Ducati Monster 1100

Jüngster Zuwachs in der Monster-Familie: Ducati Monster 1100.
Foto: Ducati
Hersteller: Ducati

2013

Seit 2011 trägt die Monster 1100 den Beinamen "Evo". Ihr Antrieb ist der bewährte luftgekühlte Zweiventiler, der sportlich, aber nicht aufdringlich aus den seitlich verlegten Auspuffrohren ballert. Als erstes und bislang einziges Modell entlockt ihm die Monster 100 PS Nennleistung. Die Monster 1100 Evo überzeugt vor allem mit Handlichkeit und zurückhaltendem Verbauch. Auch sind die 12000-km-Serviceintervalle geeignet, den Ducati-typisch ambitionierten Einstandspreis etwas zu relativieren. Zumal die Ausstattung stimmt: Ein ABS trägt das Naked Bike serienmäßig, dazu kommen Ducatis Traktionskontrolle DTC, hier in vier Empfindlichkeitsstufen, und eine Anti-Hopping-Kupplung mit Servo-Funktion: Sie verlangt geringere Handkraft und verhindert beim schnellen Herunterschalten stempelnde oder gar rutschende Hinterräder. Bonus beim Zubehör: Für alle aktuellen Mitglieder der Monster-Familie gibt's zum fairen Preis vierteilige Lacksätze zum Tauschen.

Modell: Ducati Monster 1100 Evo Anniversary Edition
Hubraum: 1079 ccm
Leistung KW (PS): 74 (100)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 4,8
Sitzhöhe: 800
Trockengewicht: 185

Anzeige

2013

Seit 2011 trägt die Monster 1100 den Beinamen "Evo". Ihr Antrieb ist der bewährte luftgekühlte Zweiventiler, der sportlich, aber nicht aufdringlich aus den seitlich verlegten Auspuffrohren ballert. Als erstes und bislang einziges Modell entlockt ihm die Monster 100 PS Nennleistung. Die Monster 1100 Evo überzeugt vor allem mit Handlichkeit und zurückhaltendem Verbauch. Auch sind die 12000-km-Serviceintervalle geeignet, den Ducati-typisch ambitionierten Einstandspreis etwas zu relativieren. Zumal die Ausstattung stimmt: Ein ABS trägt das Naked Bike serienmäßig, dazu kommen Ducatis Traktionskontrolle DTC, hier in vier Empfindlichkeitsstufen, und eine Anti-Hopping-Kupplung mit Servo-Funktion: Sie verlangt geringere Handkraft und verhindert beim schnellen Herunterschalten stempelnde oder gar rutschende Hinterräder. Bonus beim Zubehör: Für alle aktuellen Mitglieder der Monster-Familie gibt's zum fairen Preis vierteilige Lacksätze zum Tauschen.

Modell: Ducati Monster 1100 Evo
Hubraum: 1079 ccm
Leistung KW (PS): 74 (100)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 4,8
Sitzhöhe: 800
Trockengewicht: 185

2013

Seit 2011 trägt die Monster 1100 den Beinamen "Evo". Ihr Antrieb ist der bewährte luftgekühlte Zweiventiler, der sportlich, aber nicht aufdringlich aus den seitlich verlegten Auspuffrohren ballert. Als erstes und bislang einziges Modell entlockt ihm die Monster 100 PS Nennleistung. Die Monster 1100 Evo überzeugt vor allem mit Handlichkeit und zurückhaltendem Verbauch. Auch sind die 12000-km-Serviceintervalle geeignet, den Ducati-typisch ambitionierten Einstandspreis etwas zu relativieren. Zumal die Ausstattung stimmt: Ein ABS trägt das Naked Bike serienmäßig, dazu kommen Ducatis Traktionskontrolle DTC, hier in vier Empfindlichkeitsstufen, und eine Anti-Hopping-Kupplung mit Servo-Funktion: Sie verlangt geringere Handkraft und verhindert beim schnellen Herunterschalten stempelnde oder gar rutschende Hinterräder. Bonus beim Zubehör: Für alle aktuellen Mitglieder der Monster-Familie gibt's zum fairen Preis vierteilige Lacksätze zum Tauschen.

Modell: Ducati Monster 1100 Evo Diesel
Hubraum: 1079 ccm
Leistung KW (PS): 74 (100)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 800
Trockengewicht: 185

2012

Seit 2011 trägt die Monster 1100 den Beinamen "Evo". Ihr Antrieb ist der bewährte luftgekühlte Zweiventiler, der sportlich, aber nicht aufdringlich aus den seitlich verlegten Auspuffrohren ballert. Als erstes und bislang einziges Modell entlockt ihm die Monster 100 PS Nennleistung. Die Monster 1100 Evo überzeugt vor allem mit Handlichkeit und zurückhaltendem Verbauch. Auch sind die 12000-km-Serviceintervalle geeignet, den Ducati-typisch ambitionierten Einstandspreis etwas zu relativieren. Zumal die Ausstattung stimmt: Ein ABS trägt das Naked Bike serienmäßig, dazu kommen Ducatis Traktionskontrolle DTC, hier in vier Empfindlichkeitsstufen, und eine Anti-Hopping-Kupplung mit Servo-Funktion: Sie verlangt geringere Handkraft und verhindert beim schnellen Herunterschalten stempelnde oder gar rutschende Hinterräder. Bonus beim Zubehör: Für alle aktuellen Mitglieder der Monster-Familie gibt's zum fairen Preis vierteilige Lacksätze zum Tauschen.

Modell: Ducati Monster 1100 Evo
Hubraum: 1079 ccm
Leistung KW (PS): 74 (100)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 225 km/h
Verbrauch: 4,8
Sitzhöhe: 800
Trockengewicht: 185

2011

Fürs kommende Jahr wurde die Monster 1100 gründlich überarbeitet und trägt ab sofort den Beinamen "Evo". Was vor allem nach optischen Retuschen an Schalldämpfer (seitlich statt unter der Sitzbank) und Fußrasten (Fahrer und Sozius einzeln montiert) aussieht, hat es technisch in sich: ABS ist Serie, dazu kommen Ducatis Traktionskontrolle DTC, hier in vier Empfindlichkeitsstufen, und eine Anti-Hopping-Kupplung mit Servo-Funktion: Sie verlangt geringere Handkraft und verhindert beim schnellen Herunterschalten stempelnde oder gar rutschende Hinterräder. Verringerte Schwungmasse an der Kubelwelle, überarbeitete Zylinderköpfe, mehr Ventilhub und die dank erhöhter Verdichtung mögliche Beschränkung auf eine Zündkerze pro Zylinder machen den neuen Monster-Motor zu Ducatis erstem Zweiventiler mit 100 PS Nennleistung. Auch die Ergonomie wurde überarbeitet, der Sitz neu geformt, der Lenker klemmt in 20 mm höheren Risern. Geblieben ist die Einarmschwinge mit direkt angelenktem Federbein.

Modell: Ducati Monster 1100 Evo
Hubraum: 1079 ccm
Leistung KW (PS): 74 (100)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit:  km/h
Verbrauch: 
Sitzhöhe: 810
Trockengewicht: ca. 185

2011

Die ästhetisch wertvolle Einarmschwinge ist seit Erscheinen der 796 nicht mehr das Alleinstellungsmerkmal der größten Monster. Dennoch hat sie natürlich ihre Daseinsberechtigung, schon allein wegen der rund 270 cm³ Hubraumvorteil. Die Qualitäten des luftgekühlten Motors sind hinlänglich bekannt; in der Monster überzeugt er mit toller Leistungscharakteristik sowie besten Manieren. Ihm stets einen klangvollen Auftritt in seiner Drehzahlmitte zu gönnen, gestattet das exakte Sechsganggetriebe. Dank längerer Federelemente verfügt die 1100er über mehr Schräglagenfreiheit als ihre kleine Schwester, und trotz ihres 180 Millimeter breiten Hinterreifens gibt sie sich vergleichsweise handlich. Am Lenker versüßen Radial-Hebeleien für Bremse wie Kupplung das Leben, tatsächlich hat die Dosierbarkeit der kräftigen Stopper spürbar gewonnen. Krönung des edlen Ensembles ist ein optionales ABS, was der Monster sicher noch weitere Fans bescheren wird.

Modell: Ducati Monster 1100 S
Hubraum: 1079 ccm
Leistung KW (PS): 70 (95)
Zylinder: V 2
Takt: Viertakt
Höchstgeschwindigkeit: 220 km/h
Verbrauch: 4,3
Sitzhöhe: 810
Trockengewicht: ca. 185

2010

Technische Daten Ducati Monster 1100 ABS (M5)
Modelljahr 2010
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 98,0 / 71,5 mm
Hubraum 1079 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,7
Leistung 66,0 kW ( 89,8 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 103 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Verbundrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 148 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1450 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 11000 Euro

2009

Dem vielversprechenden Auftritt der Monster 696 folgt nun jener der 1100. Und wie nicht anders zu erwarten, findet Ducatis Gruselgeschichte hier ihre Vollendung. Erstens wegen der technisch nutzlosen, aber optisch unwiderstehlichen Einarmschwinge. Zweitens wegen der Qualitäten des luftgekühlten Motors. Nämlicher ist aus Multistrada und Hypermotard bestens bekannt, kommt in der Monster besser aus dem Keller und überzeugt wie gewohnt mit toller Leistungscharakteristik sowie besten Manieren. Ihm stets einen klangvollen Auftritt in seiner Drehzahlmitte zu gönnen, gestattet das butterweiche und exakte Sechsganggetriebe. Dank längerer Federelemente verfügt die 1100er über mehr Schräglagenfreiheit als ihre kleine Schwester, trotz ihres von 160 auf 180 Millimeter Breite gewachsenen Hinterreifens gibt sie sich ähnlich handlich. Am Lenker versüßen Radial-Armaturen für Bremse wie Kupplung das Leben, tatsächlich hat die Dosierbarkeit der kräftigen Stopper spürbar gewonnen. Schade nur, dass all dies zu einem drastisch höheren Preis führte, der sich mit den Öhlins-Federelementen der S-Version nochmals beachtlich steigert.

Technische Daten Ducati Monster 1100 (M5)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 98,0 / 71,5 mm
Hubraum 1079 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,7
Leistung 66,0 kW ( 89,8 PS ) bei 7500 /min
Max. Drehmoment 103 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Verbundrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 148 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 180/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1450 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 94 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 810 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 220 km/h
Preis
Neupreis 11200 Euro
Anzeige
Anzeige