Ducati 848

Foto: Hersteller
Hersteller: Ducati

Aktuelle Gebrauchtangebote

2013

Wer wagt, gewinnt. Ducati wagte es, einen Sportler an den Markt zu bringen, der mit 848 cm³ in keine Hubraumschublade passt - und gewann Freunde. Dahinter steht die Überlegung, dass Fahrspaß und Rennklassen wenig miteinander zu tun haben. Die Variante "Corse SE" ist an ihrer schwarz-silbernen Lackierung zu erkennen. Ihr Hinterrad hält ein Öhlins-Federbein im Zaum, wo an der Basis-848 Evo eines von Showa arbeitet. Zusätzlich ist die Corse mit Traktionskontrolle (DTC) und Schaltautomat (DQS) ausgestattet, trägt 10 mm größere Bremsscheiben vorn und bunkert zweieinhalb Liter mehr Kraftstoff. Die Dark wiederum verzichet auf den roten Lack und kostet etwas weniger. Natürlich sind solche Züchtungen im Stadtverkehr so gut aufgehoben wie ein Windhund im Kleiderschrank; die Kupplungshand spürt das deutlich. Wer Fahrspaß sucht, indem er im runden Stil auf gepflegten Landstraßen den Alltag abschüttelt, dem ist die 848 eine allzeit bereite Begleitung.

Technische Daten Ducati 848 Evo (H6)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 14000 Euro
Anzeige

2013

Wer wagt, gewinnt. Ducati wagte es, einen Sportler an den Markt zu bringen, der mit 848 cm³ in keine Hubraumschublade passt - und gewann Freunde. Dahinter steht die Überlegung, dass Fahrspaß und Rennklassen wenig miteinander zu tun haben. Die Variante "Corse SE" ist an ihrer schwarz-silbernen Lackierung zu erkennen. Ihr Hinterrad hält ein Öhlins-Federbein im Zaum, wo an der Basis-848 Evo eines von Showa arbeitet. Zusätzlich ist die Corse mit Traktionskontrolle (DTC) und Schaltautomat (DQS) ausgestattet, trägt 10 mm größere Bremsscheiben vorn und bunkert zweieinhalb Liter mehr Kraftstoff. Die Dark wiederum verzichet auf den roten Lack und kostet etwas weniger. Natürlich sind solche Züchtungen im Stadtverkehr so gut aufgehoben wie ein Windhund im Kleiderschrank; die Kupplungshand spürt das deutlich. Wer Fahrspaß sucht, indem er im runden Stil auf gepflegten Landstraßen den Alltag abschüttelt, dem ist die 848 eine allzeit bereite Begleitung.

Technische Daten Ducati 848 Evo Corse SE (H6)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 330 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 15350 Euro

2013

Wer wagt, gewinnt. Ducati wagte es, einen Sportler an den Markt zu bringen, der mit 848 cm³ in keine Hubraumschublade passt - und gewann Freunde. Dahinter steht die Überlegung, dass Fahrspaß und Rennklassen wenig miteinander zu tun haben. Die Variante "Corse SE" ist an ihrer schwarz-silbernen Lackierung zu erkennen. Ihr Hinterrad hält ein Öhlins-Federbein im Zaum, wo an der Basis-848 Evo eines von Showa arbeitet. Zusätzlich ist die Corse mit Traktionskontrolle (DTC) und Schaltautomat (DQS) ausgestattet, trägt 10 mm größere Bremsscheiben vorn und bunkert zweieinhalb Liter mehr Kraftstoff. Die Dark wiederum verzichet auf den roten Lack und kostet etwas weniger. Natürlich sind solche Züchtungen im Stadtverkehr so gut aufgehoben wie ein Windhund im Kleiderschrank; die Kupplungshand spürt das deutlich. Wer Fahrspaß sucht, indem er im runden Stil auf gepflegten Landstraßen den Alltag abschüttelt, dem ist die 848 eine allzeit bereite Begleitung.

Technische Daten Ducati 848 Evo (H6)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 14000 Euro

2012

Wer wagt, gewinnt. Die Rennsportmarke Ducati wagte es, einen Sportler an den Markt zu bringen, der mit 848 cm³ in keine Hubraumschublade passt. Dahinter steht die richtige Überlegung, dass Fahrspaß und Rennklassen recht wenig miteinander zu tun haben. Neu 2012 ist die Variante "Corse", äußerlich an der dreifarbigen Verkleidung zu erkennen. Ihr Hinterrad hält ein Öhlins-Federbein im Zaum, wo an der Basis-848 Evo eines von Showa arbeitet. Zusätzlich ist die Corse mit Traktionskontrolle (DTC) und Schaltautomat (DQS) ausgestattet und trägt 10 mm größere Bremsscheiben vorn. Natürlich sind solche Züchtungen im Stadtverkehr so gut aufgehoben wie ein Windhund im Kleiderschrank; die Kupplungshand spürt das am deutlichsten. Wer den Fahrspaß sucht, indem er im runden Stil auf gepflegten Landstraßen den Alltag abschütteln möchte, dem ist die 848 eine allzeit bereite Begleitung. Auf Rennstrecken sowieso.

Technische Daten Ducati 848 Evo Corse SE (H6)
Modelljahr 2012
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 330 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 15350 Euro

2012

Wer wagt, gewinnt. Die Rennsportmarke Ducati wagte es, einen Sportler an den Markt zu bringen, der mit 848 cm³ in keine Hubraumschublade passt. Dahinter steht die richtige Überlegung, dass Fahrspaß und Rennklassen recht wenig miteinander zu tun haben. Neu 2012 ist die Variante "Corse", äußerlich an der dreifarbigen Verkleidung zu erkennen. Ihr Hinterrad hält ein Öhlins-Federbein im Zaum, wo an der Basis-848 Evo eines von Showa arbeitet. Zusätzlich ist die Corse mit Traktionskontrolle (DTC) und Schaltautomat (DQS) ausgestattet und trägt 10 mm größere Bremsscheiben vorn. Natürlich sind solche Züchtungen im Stadtverkehr so gut aufgehoben wie ein Windhund im Kleiderschrank; die Kupplungshand spürt das am deutlichsten. Wer den Fahrspaß sucht, indem er im runden Stil auf gepflegten Landstraßen den Alltag abschütteln möchte, dem ist die 848 eine allzeit bereite Begleitung. Auf Rennstrecken sowieso.

Technische Daten Ducati 848 Evo (H6)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 14000 Euro

2011

"Dark" hießen in Ducatis jüngerer Vergangenheit preisgünstige Varianten einer Modellfamilie, die sich vor allem durch eine einzelne Bremsscheibe im Vorderrad und den Verzicht auf Farbe vom Standard-Modell abhoben. Mitunter waren auch einfachere Fahrwerkskomponenten, die weniger Einstellmöglichkeiten boten, im Einsatz. Die 848 Evo Dark, die 2011 erstmals im Modellprogramm zu finden ist, kommt erwartungsgemäß in schlichtem Schwarz, unterscheidet sich aber sonst gar nicht von der Standard-848 Evo; insbesondere bremst sie vorne ebenfalls doppelscheibig. Wer der Meinung ist, dass eine Ducati nicht zwingend ein rotes Kleid tragen muss, wird die 750 Euro gern sparen (oder für Corse-Teile gleich wieder ausgeben). Wer mit dem Gedanken liebäugelt, die sehr ausgewogene Sportlerin für die Rennstrecke zu nutzen und zu diesem Zweck ohnehin eine Zubehörverkleidung montieren würde, muss überhaupt nicht nachdenken: Da ist die "Dark" erste Wahl.

Technische Daten Ducati 848 Evo (H6)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 14000 Euro

