MOTORRAD - Kommentar Messungen

Die linear ansteigenden Leistungskurven im Sport- und Touringmodus sind fast identisch. Im Regen-Modus ist die Leistung, aber auch das Drehmoment deutlich reduziert. Die leichte Delle in der Drehmomentkurve bei 3100/min in der Sport- und Touringeinstellung spürt man in der Praxis nicht. Die Getriebeabstufung ist perfekt. Der Motor dreht im letzten Gang voll aus.

Stabil und handlich umrundet die Dorsoduro den Pylonen-Parcours. Am Umkehrpunkt bringt das sanfte Ansprechen des Motors im Touring-Modus Zeit.

Nur die Reifen setzen das Limit, wenn es um die schnellste Zeit geht. Über den gesamten Schräglagenbereich verhält sich die Aprilia ausgesprochen neutral.

Die Schräglagenfreiheit der Aprilia ist immens. Über Trennfugen versetzt sie leicht und muss wieder auf Kurs gebracht werden. Das kostet Zeit und auch Geschwindigkeit.

Die Bremse arbeitet sehr transparent und ist gut zu dosieren. Die Dorsoduro bleibt unter vollem Einsatz stets stabil in der Spur, so kann man sich an die maximale Verzögerung sehr gut herantasten. Der mittlere Verzögerungswert von 10,3m/s² ist ein ausgesprochen guter Wert, die Bremsen sind top.

*Herstellerangabe; 1MOTORRAD-Testparcours, Werte des Bremsentests aus den drei besten Fahrversuchen gemittelt; Referenz: Motorrad aus der jeweiligen Kategorie mit den bisherigen Bestwerten; 2 Leistung an der Kurbelwelle. Messungen auf Dynojet-Rollenprüfstand 150, korrigiert nach 95/1/EG, maximal mögliche Abweichung ± 5 %

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote