Ducati ST 4 (T + Vergleich mit ST 2) Ungleiche Schwestern

So gleich – was das Aussehen anbelangt – und doch so verschieden, das umschreibt die beiden ST von Ducati am besten. 3500 Mark mehr verlangen die Italiener für die ST4. Viel Geld, auch wenn Nummer vier mit ihrem modifizierten 916-Motor deutlich mehr Leistung und Vierventil-Prestige liefert. Im Test beindruckte sie mit 253 km/h Höchstgeschwindigkeit und satten 112 PS Leistung - Werte, die hausintern nur von der supersportlichen 996 getoppt werden. Logisch, daß die ST2 mit ihrem hemdsärmeligen Zweiventiler der Papierform nach wenig entgegenzusetzen hat: Ihr Motor, der ursprünglich für die 907 i.E. konzipiert wurde, stemmte beim letzten Gastspiel (Vergleichstest Heft 7/1998) 85 PS und beflügelte die Ducati auf ehrenwehrte 222 km/h. Pluspunkt ihres V2: Die Wartung des Zweiventilmotors kostet deutlich weniger als die des kultivierter laufenden Vierventilers. Und auch trotz ST4 ist die ST2 ein prima Allround-Motorrad, das mit seinem rauhen Charme zu gefallen weiß. Wie etwa diesem wunderbaren Schub aus dem Drehzahlkeller, nicht gerade die Paradedisziplin der ST4. Dank dieses Vorteils hält die Zwo auf Landstraßen problemlos mit der starken Schwester mit. Die macht ihrerseits keinen Hehl aus ihrer supersportlichen Herkunft, spricht auch in hohen Drehzahlregionen aggressiv auf Gashandbefehle an und spielt ihre Mehrleistung auf schnellen Autobahnpassagen gnadenlos aus. In Sachen Fahrverhalten gibt sich die ST4 deutlich handlicher, ohne an der für Ducati typischen Stabilität bei Topspeed zu verlieren. Die Italiener begründen das mit deutlich leichteren Laufrädern. Um das zu überprüfen, wog MOTORRAD die Gußräder der beiden Italienerinnen. Bereift mit Metzeler ME Z4, wiegt das ST4-Vorderrad 12,9 statt 13,5 Kilogramm, das Hinterrad 14,5 statt 15,3 Kilogramm.Gut zu wissen, daß die ST2 des 1999er Jahrgangs ebenfalls mit diesen leichteren Gußrädern ausgestattet sein wird. Schön wäre es, wenn Ducati den Tourencharakter der Zwei noch stärker hervorheben würde. Beispielweise mit einem serienmäßigen Koffersystem, das derzeit nur gegen Aufpreis erhältlich ist, März Motorradhandel (Telefon 07243/59300) bietet es für 998 Mark an. Die beiden Sport Touring-Modelle würden sich dann noch besser ergänzen.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote