Auspuffempfehlung

Foto: Archiv
Akrapovic Hexagon
Deutlich teurer als der Rest des Felds, positioniert sich Akrapovic preislich, aber auch optisch als Premium-Hersteller. Die Verarbeitung ist erstklassig. Dennoch bleibt die leichteste Anlage im Test akustisch und leistungsmäßig sehr nahe am Original-Schalldämpfer.
Daten: Titan, 2,2 Kilogramm, 682 Euro, www.akrapovic.de

Bos Oval
Gut verarbeitet präsentiert sich der Bos-Schalldämpfer. Der aggressiv klingende Endtopf folgt mit nennenswerter Zusatzpower und gesteigertem Drehmoment im mittleren Bereich auch in Sachen Leistungsabgabe seinem akustischen Auftritt.
Daten: Aluminium, 3,2 Kilogramm, 399 Euro, www.bosauspuff.de

Devil Magnum VA
Mit moderatem, dem Serienschalldämpfer sehr nahe kommenden Geräuschniveau gibt sich die Devil-Anlage zurückhaltend. Vor diesem Hintergrund überzeugt das signi­fikante Leistungsplus und ein schön gleichmäßiger Drehmomentverlauf umso mehr.
Daten: Edelstahl, 3,8 Kilogramm, 449 Euro, www.bikeside.de

Hashiru
Als einziger Schalldämpfer des Testfelds erreicht der Hashiru nicht die Spitzenleistung des Serien-Pendants. Auch beim Finish bleibt die Anlage hinter den Mitbewerbern zurück. Ob der Preisbrecher damit letztlich einen Gewinn bringt, ist zu bezweifeln.
Daten: Edelstahl, 2,3 Kilogramm, 249 Euro, www.polo-motorrad.de

Holeshot Master
Der Holeshot-Schalldämpfer verbessert die Leistungsabgabe der Bandit deutlich. Einziger Wermutstropfen: An dem ansonsten gut verarbeiteten Edelstahl-Teil wurde der Anschlag des Hauptständers um gut fünf Zentimeter neben der vorgesehenen Stelle angeschweißt.
Daten: Edelstahl, 4,3 Kilogramm, 334 Euro, www.mizu.de

Hurric RAC1
Was der auffallend kleine Dämpfer bereits erahnen lässt, bestätigt sich akustisch: Gleichwohl mit ABE versehen, ist der Hurric-Schalldämpfer subjektiv der Lauteste im Testfeld. In Sachen Verarbeitung gibt sich die Kompakt-Anlage trotz des erfreulich günstigen Preises keine Blöße.
Daten: Edelstahl, 3,4 Kilogramm, 269 Euro, www.fechter.de

LeoVince
Eine tadellose Verarbeitung charakterisiert die italienische Nachrüst-Anlage. Selbst ein Federhaken zur Montage wird mitgeliefert. Einzig die billig wirkende Befestigungsschelle, die auch bei einigen anderen Herstellern zu finden ist, passt nicht ins Bild.
Daten: Titan, 2,8 Kilogramm, 449 Euro, www.leovince.de

SR-Racing
Der heimliche Star unter den Nachrüst-Anlagen überzeugt in der Bandit auf ganzer Linie. Kaum lauter als das Original, exzellent verarbeitet und obendrein mit 117 PS die höchste Spitzenleistung des Testfelds. Die Bayern wissen, wie man gute Schalldämpfer baut.
Daten: Edelstahl, 3,9 Kilogramm, 444 Euro, www.sr-racing.de

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel