Aufgefallen

Plus
+ Die Qual der Abstimmungswahl hat KTM den Kunden bereits abgenommen.

+ Die korrekten Settings für die Federelemente kleben auf der Sitzbankunterseite – perfekt.

+ Der Tank im Rahmenheck erspart bei aufgeschnalltem Tankrucksack zusätzliches Gefummel an der Zapfsäule.


Minus
- Gerissene Instrumentenscheiben gehören derzeit zum Dauerkritikpunkt an KTM-Singles. Auch die Tacho-Abdeckung der Testmaschine riss an mehreren Stellen ein.

- Hitzegeschädigte Kunststoffteile sollte es heute nicht mehr geben.

- Der zerschmolzene Rand der linken Seitenverkleidung beweist das Gegenteil.

- Kennzeichenträger mögen keine Motocross-Pisten. Deshalb der Rat: Vor dem Springen Ballast abbauen – sonst tut er es von selbst.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote