ECM Firejet 50/100

IMG Firejet 50/100
Hersteller: ECM

Aktuelle Gebrauchtangebote

2004

Wer hätte das gedacht: Vor sechs Jahren vermarkteten die Suhler Fahrzeugwerke die damals brandneuen, mit sportlichen Attributen versehenen Roller von Her Chee, jetzt erfreut sich Eppella Citymobile am andauernden Erfolg der flotten Zwölf-Zoll-Stadtflizer. Selbst größere Fahrer finden ausreichend Platz für ihre Gehwerkzeuge, wichtig unter anderem beim Einlenken. Sowohl der spurtstarke 50er als auch der nur mäßig schnelle 100er erhielten eine Upsidedown-Gabel, Carbondekor an Kotflügeln und Seitenverkleidungen vermitteln Eleganz, das mit einem Tourenzähler ausgestattete Cockpit ist übersichtlich.

IMG

Firejet 50/100

Zylinder/Takt: 1/2

Hubraum: 96 cm³

Leistung: 5,3(7,2) kW(PS)

bei Drehzahl: k. A.

Leergewicht: 80 kg

Sitzhöhe: 750 mm

Vmax: k. A.

Preis: 2139/2450 Euro

Variante: 2,3(3,1) kW(PS)
Anzeige

2004

Feuer im Hintern: Der in Taiwan ansässige Rollerproduzent beliefert die Eppella Citymobile nicht nur mit dem Automatik-Funbike RT 50, sondern auch mit zwei sportlichen Rollermodellen. Ganz so flott wie der Name sind die beiden Firejet nicht, doch trotzen beide dem herkömlichen asiatischen Rollerschema der kleinen, kompakten Baumaße. Die Upside-down-Gabel am Zwölf-Zoll-Vorderrad ist nicht gerade von der sensibelsten Sorte, zur kompletten Ausstattung fehlen dem mit gut ablesbaren Rundinstrumenten bestückten Cockpit nur Zeituhr und Tageskilometerzähler. Auch die 100-cm³-Version wird noch von einem Zweitakter befeuert.

ECM

Firejet 50/100

Zylinder/Takt: 1/2

Hubraum: 96 cm³

Leistung: 5,3(7,2) kW(PS)

bei Drehzahl: k. A.

Leergewicht: 80 kg

Sitzhöhe: 750 mm

Vmax: k. A.

Preis: 2139/2450 Euro

Variante: 2,3(3,1) kW(PS)

2003

Scharf wie Rettich: Der Firejet ist seit Ende 2000 als 50er sowie als 100-cm³-Roller erhältlich. Für guten Bodenkontakt bürgt seine Upside-down-Gabel, in der sich ein Zwölf-Zoll-Rad dreht, das von einer kräftigen Scheibenbremse verzögert werden kann. Ein Mitteltunnel teilt den Fußraum in zwei Hälften, die Kiste Sprudel hat hier also keine Chance. Sowohl die Mokick- als auch die leistungsstärkere Variante werden von einem gebläsegekühlten Zweitaktmotor befeuert. Gut und gerne 80 km/h schafft der feurige 100er mit seinen 7,2 PS, das kleinere Triebwerk beschleunigt das Leichtgewicht locker auf 45 km/h.

Zylinder/Takt	1/2

Hubraum 96 cm³

Leistung 5,3(7,2) kW(PS)

bei Drehzahl k. A.

Leergewicht 80 kg

Sitzhöhe 750 mm

Vmax 82 km/h

Preis 2139/2450 Euro

Varianten 2,3(3,0) kW(PS)

2,9(4,0) kW(PS)
Anzeige
Anzeige