Ducati Diavel

Ducati Diavel (2015)
Foto: Ducati
Hersteller: Ducati

2015

Diavel heißt teuflisch und der Muskelprotz auf zwei Rädern ist ein Höllengerät. Herz ist der Testastretta-Motor von den Superbikes, aber durch geänderte Steuerzeiten des Ventiltriebs und insbesondere der Ventilüberschneidung in zahmerer Form. Während für die maximale Leistungsausbeute die Ventilüberschneidung so hoch wie möglich ist, leistet der Motor in der Diavel 162 PS. Der Power-Cruiser gehört mit 770 mm Sitzhöhe zu den niedrigsten Ducs überhaupt und zu den kurvenausgeglichensten seiner Art sowieso. Hinten schindet ein 240er Reifen Eindruck. LED-Streifen am Heck dienen gleichzeitig als Rücklicht, Bremslicht und Blinker. An der Schwinge ist ein Arm im Gitterrohrrahmen-Look befestigt. Er dient als Kennzeichenhalterung. Teuflisch abgefahren ist die Diavel Dark mit Soziusbetrieb. Wer es bequemer will, findet beim Händler vielleicht auch noch die Diavel Strada mit erhöhtem Tourenkomfort. Oder auch nur eine einfache Diavel.

Modell: Ducati Diavel
Hubraum: 1198 ccm
Leistung KW (PS): 119,0 (162,0)
Zylinder: R 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 255 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: k.A.

Anzeige

2014

Die Ducati Diavel steht stilistisch zwischen Cruiser, Dragster und Naked Bike. Ducati selbst sieht die Ducati Diavel auf keinen Fall als Cruiser, sogar der Slogan "Don't call me a cruiser" war auf der EICMA zu Ducati Diavel zu lesen. Der 1198 cm³ große V2-Motor der Ducati Diavel stammt aus dem Supersportler Panigale, wurde aber unter anderem mit geringerer Ventilüberschneidung (daher auch "11-Grad-Motor") auf bessere Alltagstauglichkeit optimiert. Mit 162 PS Nennleistung ist die Ducati Diavel dennoch stark motorisiert.

Technische Daten Ducati Diavel (G1)
Modelljahr 2014
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,9 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 12,5
Leistung 119,0 kW ( 161,8 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 131 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 240/45 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1590 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 255 km/h
Preis
Neupreis 17490 Euro

2013

In der Diavel steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuerzeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Lenker signalisiert ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur und beherbergt die üblichen Warnlampen. Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Darüber hinaus ist die Diavel eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaupt und die Beschleunigung auf der Geraden spottet jeder Beschreibung. Wo Carbon draufsteht (oben links), ist natürlich reichlich Karbon dran. Das schlägt sich in 1900 Euro Aufpreis gegenüber der Standard-Diavel nieder. Die neue Dark wiederum ist dank Lackverzicht 1500 Euro günstiger als die Standard. Ebenfalls neu: Die Strada (unten rechts), die mit Windschild, Heizgriffen, Tourensitzbank, Gepäcktaschen und Sissybar das böseste Tourencruiser-Dragbike aller Zeiten sein dürfte.

Technische Daten Ducati Diavel (G1)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,9 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 112,7 kW ( 153,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 128 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 240/45 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1590 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 255 km/h
Preis
Neupreis 16690 Euro

2013

In der Diavel steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuerzeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Lenker signalisiert ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur und beherbergt die üblichen Warnlampen. Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Darüber hinaus ist die Diavel eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaupt und die Beschleunigung auf der Geraden spottet jeder Beschreibung. Wo Carbon draufsteht (oben links), ist natürlich reichlich Karbon dran. Das schlägt sich in 1900 Euro Aufpreis gegenüber der Standard-Diavel nieder. Die neue Dark wiederum ist dank Lackverzicht 1500 Euro günstiger als die Standard. Ebenfalls neu: Die Strada (unten rechts), die mit Windschild, Heizgriffen, Tourensitzbank, Gepäcktaschen und Sissybar das böseste Tourencruiser-Dragbike aller Zeiten sein dürfte.

