Ducati Sport 1000 S

Foto: Diopa
Hersteller: Ducati

Aktuelle Gebrauchtangebote

2010

Vor wenigen Jahren noch führte Ducati unterhalb der aufwendigen und kostspieligen Superbikes luftgekühlte Sportler im Programm, die auf Landstraßen viel Freude bereiteten. Die Rolle dieser SS 1000 sollen heute die Sportklassiker übernehmen. Leider ist die wunderschöne, mit authentischer Halbverkleidung geschmückte Sport 1000 S damit überfordert. In Erinnerung an die 70er-Jahre-Rennerfolge gebaut, übernimmt sie nicht nur die extrem anstrengende Sitzhaltung der damaligen Renner, sondern verzichtet auch auf eine moderne Hinterradfederung. Außerdem versäumte Ducati, die Abstimmung der Federelemente im Rahmen einer Modellpflege für Landstraßen zu optimieren. Leicht unausgewogen und vorn wie hinten zu straff – das halten selbst die Harten nicht lange aus. Dabei genügen Handling, Lenkverhalten und Stabilität dem Einsatzzweck vollauf, vom herrlich gehenden V2 ganz zu schweigen. Der zeigt mit seiner schön linear dargebotenen und spontan bereitgestellten Leistung, dass gute 90 PS irre viel Spaß bereiten können. Nichts zu meckern gibt’s an den Bremsen, die Verarbeitungsqualität passt.

Technische Daten Ducati Sport 1000 S (C1)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 71,5 mm
Hubraum 992 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,0
Leistung 61,0 kW ( 83,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 91 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 133 mm
Reifen 120/70 R 17 , 180/55 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1425 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 825 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 11495 Euro
Anzeige

2009

Vor wenigen Jahren noch führte Ducati unterhalb der aufwendigen und kostspieligen Superbikes luftgekühlte Sportler im Programm, die auf Landstraßen viel Freude bereiteten. Die Rolle dieser SS 1000 sollen heute die Sportklassiker übernehmen. Leider ist die wunderschöne, mit authentischer Halbverkleidung geschmückte Sport 1000 S damit überfordert. In Erinnerung an die 70er-Jahre-Rennerfolge gebaut, übernimmt sie nicht nur die extrem anstrengende Sitzhaltung der damaligen Renner, sondern verzichtet auch auf eine moderne Hinterradfederung. Außerdem versäumte Ducati, die Abstimmung der Federelemente im Rahmen einer Modellpflege für Landstraßen zu optimieren. Leicht unausgewogen und vorn wie hinten zu straff - das halten selbst die Harten nicht lange aus. Dabei genügen Handling, Lenkverhalten und Stabilität dem Einsatzzweck vollauf, vom herrlich gehenden V2 ganz zu schweigen. Der zeigt mit seiner schön linear dargebotenen und spontan bereitgestellten Leistung, dass gute 90 PS irre viel Spaß bereiten können. Nichts zu meckern gibt's an den Bremsen, die Verarbeitungsqualität passt.

Technische Daten Ducati Sport 1000 S (C1)
Modelljahr 2009
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 71,5 mm
Hubraum 992 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,0
Leistung 61,0 kW ( 83,0 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 91 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 133 mm
Reifen 120/70 R 17 , 180/55 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1425 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf 96 mm
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 825 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis 11495 Euro

2008

Ein Volltreffer in die Herzen von Retro-Fans: Wie die Sport 1000 musste vor gut 30 Jahren ein heißes Gerät aussehen. Gleichzeitig trifft die ebenso elegant wie detailverliebt gemachte Duc auch den Geschmack aller Puristen: viel Motor, knackige Bremsen, stabiler – und in diesem Fall auch noch wunderschöner – Rahmen und sonst möglichst wenig. Ihr wohlklingender 1000er-Zweizylinder liefert dank seiner guten Abstimmung und seiner Kraft bei mittleren Drehzahlen genug Power für die Landstraße. Weil er erfreulich sparsam ist, reicht der 15-Liter-Tank. Das Fahrwerk vertraut vorn auf eine nicht verstellbare Upside-down-Gabel, hinten stützt sich die Zweiarmschwinge gegen zwei voll einstellbare Federbeine ab. Erst die halbverkleidete S hat einen durchaus sinnvollen Lenkungsdämpfer. Grundsätzlich sind die Federelemente etwas zu straff abgestimmt, Handling, Präzision und Stablilität des Fahrwerks liegen auf gehobenem Niveau. Die durch langen Tank, tiefe Lenkerhälften und zu weit vorn angebrachte Rasten definierte Sitzposition nervt, für den Soziussitz gibt es eine klassisch geformte Abdeckung.

Technische Daten Ducati Sport 1000 S (C1)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 71,5 mm
Hubraum 992 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,0
Leistung 67,7 kW ( 92,1 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 91 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 R 17 , 180/55 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1425 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 825 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis k.A.

2007

Das Premierenmodell des Klassik-Programms wirbt unverhohlen mit dem Charme der 70er Jahre: Exakt so wie die Sport 1000 sahen die Träume von einem Straßenrenner damals aus. Im Zentrum ein schöner Motor, darum ein lichtes Rahmengeflecht, gewaltige Bremsen, Stummellenker. Der lange Tank zwingt in eine extreme, auf Dauer unbequeme Sitzposition, aber auch das darf unter authentisch verbucht werden. Ganz dem Hier und Jetzt entspringt der gut abgestimmte und kräftige Desmo-Zweiventiler, gefüttert von elektronischer Einspritzung und befeuert von je zwei Zündkerzen. Er könnte sich freier austoben, wenn die Federelemente besser ansprächen.

Technische Daten Ducati Sport 1000 S (C1)
Modelljahr 2007
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 94,0 / 71,5 mm
Hubraum 992 cm³
Ventile pro Zylinder zwei Ventile pro Zylinder
Verdichtung 10,0
Leistung 67,7 kW ( 92,1 PS ) bei 8000 /min
Max. Drehmoment 91 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Gitterrohrrahmen aus Stahl, Motor mittragend
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 R 17 , 180/55 R 17
Bremse vorn/hinten 320 mm Doppelkolben-Schwimmsättel / 245 mm Einkolben-Schwimmsattel
ABS Nein
Maße und Gewichte
Radstand 1425 mm
Lenkkopfwinkel 66,0 °
Nachlauf k.A.
Leergewicht vollgetankt k.A.
Sitzhöhe 825 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 390 kg
Höchstgeschwindigkeit 210 km/h
Preis
Neupreis k.A.
Anzeige
Anzeige