Ducati Superleggera

166 Kilogramm Trockengewicht treffen auf homologierte 196 PS, zwölf mehr als die Standard-Schwestern.
Foto: Ducati
Hersteller: Ducati

2013

Superleggera heißt übersetzt superleicht. Aber auch superteuer. Es bedarf einer Menge an Scheinen, um sich die brandneue Ducati-Granate zu leisten. Alternativ gäbe es beim deutschen Ducati-Eigner Audi einen voll ausgestattenen A6 allrad quattro. Doch die Superleggera ist ein Bike fürs Gänsehautfeeling, gefertigt aus Titan, Magnesium und Carbon. Und es wurde weggelassen, was nur geht. 200 PS begegnen 155 Kilogramm, inklusive Traktionskontrolle, Wheelie Control, Motorbremskontrolle, Quick Shifter und Schräglagensensor. Im Motor arbeiten Kolben im World Superbike-Stil mit zwei Ringen und modifizierte Kolbenböden für eine höhere Verdichtung. Kehrt mit der Superleggera auch der Erfolg in der Superbike-WM zurück? Schon die 1199 Panigale R mit 195 PS, auf der die Superleggera basiert, ist gespickt mit Zutaten wie Titanpleueln, leichtem Schwungrad, erhöhtem Drehzahllimit und massenweise Carbonteilen - allerdings zum halben Preis.

Technische Daten Ducati 1199 Superleggera (k.A.)
Modelljahr 2013
Motor
Zylinderzahl, Bauart 2 , V-Motor
Bohrung/Hub 112,0 / 60,8 mm
Hubraum 1198 cm³
Ventile pro Zylinder vier Ventile pro Zylinder
Verdichtung 13,2
Leistung 149,0 kW ( 202,6 PS ) bei 11500 /min
Max. Drehmoment 134 Nm
Zahl der Gänge Sechsganggetriebe
Hinterradantrieb O-Ring-Kette
Fahrwerk, Räder, Bremsen
Rahmen Monocoque
Federweg vorn/hinten 120 mm / 130 mm
Reifen 120/70 ZR 17 , 200/55 ZR 17
Bremse vorn/hinten 330 mm Vierkolben-Festsättel / 245 mm Zweikolben-Festsattel
ABS Ja
Maße und Gewichte
Radstand 1437 mm
Lenkkopfwinkel 65,5 °
Nachlauf 100 mm
Leergewicht vollgetankt 177 kg
Sitzhöhe 830 mm
Zulässiges Gesamtgewicht 370 kg
Höchstgeschwindigkeit k.A.
Preis
Neupreis 65000 Euro
Anzeige
Anzeige
Anzeige