Technische Daten Ducati Diavel Carbon (G1)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,9 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 112,7 kW ( 153,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 128 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 240/45 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1590 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 255 km/h
Preis
Neupreis 20590 Euro

2013

In der Diavel steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuerzeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Lenker signalisiert ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur und beherbergt die üblichen Warnlampen. Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Darüber hinaus ist die Diavel eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaupt und die Beschleunigung auf der Geraden spottet jeder Beschreibung. Wo Carbon draufsteht (oben links), ist natürlich reichlich Karbon dran. Das schlägt sich in 1900 Euro Aufpreis gegenüber der Standard-Diavel nieder. Die neue Dark wiederum ist dank Lackverzicht 1500 Euro günstiger als die Standard. Ebenfalls neu: Die Strada (unten rechts), die mit Windschild, Heizgriffen, Tourensitzbank, Gepäcktaschen und Sissybar das böseste Tourencruiser-Dragbike aller Zeiten sein dürfte.

Modell: Ducati Diavel
Hubraum: 1198 ccm
Leistung KW (PS): 119 (162)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: ca. 225

2013

In der Diavel steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuerzeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Lenker signalisiert ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur und beherbergt die üblichen Warnlampen. Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Darüber hinaus ist die Diavel eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaupt und die Beschleunigung auf der Geraden spottet jeder Beschreibung. Wo Carbon draufsteht (oben links), ist natürlich reichlich Karbon dran. Das schlägt sich in 1900 Euro Aufpreis gegenüber der Standard-Diavel nieder. Die neue Dark wiederum ist dank Lackverzicht 1500 Euro günstiger als die Standard. Ebenfalls neu: Die Strada (unten rechts), die mit Windschild, Heizgriffen, Tourensitzbank, Gepäcktaschen und Sissybar das böseste Tourencruiser-Dragbike aller Zeiten sein dürfte.

Modell: Ducati Diavel Strada
Hubraum: 1198 ccm
Leistung KW (PS): 119 (162)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: ca. 225

2012

Wie ein Zehnkämpfer im Startblock wirkt die Ducati Diavel. Der durchtrainierte Eindruck täuscht nicht, denn in ihr steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuezeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Rohrlenker zeigt ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur an und beherbergt die üblichen Warnlampen Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den gewählten Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Klingt nach technischem Overkill und angesichts des 240er-Hinterreifens mehr nach Show- als nach Fahrqualität. Tatsächlich aber ist die Divael eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaup. Die Beschleunigung auf der Geraden spottet ohnehin jeder Beschreibung. Die verschiedenen Interpretationen des Themas namens Carbon, Cromo und AMG bleiben ihrem Grundcharakter treu, haben sich allerdings optisch und monetär um einige Einheiten weiterentwickelt.

Modell: Ducati Diavel Carbon
Hubraum: 1198 ccm
Leistung KW (PS): 119 (162)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 251 km/h
Verbrauch: 5,5
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: 225

2012

Wie ein Zehnkämpfer im Startblock wirkt die Ducati Diavel. Der durchtrainierte Eindruck täuscht nicht, denn in ihr steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuezeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Rohrlenker zeigt ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur an und beherbergt die üblichen Warnlampen Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den gewählten Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Klingt nach technischem Overkill und angesichts des 240er-Hinterreifens mehr nach Show- als nach Fahrqualität. Tatsächlich aber ist die Divael eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaup. Die Beschleunigung auf der Geraden spottet ohnehin jeder Beschreibung. Die verschiedenen Interpretationen des Themas namens Carbon, Cromo und AMG bleiben ihrem Grundcharakter treu, haben sich allerdings optisch und monetär um einige Einheiten weiterentwickelt.

Modell: Ducati Diavel Cromo
Hubraum: 1198 ccm
Leistung KW (PS): 119 (162)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 251 km/h
Verbrauch: 5,5
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: 225

2012

Wie ein Zehnkämpfer im Startblock wirkt die Ducati Diavel. Der durchtrainierte Eindruck täuscht nicht, denn in ihr steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuezeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Rohrlenker zeigt ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur an und beherbergt die üblichen Warnlampen Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den gewählten Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Klingt nach technischem Overkill und angesichts des 240er-Hinterreifens mehr nach Show- als nach Fahrqualität. Tatsächlich aber ist die Divael eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaup. Die Beschleunigung auf der Geraden spottet ohnehin jeder Beschreibung. Die verschiedenen Interpretationen des Themas namens Carbon, Cromo und AMG bleiben ihrem Grundcharakter treu, haben sich allerdings optisch und monetär um einige Einheiten weiterentwickelt.

Modell: Ducati Diavel
Hubraum: 1198 ccm
Leistung KW (PS): 119 (162)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 770
Trockengewicht: ca. 225

2012

Wie ein Zehnkämpfer im Startblock wirkt die Ducati Diavel. Der durchtrainierte Eindruck täuscht nicht, denn in ihr steckt der V2 aus der 1198, der mit zahmeren Steuezeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leistet. Am Rohrlenker zeigt ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur an und beherbergt die üblichen Warnlampen Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den gewählten Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Klingt nach technischem Overkill und angesichts des 240er-Hinterreifens mehr nach Show- als nach Fahrqualität. Tatsächlich aber ist die Divael eines der kurventauglichsten Muscle-Bikes überhaup. Die Beschleunigung auf der Geraden spottet ohnehin jeder Beschreibung. Die verschiedenen Interpretationen des Themas namens Carbon, Cromo und AMG bleiben ihrem Grundcharakter treu, haben sich allerdings optisch und monetär um einige Einheiten weiterentwickelt.

Technische Daten Ducati Diavel Carbon (G1)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,9 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 112,7 kW ( 153,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 128 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 240/45 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1590 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 255 km/h
Preis
Neupreis 20590 Euro

2011

Wie ein Zehnkämpfer im Startblock wirkt die Ducati Diavel - ob als Carbon-Variante mit Schmiederädern oder im Standard-Trimm. Der durchtrainierte Eindruck täuscht nicht, denn in ihr steckt das Triebwerk des Superbikes 1198, das mit zahmeren Steuezeiten und reduzierter Verdichtung 162 PS leisten und 127,5 Newtonmeter stemmen soll. Am Rohrlenker zeigt ein LCD Geschwindigkeit, Drehzahl, Uhrzeit und Temperatur an und beherbergt die üblichen Warnlampen Im Tank steckt ein farbiges TFT-Display, welches unter anderem den gewählten Fahrmodus, den eingelegten Gang und die Empfindlichkeit der Traktionskontrolle anzeigt. Im Stand können hier Einstellung an der Elektronik des Motorrads vorgenommen werden. Rück- und Bremslicht sowie die hinteren Blinker sind in zwei LED-Streifen unter der Sitzbank integriert, die vorderen Blinker stecken ebenfalls als LEDs in den Abdeckungen der seitlich montierten Kühler. Was Rationales zum Abschluss: Die Kontroll-Intervalle des Ventilspiels betragen 24000 km.

Technische Daten Ducati Diavel (G1)
Modelljahr 2011
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 106,0 / 67,9 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 11,5
Leistung 112,7 kW ( 153,3 PS ) bei 9500 /min
Max. Drehmoment 128 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 120 mm / 120 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 240/45 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 265 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1590 mm
Lenkkopfwinkel 62,0 °
Nachlauf 130 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 400 kg
Höchstgeschwindigkeit 255 km/h
Preis
Neupreis 16690 Euro
Anzeige
Anzeige