Ducati Scrambler Sixty2

Hersteller: Ducati

Aktuelle Gebrauchtangebote

2016

Die Scrambler hat Ducati gelehrt, wie erfolgreich Motorräder sein können, die nicht nach dem höchsten Gipfel an Leistung, Fahrwerksperformance und Effizienz streben. Noch weniger fordernd tritt ihre jüngst präsentierte, kleinere Variante auf, die Scrambler Sixty2. Ihr Name erinnert an das Jahr als Ducati die erste Scrambler baute, eine 250er. Hauptziel der Sixty2 dürfte der japanische Markt sein, wo man gepflegten Retro-Style schätzt und eine Führerscheinklasse für Motorräder bis 400 cm³ besteht. Doch weil auch in europäischen Großstädten mehr und mehr Menschen den Charme schicker, leicht zu fahrender Motorräder entdecken, hat die Sixty2 hierzulande gute Verkaufschancen. Technisch unterscheidet sie sich von der Scrambler nicht nur durch den kleineren Motor, sondern auch durch die konventionelle Gabel, die stählerne Schwinge und die einfachere Bremsanlage. Die bei der Scrambler austauschbaren Tankflanken aus Aluminium hat man sich bei ihr ebenfalls gespart. Was ihrem Chic nicht schadet.

Technische Daten Ducati Sixty2 (k.A.)
Modelljahr 2016
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 72,0 / 49,0 mm
Hubraum 399 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,7
Leistung 30,1 kW ( 40,9 PS ) bei 8750 /min
Max. Drehmoment 34 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen
Federweg vorn/hinten 150 mm / 150 mm
Reifen 110/80 R 18 , 160/60 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Doppelkolben-Schwimmsattel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1445 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 112 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 790 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 365 kg
Höchstgeschwindigkeit 155 km/h
Preis
Neupreis 7790 Euro
Anzeige
Anzeige
Anzeige