2011

Wer wagt, gewinnt. Die Rennsportmarke Ducati wagte es, einen Sportler an den Markt zu bringen, der mit 848 cm³ in keine Hubraumschublade passt. Dahinter steht die richtige Überlegung, dass Fahrspaß und Rennklassen recht wenig miteinander zu tun haben. Die 2011er-Auflage der 848 trägt den Beinamen "Evo" und 131 PS in den Papieren, 6 mehr als ihre Vorgängerin. Am 4000/min basstrommelt der V2 sportliches Drehmoment aufs Getriebe, bei 7000 hat er sein Zwischentief überwunden und verbindet feinste Manieren mit gradioser Spontaneität. Am Vorderrad der Evo kommen die aus der 1198 bekannten Monobloc-Zangen zum Einsatz, deren gewaltiger Biss hier aber deutlich mehr Dosierbarkeit mitbringt. Natürlich ist diese Züchtung im Stadtverkehr so gut aufgehoben wie ein Windhund im Kleiderschrank; die Kupplungshand spürt das am deutlichsten. Wer den Fahrspaß sucht, indem er im runden Stil auf gepflegten Landstraßen den Alltag abschütteln möchte, dem ist die 848 eine allzeit bereite Begleitung.

Technische Daten Ducati 848 Evo (H6)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 96,0 kW ( 130,6 PS ) bei 10500 /min
Max. Drehmoment 98 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 271 km/h
Preis
Neupreis 14000 Euro

2009

Wer sich nicht ständig den urwüchsigen Gewalten des großen Ducati-Twins aussetzen möchte, sollte einfach zur 848 greifen. Ohne Verluste bei Renommee und Technik hinnehmen zu müssen, kriegt er einen herrlichen Sportler, dessen Motor ein präzise abzurufendes Leistungsprogramm bietet. Tief im Drehzahlkeller hackt so ein Rennerle naturgemäß unwirsch, bei 4000 Touren gestattet sich die Duc sogar eine kleine Denkpause, aber dann marschiert sie unbeirrbar ab. Schön linear steigt ihre Leistungskurve an, schnalzt schließlich über 130 PS auf den Prüfstand. Wer damit richtig spielen kann, fährt auf der Landstraße ganz vorne mit, sollte sich aber zuvor mit dem knochigen Getriebe vertraut machen. Das Einlenken erfordert ein wenig Kraft, danach herrscht die reine Freude, weil auch diese Duc mit perfekter Kontrolle fürs Vorderrad und unerschütterlich stabil durch Kurven eilt. Sensibel sprechen die hochwertigen und voll verstellbaren Federelemente an, arbeiten dann aber sehr straff. Und die gestreckte Sitzposition mit den tief angebrachten Lenkerhälften erhöht den Komfort ebenso wenig.

Technische Daten Ducati 848 (H6)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 96 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 270 km/h
Preis
Neupreis 13745 Euro

2008

Weniger Hubraum, weniger Gewicht, günstigerer Preis: Optisch ist die neue Ducati 848 mit der im letzten Jahr vorgestellten 1098 identisch, in Sachen Performance jedoch nicht ganz so extrem ausgelegt. Zahm gibt sich die 848 deshalb aber noch lange nicht. Der neu entwickelte Motor leistet 134 PS, was bei einem Trockengewicht von 168 Kilogramm für einen mehr als ordentlichen Vortrieb reichen dürfte. Ducati schielt mit der 848 auf jene Fraktion sportlicher Fahrer, die sich nicht nur auf der Rennstrecke, sondern auch auf kurvigen Landstraßen heimisch fühlt und die nicht vor jedem Dreh am Gasgriff erst mal den Punktestand in Flensburg überdenken will. Dass die Bologneser mit ihr zudem eventuelle Umsteiger von Konkurrenz-Marken im Blick haben, belegt die Ölbad-Kupplung der Neuen – mit der heiser und überaus vernehmlich rasselnden Trockenkupplung konnten sich Japan-Fans noch nie anfreunden. Ansonsten verfügt die 848 über die gleiche Ausstattung wie die 1098 mit komplett einstellbarem Showa-Fahrwerk, Leichmetallrädern und Radial-Bremsen; nur deren vordere Scheiben fallen angesichts der geringeren Motorleistung geringfügig kleiner aus. Die 848 gibt es in Rot und Perlweiß.

Technische Daten Ducati 848 (H6)
Modelljahr 2008
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 61,2 mm
Hubraum 849 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,0
Leistung 92,0 kW ( 125,1 PS ) bei 10000 /min
Max. Drehmoment 96 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 127 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1430 mm
Lenkkopfwinkel 65,7 °
Nachlauf 97 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 270 km/h
Preis
Neupreis 13745 Euro
Anzeige
Anzeige