen spürt man die weiche Karkasse. Ein sehr sportlich zu fahrender Reifen, der zudem im Regen ganz eindeutig zum Besten gehört, was man für Geld und gute Worte kaufen kann.

$(text:b:Michelin Pilot Road)

Der Pilot Road verhält sich sehr neutral über den gesamten Schräglagenbereich, gibt sich allerdings etwas unhandlicher als die reinen Sportreifen. Beim Überfahren von Bodenwellen besitzt er sehr gute Eigendämpfung. Etwas schlechter ist das Gefühl fürs Vorderrad bei extremer Schräglage. Dennoch bietet auch der Pilot Road genügend Grip für die meisten Alltagssituationen, wenn auch nicht auf dem Niveau der Sportreifen. Beim Bremsen in Schräglage stellt er sich leicht auf.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote