MOTORRAD-Messungen

Fahrleistungen
Höchstgeschwindigkeit*255 km/h
Beschleunigung
0–100 km/h3,2 sek
0–140 km/h5,2 sek
0–200 km/h10,4 sek
Durchzug
60–100 km/h 5,6 sek
100–140 km/h5,4 sek
140–180 km/h6,5 sek
Tachometerabweichung
Effektiv (Anzeige 50/100) 47/95 km/h
Drehzahlmesserabweichung
Anzeige roter Bereich 10500/min
Effektiv 10200/min
Verbrauch im Test
bei 130 km/h5,0 l/100 km
Landstraße4,8 l/100 km
Theor. Reichweite458 km
KraftstoffartSuper
Maße und Gewichte
L/B/H2260/1080/1460 mm
Lenkerhöhe1050 mm
Wendekreis6340 mm
Gewicht vollgetankt313 kg
Zuladung195 kg
Radlastverteilung v/h46/54 %
Fahrdynamik1
Bremsmessung
Bremsweg aus 100 km/h44,0 m
Mittlere Verzögerung8,8 m/s²
Bemerkungen
Die groben und langen ABS-Regelvorgänge verlängern den Bremsweg gegenüber andern Motorrädern mit ABS. Die Betätigungskraft der Vorderradbremse ist etwas zu groß, die Funktion der Hinterradbremse eher mäßig.
Handling-Parcours I (schneller Slalom)
Rundenzeit21,2 sek
vmax am Messpunkt102,6 km/h
Bemerkungen
Trotz des hohen Gewichts lässt sich die 1400 GTR zügig um die Pylonen wedeln. Das straffe Fahrwerk vermittelt Stabilität und gute Rückmeldung.
Handling-Parcours II (langsamer Slalom)
Rundenzeit30,3 sek
vmax am Messpunkt49,3 km/h
Bemerkungen
Hier sind die 313 Kilogramm der GTR am intensivsten zu spüren. Hilfreich bei den kurzen Beschleunigungen: die gut-mütige Leistungsentfaltung.
Kreisbahn, ø 46 Meter
Rundenzeit11,5 sek
vmax am Messpunkt47,7 km/h
Bemerkungen
Für ausreichend Grip sorgt der neue BT 021. Selbst bei großen Schräglagen bleibt das Fahrzeug stabil. Die Fußrasten setzen bei größeren Schräglagen unkritisch auf.
Wassergekühlter Vierzylinder-Viertakt-Reihenmotor, zwei Ausgleichswellen, zwei oben liegende, kettengetriebene Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, Tassenstößel, Nasssumpfschmierung, Einspritzung, ø 40 mm, geregelter Katalysator mit Sekundärluftsystem, Lichtmaschine 490 W, Batterie 12 V/14 Ah, hydraulisch betätigte, Mehrscheiben-Ölbadkupplung, Sechsganggetriebe, Kardan.

Bohrung x Hub84,0 x 61,0 mm
Hubraum1352 cm3
Verdichtungsverhältnis10,7:1
Nennleistung 114,0 kW (155 PS) bei 8800/min
Max. Drehmoment 136 Nm bei 6200/min

Fahrwerk
Brückenrahmen aus Aluminium, Upside-down- Gabel, ø 43 mm, verstellbare Federbasis und Zugstufendämpfung, Zweiarmschwinge aus Aluminium, Zentralfederbein mit Hebelsystem, verstellbare Federbasis und Zugstufendämpfung, Doppelscheibenbremse vorn, ø 310 mm, Vierkolben-Festsättel, Scheibenbremse hinten, ø 270 mm, Zweikolben-Festsattel, ABS.
Alu-Gussräder3.50 x 17; 6.00 x 17
Reifen 120/70 ZR 17; 190/50 ZR 17
Bereifung im Test Bridgestone BT 021 »E«

Maße und Gewichte
Radstand 1520 mm, Lenkkopfwinkel 63,9 Grad, Nachlauf 112 mm, Federweg v/h 113/136 mm, zulässiges Gesamtgewicht 508 kg, Tankinhalt 22,0 Liter.
Service-Daten
Service-Intervallealle 6000 km
Öl- und Filterwechsel alle 12000 km/4,1 l
Motoröl10 W 40
TelegabelölSAE 5 W
ZündkerzenCR9EIA-9
Leerlaufdrehzahl 1100 ± 50/min
Reifenluftdrucksolo (mit Sozius)
vorn/hinten 2,9/2,9 (2,9/2,9) bar

Garantie drei Jahre
Farben Silber/Grau, Schwarz
Preis 15750 Euro
Nebenkosten 180 Euro

Im Vergleich mit der Leistungskurve der ZZR enttäuscht das Diagramm der GTR zunächst. Eine 31 PS geringere Spitzenleistung tauscht das GTR-Triebwerk nur gegen zusätzliches Drehmoment zwischen 2000 und 4000/min ein. In der Praxis resultiert diese Auslegung allerdings in einer sehr harmonischen, unaufgeregten Leistungsabgabe. Gut zu erkennen: die extrem lange Übersetzung des sechsten Gangs als Overdrive.

Trotz der Vorteile der hecklastigen Gewichtsverteilung beim Bremsen erlaubt das wenig aggressiv regelnde ABS der GTR nur eine für diese Klasse unterdurchschnittliche Bremsleistung von 8,8 m/s2.

Artikel teilen

Aktuelle Gebrauchtangebote