Messungen

Fahrleistungen
Höchstgeschwindigkeit*293 km/h

Beschleunigung
0–100 km/h3,3 sek
0–140 km/h4,7 sek
0–200 km/h7,5 sek

Durchzug
60–100 km/h3,5 sek
100–140 km/h2,9 sek
140–180 km/h2,7 sek

Tachometerabweichung
Effektiv (Anzeige 50/100) 48/95 km/h

Drehzahlmesserabweichung
Anzeige roter Bereich: 13000/min
Effektiv: 13000/min

Verbrauch im Test
Landstraße5,1 l/100 km
130 km/h6,1 l/100 km
Theor. Reichweite347 km
KraftstoffartSuper

Maße und Gewichte
L/B/H 2090/830/1130 mm
Sitzhöhe 820 mm
Lenkerhöhe 860 mm
Wendekreis 6460 mm
Gewicht vollgetankt 200 kg
Zuladung 179 kg
Radlastverteilung v/h 52/48 %
Fahrdynamik 1

Bremsmessung
Bremsweg aus 100 km/h 39,6 m
Mittlere Verzögerung 9,7 m/s²

Bemerkung: In puncto Dosierbarkeit und Handkraft gilt die Bremse der Fireblade nach wie vor als Referenz. Bedingt durch die sehr sportliche Sitzposition und die starken Radlastverlagerung bei großen Verzögerungen neigt die Honda allerdings sehr früh zum Abheben mit dem Hinterrad.

Handling-Parcours I (schneller Slalom)
Rundenzeit: 19,6 sekvmax am Messpunkt: 116,8 km/h

Bemerkung: Sehr sportlich und stabil ist das Fahrwerk der neuen Fireblade abgestimmt. In Verbindung mit der kompakten Sitzposition lässt sie sich spielerisch im schnellen Slalom bewegen. Am Umkehrpunkt stören eine harte Gasannahme sowie der Drehmomentabfall zwischen 3000/min und 4000/min. Darüber setzt die Leistung auf sehr hohem Niveau und konstant ein. Man macht deutlich Meter gut. Der überarbeitete, elektronisch gesteuerte Lenkungsdämpfer arbeitet spürbar straffer als beim Vorgängermodell.

(Werte aus Handling-Parcour II und Kreisbahn aus Witterungsgründen nicht ermittelt.)

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote

Alle Artikel