Erschienen in: 09/ 1988 MOTORRAD

Archivbilder Honda XRV 650 Africa Twin und der Fahrbericht aus MOTORRAD 09/1988

Eine lebende Legende

Die schönsten Aufnahmen der Honda XRV 650 Africa Twin aus dem MOTORRAD-Dia-Archiv und der Fahrbericht aus MOTORRAD 09/1988.

MEHR ZU

Der erste Fahrbericht der Honda Africa Twin erschien in MOTORRAD 09/1988.

Bildergalerie: Honda XRV 650 Africa Twin aus dem Dia-Archiv gefischt   17 Bilder

IN DIESEM ARTIKEL

Artikel als PDF downloaden Alle Downloads im Überblick

5 Seiten Fahrbericht
aus MOTORRAD 09/1988
Preis: 2,00 €

PDF JETZT KAUFEN »

Der Schwäbische Albverein ist der größte Wanderclub Deutschlands. Seine Mitglieder erfreuen sich lautstark an der Alb das ganze Jahr und durchstreifen sie auf unzähligen Wanderwegen. Ich mag die Alb nur im Frühjahr, wenn auf ihren Höhen die Schneemassen schmelzen und endlich wieder eine Landstraßenverbindung zum Süden besteht. Dann kann ich das einzige Mal im Jahr lachend an den vielen Schwaben jeden Alters vorbeiziehen, die ihre Kehrwoche gerne bis über den Mittelstreifen der Dorfstraße ausdehnen.

Dieses Jahr heißt mein motorisierter Untersatz für die erste Albdurchquerung Honda Africa Twin, da muß sogar die Sonne lachen. In der MOTORRAD-Redaktion war sie mit viel Spannung erwartet worden, die aufgemotzte Transalp, und die meisten hatten sich gefragt, was denn an so einem erfolgreichen Motorrad noch zu verbessern sei. Schon nach wenigen Kilometern weiß ich die Antwort: fast alles. Irgendwo im Honda-Werk muß es ein paar Edelbastler geben, die nach dem Perfekten streben.

Optik erinnert an die NRX 750 der Paris-Dakar-Fahrer

Und eine günstige Fügung oder der Zwang, den Paris-Dakar-Erfolg der NRX 750 in klingende Münze zu verwandeln , gab ihnen eine Chance. Tatsächlich steht die XRV 650, so die Typenbezeichnung, ziemlich genau zwischen dem zivilen Bestseller und der raren Rennmaschine. Optisch geht die Anlehnung an letztere am weitesten: Tief heruntergezogener Tank, Halbverkleidung mit Doppelscheinwerfer und langgezogene Seitendeckel erinnern deutlich an die NRX 750 der Paris-Dakar Fahrer Neveu und Co. Immerhin reicht ihre Wirkung aus, um so manches Bäuerlein vom Fegen abzulenken. Und das mitten in Schwaben.

Unter dem Plastikkleid nehmen die verwandtschaftlichen Beziehungen rapide ab. Selbstverständlich trägt die Honda Africa Twin ein klassisches Rahmenheck und kein zum Tank geformtes, von einer Sitzbank gekröntes Monocoque. Selbstverständlich sind ihre Federelemente nicht sündhaft teure Spezialteile. Aber sie heben sich dennoch deutlich sichtbar von denen der Transalp ab: Die Showa-Gabel verfügt über 43 Millimeter starke Standrohre (Transalp 40 Millimeter), ihre Tauchrohre sind obendrein noch durch eine massive Gabelbrücke direkt über dem 21-Zoll-Vorderrad miteinander verbunden. Per Luftunterstützung kann sie auch derben Pisten angepaßt werden.

Aktuelle Gebrauchtangebote
 

Honda XRV 750 Africa Twin

06/1991
67.400 km

2.790 EUR Anfragen

Honda XRV 750 Africa Twin

05/1997
51.250 km

4.995 EUR Anfragen

Honda XRV 750 Africa Twin

04/1998
81.719 km

2.990 EUR Anfragen

Honda XRV 750 Africa Twin

04/1994
72.786 km

2.799 EUR Anfragen

Honda XRV 750 Africa Twin

08/2000
45.750 km

4.200 EUR Anfragen

Honda NC750X

01/2015
2.184 km

5.990 EUR Anfragen


WEITER ZU SEITE 2: Fahrwerk und Bremsen

1 | 2 | 3 | 4 |     
01.09.2015 |  Artikel drucken | Senden | Kommentar

DIESEN ARTIKEL KOMMENTIEREN 


  • Marke

    Lade...

  • Modell

    Bitte Marke auswählen!

Führerscheintest
Gebrauchtmarkt
28730
 
Reifenmaße:
Geschwindigkeits-
index:
Reifenhersteller:
Reifentyp:

 

Honda XRV 750 Africa Twin BJ: 1991, 67400 KM
2790 €

Honda XRV 750 Africa Twin BJ: 1998, 81719 KM
2990 €

Honda XRV 750 Africa Twin BJ: 1997, 51250 KM
4995 €

Honda XRV 750 Africa Twin BJ: 1994, 72786 KM
2799 €

Newsletter

Bleiben Sie immer auf dem laufenden und abonnieren hier den MOTORRAD-Newsletter

MOTORRAD online
MOTORRAD action team

Vorschau
Abonnieren