Suzuki nimmt Stellung...

...zum Materialausbruch am Getriebeabtriebsrad des sechsten GangsDer Materialausbruch dürfte auf einen partiellen Oberflächenhärtungsfehler hinweisen. Da das Getriebe bereits 50000 Kilometer Laufleistung hat und keine dramatische Verschlechterung entstanden ist, gehen wir sogar davon aus, dass sich der Ausbruch nicht mehr erweitert und das Zahnrad ohne Bedenken weiter verwendet werden könnte. Derartige Probleme sind uns bislang bei der V-Strom nicht bekannt geworden, wir gehen von einem Einzelfall aus....zum Leistungsverlust von vier PSHier wäre es interessant, die gemessenen Ventilspieldaten bei 50000 Kilometer zu wissen. Ein innerhalb der Toleranz größtmöglich eingestelltes Ventilspiel kann bis zu vier PS mehr bringen (je nach Motorrad und Ausführung) als bei einem am unteren Wert der werksseitigen Ventilspieltoleranz eingestellten Motor....zum undichten Kupplungsnehmer-ZylinderDieses Problem ist uns bekannt und wurde bereits abgestellt. Es handelte sich dabei um teilweise nicht vollständig entfernte Fertigungsrückstände bei der Produktion, die dann zu einer Beschädigung des Simmerrings führen konnten....zu den laut Toleranzwerten verschlissenen NockenwellenMomentan können wir dazu keine Stellungnahme abgeben, da wir derzeit keine Erklärung dafür haben. Wir werden die Nockenwellen zur Untersuchung nach Japan übersenden und danach eine Stellungnahme abgeben....zu den kurzen Inspektionsintervallen von 6000 KilometernDiese Intervalle sind erforderlich. Man sollte berücksichtigen, dass das Ventilspiel erstmals bei 24000 Kilometern kontrolliert werden muss und erstmals dadurch ein größerer Zeitaufwand bei der Wartung entsteht....zu den von MOTORRAD-Lesern monierten Problemen: instabiler Leerlauf, schlechte Gasannahme im Teillastbereich, defekte Kupplungskörbe Motorräder, die eine exakt am oberen Limit eingestellte Leerlaufdrehzahl sowie eine genaue Synchronisation der Drosselklappen aufweisen, haben die erstgenannten Probleme nicht. Verschlissene Kupplungskörbe sind uns nicht bekannt....zum tendenziell knappen VentilspielUns sind keine Fälle bekannt, bei denen das Ventilspiel vor Erreichen der zur Wartung erforderlichen Kilometer- oder Zeit-Intervalle unterhalb der angegebenen Mindestgrenze lagen. Allerdings wissen wir, dass unsere mit einem innerhalb der Toleranzgrenze größtmöglichen Ventil-spiel eingestellten Motorräder am besten laufen, siehe zweite Antwort....zur Instabilität bei HöchstgeschwindigkeitVon einer generellen Instabilität kann nicht die Rede sein, allerdings haben Zubehör wie Topcase und Seitenkoffer sicher einen negativen Einfluss auf die Geradeauslaufeigenschaften eines jeden Motorrads. Zudem ist das Konzept der V-Strom auf Handlichkeit und Agilität ausgelegt....zur steigenden Nachfrage nach ABSUnser Angebot, eine Bandit 1200 S mit ABS zu erstehen, haben leider nur rund 100 Kunden im Laufe eines Jahres genutzt – bei einem unserer bestverkauften Modelle. Wenn unsere Kunden bereit sind, den Mehrpreis für ein ABS zu bezahlen, dann werden wir dieses sinnvolle Zubehör anbieten. Ein erstes Zeichen setzt der Burgman 650, der 2004 mit ABS erhältlich ist. Bei entsprechender Marktlage statten wir gerne weitere Fahrzeuge in naher Zukunft mit ABS aus.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote