Fazit Honda X-Eleven

Am Anfang war der Schock. Dann kam der Motor und mit ihm die Sympathie. Gegen Ende schließlich mochte ich die X-Eleven. Mit all ihren Verschrobenheiten. Weil sie auf jedes Blendwerk verzichtet und allein aus sich heraus lebt. Aus der Kraft ihres Vierzylinders, den Talenten des Fahrwerks und der ungeheuerlichen Präsenz ihres Designs. Richtig schön ist sie nicht. Das stimmt. Aber teuer: 18260 Mark. Allerdings lässt die X 11 auch nichts aus. Vom geregelten Drei-Wege-Kat übers Integralbremssystem ist alles dran.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote