Ducati Monster 695

Ducati Monster 695
Hersteller: Ducati

2008

Schon die kleinste Monster ist eine große Schönheit. Dafür sorgt nicht nur die klassische Linienführung, auch der filigrane Gitterrohrrahmen ist ein Blickfang. Der luftgekühlte Motor mag da nicht hintan stehen, und damit er auch leistungsmäßig in die Zeit passt, wurde 2006 sein Hub-raum auf 695 cm³ angehoben. Leider stellen sich die nominell 73 PS auf dem Prüfstand nicht ein. So hinkt der luftgekühlte Zweiventiler, der zudem unter einer sehr „langen“ Endübersetzung leidet und unterhalb von 3000/min ziemlich ruckelt, dem 650er-V2 von Suzuki meilenweit hinterher. Auch das handliche, bisweilen aber kippelige Fahrwerk mit seiner etwas stuckerigen Gabel und dem mäßig ansprechenden hinteren Federbein könnte eine Revision vertragen. Die prinzipiell gelungene, angriffslustige Sitzposition leidet etwas unter dem stark nach außen gekröpften Lenker, ein Sozius hat nicht wirklich was zu lachen. Auf längeren Touren macht sich der 14-Liter-Tank unbeliebt, die Verarbeitung der nicht eben billigen Duc hat sich in den letzten Jahren sichtbar verbessert, die Inspektionsintervalle sind mittlerweile erfreulich lang.

Technische Daten Ducati Monster 695 (M4)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 88,0 / 57,2 mm
Hubraum 696 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 52,0 kW ( 70,7 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Verbundrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 148 mm
Reifen 120/60 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
Preis
Neupreis 7695 Euro
Anzeige

2007

Seit beinahe anderthalb Jahrzehnten entspringen Ducatis Gruselfamilie immer neue Monster, ein Ende des Kindersegens ist – zum Glück – nicht in Sicht. Besonders liebevoll kümmert sich der Hersteller seit langem ums 600er-Monster, das für einen überschaubaren Preis den begehrten Einstieg in die Ducati-Welt ermöglicht. Anfangs etwas unerzogen, lief sie als 620er dann zu guter Motorenform auf und wuchs vor wenigen Monaten auf exakt 695 Kubikzentimeter. Der mit größeren Kanälen und Ventilen versehene V2 tritt nun mit 57,2 statt 61,5 Millimeter Hub an, die Bohrung dagegen wuchs von 80 auf 88 Millimeter. Trotzdem sank die Nenndrehzahl dieses extremen Kurzhubers um 1000 Umdrehungen, und das bei neun PS Mehrleistung. Freilich scheint diese Angabe entgegen bisheriger Ducati-Praxis reichlich übertrieben, ein erstes Testexemplar lieferte bei MOTORRAD mal just 66 Pferdestärken ab. Obendrein kämpfte es mit einer viel zu langen Endübersetzung, die Höchstgeschwindigkeit von 185 km/h lag bereits im fünften von sechs Gängen an. Schließlich gab sich der alte 620er im unteren Drehzahlbereich etwas geschmeidiger, andererseits – und da liegt des Pudels Kern – schafft der Neue dank zweier G-Kats nun Euro 3. Für luftgekühlte Twins wird’s eben eng, da müssen schon Übersetzungstricks helfen, um die strengen Prüfungen zu bestehen. Das Fahrwerk der 695 stammt unverändert vom Vormodell, die kleine Monster überzeugt also nach wie vor mit gutem Handling. Leider ist ihr auch das nicht ganz homogene Lenkverhalten geblieben, vor allem auf unebenem Asphalt wirkt sie in engen Kurven etwas kippelig. Geradeauslauf und Bremsen bleiben ohne größeren Tadel. Den gibt’s dann wieder für den gewöhnungsbedürftig gekröpften Lenker, der den Monster-Bändiger zwar in sportive Angriffsposition lupft, auf Dauer aber unbequem wird. Das ist besonders deshalb schade, weil die 695 bei normalem Landstraßentempo äußerst sparsam mit Super umgeht und trotz ihres nur 14 Liter fassenden Tanks ordentlich lange Etappen zuließe.

Technische Daten Ducati Monster 695 (M4)
Modelljahr 2006
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 88,0 / 57,2 mm
Hubraum 696 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,5
Leistung 52,0 kW ( 70,7 PS ) bei 8500 /min
Max. Drehmoment 61 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Verbundrahmen
Federweg vorn/hinten 130 mm / 148 mm
Reifen 120/60 ZR 17 , 160/60 ZR 17
Bremse vorn/hinten 300 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1440 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe k.A.
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 185 km/h
Preis
Neupreis 7695 Euro
Anzeige
Anzeige