Ducati 620 Sport

Foto: Ducati
Hersteller: Ducati

2003

Viel Aufhebens hat Ducati bis jetzt noch nicht gemacht von diesem immerhin völlig neuen Modell. Eine ganz unnötige Bescheidenheit, wie ein Blick auf das Motorrad zeigt. Mit dem im letzten Jahr präsentierten, zuerst in die Monster eingebauten 620er-Motor verfügt die neue Ducati-Einstiegsdroge zwar über weniger Hubraum als ihre Vorgängerin. Doch der moderne, kleinere Einspritzmotor hat mehr Druck als der altmodischere, große der letztjährigen 750 Sport. Stramme 67 PS, gemessen auf dem MOTORRAD-Prüfstand, lassen flotte Fahrleistungen erwarten. Wie alle luftgekühlten Ducati-Motoren erhielt der 620er jetzt einen leichteren Kupplungskorb aus Aluminium; er soll damit rascher hochdrehen. Für Stufenführerschein-Inhaber ist eine Variante mit 33 PS erhältlich.

Darüber hinaus ist die 620 Sport deutlich besser ausgestattet als bisher in dieser Ecke des Modellprogramms üblich. Zum einen profitiert sie von Detailänderungen, die der ganzen Ducati-Palette zugute kommen, etwa dem leichteren Scheinwerfer, einem leichteren, digitalen Instrumentenboard oder einem neuen Einspritzrechner. Zum zweiten registriert der Betrachter erfreut die Doppelscheibenbremse vorn, Stahlflex-Bremsleitungen zu den Vierkolben-Bremszangen, eine Vollverkleidung und eine schmucke Lackierung in Silber-Metallic. Das Sachs-Boge-Federbein ist sogar voll einstellbar. Details, dank derer es kaum auffällt, dass die 620 S weiterhin mit Stahlschwinge und etwas schwereren Dreispeichen-Rädern auskommen muss. Zumal der attraktive Preis diese kleine Einschränkung doch sehr versüßt.

Ducati-typisch werden die Fahreigenschaften der neuen 620 Sport. Schließlich ist der Rahmen der gleiche, der 2002 für alle Sport- und Supersport-Modelle eingeführt wurde, Gabel und Federbein sind ebenfalls bekannt. Das bedeutet, dass die 620 eher stabil als handlich und betont straff ausgelegt ist. Für Neueinsteiger ins Ducati-Fahrgefühl mag diese Charakteristik zunächst ungewohnt sein. Verzichtet sie doch auf vordergründigen Komfort, wie er durch weiche Federung und geringe Dämpfung erzielt wird. Doch sie hat besonders für sportliche Piloten unbestreitbare Vorteile.

Modell: Ducati 620 Sport Nuda/Carenata
Hubraum:  ccm
Leistung KW (PS):  ()
Zylinder: R 0
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 
Trockengewicht: 

Anzeige
Anzeige
Anzeige