Fahrbericht KTM 450 Rallye Düne frei!

Anzeige
Anzeige

In sportlicher Hinsicht wird die Rallye von dieser Regelung profitieren. Während das KTM-Werksteam um Titelverteidiger Marc Coma mit den kaum veränderten Vorjahresmaschinen (siehe Fahrbericht) antritt, baut Yamaha für
den Werkspiloten Hélder Rodrigues ein Rallyebike auf der Basis der brandneuen WR 450 F (Alu-Brückenrahmen, Benzineinspritzung) auf. Spektakulär geriet der Einsatz des zum BMW-Konzern
gehörenden Husqvarna-Werks. Das vom deutschen Speedbrain-Team aufgebaute Motorrad implantiert den aus der Husqvarna TE 449 bekannten Motor in deutlich aufgerichteter Einbaulage in ein selbst konstruiertes Fahrgestell (Foto unten). Auffällig: Im Gegensatz zur Husqvarna steht auch das Federbein steiler im Rahmen, die Umlenkhebelei ist konventionell unterhalb, statt wie bei der TE 449 oberhalb der Schwinge angebracht. Allerdings muss Teamleader David Frétigné nach zwei Wirbelsäulenverletzungen erst wieder zu seiner alten Form finden.
Medial steht die legendäre Rallye ohnehin im Blickpunkt. Der TV-Sender Eurosport wird nach Vorschauen ("Destination Dakar", 27.-29. Dezember) ab dem 1. Januar täglich aus Südamerika berichten. Der Beginn der Sendun-
gen variiert zwischen 22.15 und 23.15 Uhr, Wiederholungen werden ab 0.45 Uhr und am nächsten Morgen um 8.30 Uhr ausgestrahlt.

Interesse, ein vom dreifachen Dakar-Sieger Marc Coma signiertes Fahrerhemd ins Wohnzimmer zu hängen? Mit ein wenig Glück könnte es klappen. Beantworten Sie einfach folgende Frage: Welcher Motorrad-Pilot holte bislang die meisten Siege in der Geschichte der Dakar? Die Lösung bitte bis 15. Januar an motorrad@motorpresse.de mailen.

Themenseiten

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote