Fazit KTM 620 LC 4 LSE (T)

Na bitte, es geht ja doch. Ohne ihr Gesicht zu verlieren, schafft die LSE den schwierigen Spagat zwischen sportlicher Hard-Enduro und komfortablem Alltagsgerät. Die niedrigere Sitzhöhe überzeugt dabei nicht nur die Kurzbeinigen in der Redaktion. Deutlich agiler und sicherer lassen sich die Schwierigkeiten im Enduro-Alltag bewältigen, und auch auf der Landstaße wirkt die KTM nicht mehr wie ein Fremdkörper, sondern fühlt sich pudelwohl. Nur die Trinkgewohnheiten der LSE, da liegt noch was im argen. Ein 50-PS-Motor, der sich bei 130 km/h sage und schreibe 9,3 Liter Sprit reinzieht, das darf nicht sein. Unter diesen Umständen erscheint selbst der serienmäßige Kat ein wenig lächerlich.

Artikel teilen

Anzeige

Aktuelle Gebrauchtangebote