Suzuki nimmt Stellung ...

...zu den Undichtigkeiten im Bereich des Zylinderkopfs.Uns wurden einige Fälle von Ölundichtigkeiten bekannt. Nach unseren Untersuchungen handelte es sich dabei in der Regel um einen ungenügenden/ungleichmäßigen Auftrag von Dichtmasse auf den Dichtflächen der Zylinderkopfhaube. Mit sorgfältiger Abdichtung und Verwendung von Suzuki-Original-Dichtmasse sowie fachgerechter, spannungsfreier Montage mit der oberen Rahmenverschraubung können diese Undichtigkeiten leicht beseitigt werden.... zu der häufig geäußerten Kritik an den zu weichen Federelementen.Dies obliegt unserer Meinung nach der jeweiligen grundsätzlichen Beurteilung des Fahrers. Unsere Vorgaben an den Hersteller waren, ein Fahrwerk mit viel Fahrkomfort zu entwickeln. Wir sind der Meinung, daß die Abstimmung in dieser Form zu dem Charakter dieses Motorrads und seiner Fahrer/Käufer paßt....zum Verschleiß am Hubzapfen und zu großen Spiel zwischen linkem Kurbelwellen-Hauptlager und Kurbelwelle.Wir gehen nach unserer Beurteilung davon aus, daß dieser Schaden vorab durch deutliche Motorgeräusche erkennbar gewesen sein muß. Da das Motorrad leider weiter gefahren wurde, kam der Schadensumfang in diesem Maße zustande. Bei umgehender Reparatur wäre der Defekt auf das linke Hauptlager begrenzt gewesen. Ungeachtet dieses Sachverhalts kann die Reparatur kostengünstig durchgeführt werden, da alle Bauteile als Einzelteile erhältlich sind....zum Pitting der Zahnräder des fünften Gangs.Dies sehen wir als unbedenklich an und würden diese Zahnräder wieder einbauen, zumal keine erhöhten Laufgeräusche des Getriebes beanstandet wurden....zum eingeschlagenen Sitz des Auslaßventils((Antwort kommt noch))

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote